Wie kommst du da drauf, dass das eine Störung sein sollte? Jeder versucht irgendwie und irgendwo seine Persönlichkeit auszudrücken. Manche machen das zum Beispiel durch ihren Klamottenstil, andere wieder über diesen Status. Interpretier da nicht zu viel rein. Außerdem kommt dieses Phänomen nicht nur bei Frauen vor. Kenn auch genug Männer, die das machen. Und wer kennt es nicht, wenn ein Pärchen das Datum des Zusammenkommens in den Status packt .) Lass die Leute doch einfach machen.

...zur Antwort

Hast du an dir schon mal festgestellt, dass du dich bei machen Sachen nur schwer konzentrieren kannst? Weil dann könnte dieses Phänomen auf ADS bzw ADHS hindeuten. Aber auch, wenn das nicht zutrifft, ist es generell schwer, bei etwas konzentriert zu bleiben, das einen nicht wirklich interessiert. Eventuell könntest du mal einen anderen Schüler fragen, der gut in Geschichte ist, ob er oder sie es dir erklären kann.

...zur Antwort

Dein Verhalten ist da schon etwas auffällig. Du scheinst übertrieben perfektionistisch zu sein, sodass es schon schädliche Ausmaßen angenommen hat. Du scheinst viel über dich nachzudenken, willst dir aber doch nicht eingestehen, dass du recht arrogant bist und dich über andere stellst. Nicht nur andere Menschen machen Fehler, sondern du auch. Es zeigt, dass man einen guten Charakter hat, wenn man sich für das entschuldigen kann, was man falsch gemacht hat. Zudem solltest du lernen, anderen ihre Fehler zu verzeihen. Niemand kann sein ganzes Leben alles perfekt und richtig machen, das macht uns Menschen nämlich so aus. Auch dich, wenn du zu diesen Menschen gehören willst. Es ist gut, wenn man seine Meinung vertritt, jedoch solltest du dabei andere nicht überfahren oder ihnen gar deine Ansicht aufzwingen wollen. Nur wenn du andere respektierst, hast du deren Respekt verdient. In Sachen Beziehung wirst du sehr einsam werden, wenn du nur ein perfekte Frau akzeptierst, weil die gibt es nicht. 

Wenn du das Gefühl hast, du brauchst Hilfe, um dich verändern zu können, dann könntest du eine Psychotherapie in Betracht ziehen.

...zur Antwort

Ich selbst bin von ADS und Hochsensibilität betroffen, momentan in Therapie. Zuerst einmal muss man lernen, sich selbst zu akzeptieren. Es ist manchmal belastend, hochsensibel zu sein, trotzdem sollte man das nicht als Last ansehen. Denn es bringt auch sehr viele Vorteile. Einer davon ist, dass wir sehr empahtisch sind. Es fällt uns viel leichter als den meisten, uns in andere hineinzuversetzen. Während andere erst lernen müssen, Verständnis für ihre Mitmenschen zu entwickeln, ist bei uns vieles schon angeboren. Das macht uns zu guten Menschenkennern. Außerdem sind wir sehr tiefe Menschen. Natürlich gibt es von diesen guten Dingen auch Kehrseiten. Zum Beispiel fällt es uns schwer, uns genug von anderen Menschen zu distanzieren und lassen somit zu, dass wir an ihren Problemen dauerhaft mitleiden. Dazu ist es nicht besonders schwer, uns zu verletzen, da wir fast alles persönlich nehmen. Aber jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, das trifft nicht nur auf Hochsensible zu. Du musst dich nur annehmen, so wie du bist und dann kannst du dich positiv weiterentwickeln. Sei nicht zu streng zu dir wegen deiner Fehler, sie machen dich schließlich genauso aus wie deine Stärken :)

Hier noch ein paar gute Videos zum Thema:

https://youtube.com/watch?v=6ryRrLGgnZE

https://youtube.com/watch?v=kT8f5mV37ZM

...zur Antwort

Ein starker Wille ist für mich, wenn man sich von nichts und niemandem seine Ideale und Ziele ausreden lässt. Sturheit bedeutet in etwa dasselbe, nur mit dem negativen Aspekt, dass man keine Kritik annehmen kann. Also, dass man immer denkt, richtig zu liegen und nie Fehler machen zu können. Ein wenig Sturheit halte ich für gut, doch sollte man sich die Meinungen von anderen zuerst anhören, bevor man darüber urteilt.

...zur Antwort

Ich habe langsam so die Schnauze voll davon, dass es immer und überall heißt, die komplizierten Frauen. Stell dir mal vor, eine Frau ist ein Mensch und tickt demnach nicht viel anders als du. Wenn du wissen willst, was in ihr vorgeht, frag sie doch einfach. Zum Beispiel: "Hey, mir ist aufgefallen, dass du mir in letzter Zeit nicht mehr so oft schreibst. An was liegt das?"

Mich nervt dieser arrogante Unterton, ich meine, von sich zu sagen, dass man doch eigentlich nahezu perfekt ist und dass man es überhaupt nicht versteht, warum einen nicht alle ganz toll finden. Fakt ist, nur wer sich immer an jeden anzupassen versucht und sich verstellt, wird von allen gemocht. Es hat eben mit den paar Frauen nicht geklappt. Dann warte einfach auf die nächste Gelegenheit. Und ich würde dir raten, vom Internet fernzubleiben, wenn du auf eine Beziehung aus bist. Selten kommt dabei mehr heraus als irgendetwas Oberflächliches.

Ich hoffe, du bist jetzt nicht zu sehr beleidigt und nimmst dir das auch ein wenig zu Herzen :)

...zur Antwort

Bin zwar ein Mädchen, aber ich lasse trotzdem mal ein Kommentar da. Ich halte es für Schwachsinn zu behaupten, das eine Geschlecht hätte es schwerer als das andere. An beide werden Anforderungen gestellt, nach denen sie sich richten sollten, wenn sie nicht dafür soziale Ausgrenzung erfahren wollen. Dass Männer immer stark sein sollen, ist eine dieser Anforderungen. Und wenn du dein Umfeld aufmerksam beobachtest, wirst du das auch merken. Ein Mann darf nicht zugeben, dass er bei irgendetwas Hilfe braucht, er darf nicht zu viele Gefühle zeigen und muss sich immer und überall durchsetzen können. Warum denkst du, werden Schwule von der Gesellschaft mehr verachtet als Lesben? Weil Weiblichkeit noch immer ein Synonym für Schwäche zu sein scheint. Ich meine, der Satz "... wie ein Mädchen" ist eine Beleidigung. Und das Klischee behauptet ja, dass alle Schwule feminin wären. Eben, Männer, die sich schwach zeigen. Männer müssen oft genauso viel Sexismus wie Frauen erfahren. Hier ein Video dazu:

https://youtube.com/watch?v=TFRmOuy0nsY

...zur Antwort

Noch eine Ergänzung: So leicht, wie manche sich das vorstellen, ist es nicht wirklich. Ich habe überall herumgesucht und diese Frage nur aus Verzweiflung gestellt. Während der Gamescom kosten alle Hotels aufgrund der hohen Anfrage extrem viel. Da muss man sich nicht wundern, wenn der Preis für drei Nächte 2.000 € beträgt. Und alle billigen Angebote sind schon weg, kurz nach dem Ende der letzten Gamescom.

...zur Antwort

Du bist einfach nur ein wenig schüchtern, das ist nichts, das selten vorkommt. Ich kenne das sehr gut, man möchte unbedingt einen guten Eindruck bei seinem Gegenüber hinterlassen und hat Angst, dass man es vermasselt. Man muss von der Erwartung loslassen können, dass alle ein gutes Bild von einem haben sollen, was nicht so leicht ist, das weiß ich. Eine schüchterne Person hat zudem das Gefühl, von allen beobachtet zu werden, also, dass jeder Fehler bemerkt wird. In der Realität ist das anders. Wenn dir in der Öffentlichkeit etwas Dummes passiert, wird dir das wahrscheinlich noch Monate später peinlich sein, während alle, die dabei waren es schon vergessen haben. Wir sind alle nur Menschen, uns passieren Fehler, wir sind manchmal nervös und so gut wie alle haben dafür auch Verständnis. In deinem Kopf sieht alles immer schlimmer aus als es wirklich ist, daher versuche immer wieder einen Bezug zur Realität herzustellen.

Als nächstes solltest du an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Schüchternheit entsteht nicht einfach so, sondern wird meistens durch schlechte Erfahrungen ausgelöst. Irgendwo hat sich bei dir der Gedanke gefestigt, nicht so gut wie andere zu sein. Wenn du das Gefühl hast, du kommst allein nicht mehr vorwärts, könntest du Unterstützung bei einem Psychologen suchen.

...zur Antwort

Wieso gilt man erst ab einem IQ von 130 als hochbegabt?

Hallo, ich frage mich, wieso man erst ab einem Gesamt-IQ von 130 und nicht etwa von 120 als hochbegabt gilt -- steckt da wirklich eine tiegruendigere Logik dahinter?

Die meisten Merkmale und Hoechstleistungen findet man schliesslich auch sehr oft bei "nur" weit ueberdurchschnittlich begabten Menschen. Zudem erkennen einige Organisationen in den USA, manche Psychologen und sogar spezielle Schule einen IQ von 120 (selbstverstaendlich samt der restlichen Diagnose (!)) als Aufnahmekriterium in den "Hochbegabtenstatus" an.

Der Gesamt-IQ sagt zu allem Ueberfluss allein kaum etwas aus! Persoenliche Leistungen, der Charakter sowie im Test nicht beruecksichtigte Talente und Faehigkeiten werden in den gaengigen Intelligenztests einfach ignoriert!!! Mal ganz vom Umstand abgesehen, dass die Werte von Test zu Test variieren und auch von anderen Faktoren wie der Verfassung zum Testzeitpunkt und der Tagesform beinflusst werden!

Und wieso kann man laut der multiplen Intelligenztheorie auch auf nur einem einzigen (!) Gebiet hochbegabt sein waehrend man bei einem IQ-Test in allen Unterkategorien exzellieren muss, um als hochbegabt tu gelten?!

Laut dem WISC-IV habe ich naemlich einen Gesamt-IQ von 128, obwohl ich laut der Anamnese, den Persoenlichkeitstests und den Leistungen im Allgemeinen definitiv als hochbegabt eingestuft werde, sodass ich mich jetzt ziemlich seltsam fuehle... Irgendwie bin ich hochbegabt, aber irgendwie auch nicht... .... ...

(P.S.: In der Fragestellung sind ausschliesslich (!) professionnelle Intelligtests gemeint und alle IQ-Werte beziehen sich auf die Wechslerskala.)

...zur Frage

Ich bin nicht der Ansicht, dass dieser Test so aussagekräftig ist. Da kann ich gut mich als Beispiel hernehmen. Zwar habe ich mich noch nie testen lassen, weiß aber, dass ich dabei sehr schlecht abschneiden würde. Schlicht und einfach, da mir das Verständnis für mathematische Systeme fehlt. Dafür bin ich sehr gut darin, Schlussfolgerungen aufzustellen und Zusammenhänge zu erkennen. Allle Themen, welche sich mit der Psychologie befassen, verstehe ich sofort, wenn ich nur ein Mal davon höre.

Wie viele hier schon gesagt haben, berücksichtigt der Test nicht die Stärken und Schwächen des Einzelnen.

...zur Antwort

Ich möchte hiermit keinen von euch beiden beleidigen, aber meinst du nicht, dass das ein total kindisches Verhalten ist? Es ist doch albern, darüber zu disskutieren, wer wem hinterherrennt. Ich bin generell der Meinung, bei einer richtigen Beziehung können einfach beide Partner offen und ehrlich miteinander reden. Wenn das bei allen so wäre, müssten sie gar nicht darüber spekulieren, was in dem Kopf des anderen vorgeht. Am besten, du sprichst sie direkt darauf an. Wenn sie darauf nicht reagiert, hat das mit euch in meinen Augen keinen Sinn. Das Verhältnis stimmt nicht, wenn du der einzige bist, der etwas dafür tut, dass euer Kontakt bestehen bleibt. Du wirst dich so nur immer schlechter fühlen, wenn du die ganze Zeit gibst und nie etwas zurückbekommst.

...zur Antwort

Ich denke, viele verstehen nicht ganz, was Extro- und Introversion bedeutet. Es ist nichts, was sich mit der Zeit ändert, von der eigenen Stimmung oder dem Gesprächspartner abhängt. Es ist ein Wesenszug. Manche Menschen sind auch eine Mischung zwischen extro- und introvertiert, aber laut deiner Schilderung scheinst du mehr zu Introversion zu neigen. Dass man unter Menschen, denen man vertraut, offen sein kann, ist bei jedem normal. Wenn jemand sonst schüchtern und zurückhaltend ist, könnte es sein, dass diese Person in ihrem engsten Freundeskreis ganz anders wirkt.

Damit will ich dir jetzt auf keinen Fall einreden, dass du nicht lernen kannst, selbstbewusster und besser in Gesprächen zu werden. Nur, dass man sein Wesen akzeptieren sollte. Wahrscheinlich wirst du dich nie so wohl dabei fühlen, neue Personen kennenzulernen wie jemand, der von Natur aus offen ist. Es ist nicht falsch, introvertiert zu sein auch wenn uns das eine Gesellschaft, in der 2/3 der Bevölkerung Extrovertierte sind, glauben lassen will.

Hier noch ein Video:

https://youtube.com/watch?v=m1HknPaHuvk

...zur Antwort

Die Mädchen auf meiner Schule machen mich Verrückt!?

Ich halte das nicht mehr aus. Man sagt mir immer ich sehe so gut und süß aus und fragt warum ich noch keine Freundin hatte. (Bin jetzt in der 13. Klasse) Ich bin mit Mädchen nicht sehr selbstbewusst. Eigentlich so gut wie garnicht selbstbewusst. Bin Mädchen so gut wie noch nie in meinem Leben näher gekommen als Zungenkuss, und das wars. Habe oft gelesen Mädchen stehen auf selbstbewusste Typen, und auch gleichzeitig freundliche. Also so halb Gentleman halb A**hole.

Mein Problem ist jetzt das auf meiner Schule so gut wie jedes Mädchen mich sexuell komplett fertig macht. Meine Schule ist voll mit extrem attraktiven Mädchen, die sind sowas von Attraktiv und deren Hinterteil ist einfach nur ein Traum. 90% der Mädels sind so. Ich habe einen attraktiven Körper und bin immer am Sport machen... weiß jetzt aber das mir mein Aussehen nichts bringt und irgendetwas anderes der Grund sein muss warum ich nie Mädchen anziehe. Die sind so ganz nett zu mir, aber das wars auch. Selbst früher in der 6-7. Klasse war ich besser mit Mädchen als jetzt.

Also ich werden extrem heftig von diesen geilen Mädchen auf meiner Schule sexuell erregt. Das ich denen nicht näher komme frustriert mich immer wenn ich die sehe mit ihren mega Hintern und dann haben die noch diese sau engen Hosen an... :,(

Ich muss etwas unternehmen. Ich möchte es schaffen so bald wie Möglich diese Mädchen selber mit meinem auftreten (und aussehen?) total fertig machen dass ich die am besten alle ** kann wenn ich möchte, oder wenigstens besser kennenlernen xD

Was kan ich tun, gibts da ein Program für online um das zu trainieren und die Mädchen zu verführen mit Selbstbewusstsein und so?

Das hört sich alles harmlos an und übertrieben... aber mir ist das total wichtig und heftigst ernst gemeint! Diese Mädchen machen mich Wahnsinnig!!! Ich muss etwas an mir selbst unternehmen! Po***raphie bringt mich nicht weiter oder entspannt mich sondern frustriert mich nur weil das nicht die Realität ist! Ich will diesen echten Mädchen näher kommen!

Mein Gehirn ist schon so überfordert es sieht den unterschied kaum noch zwischen jungen kleinen, älteren und erwachsenen Frauen nicht mehr! So gut wie alles weibliche, selbst gezeichnete Frauen erregen mich extrem! ... Ich muss etwas tun, aber was?

Vielen Dank im voraus, hoffe hier kann mir jemand helfen!

...zur Frage

Laut deinem Text scheint es nicht wirklich eine Beziehung zu sein, nach dem du dich da sehnst. Keine Sorge, es gibt genug Frauen, die auch auf etwas Unverbindliches aus sind. Bitte versuch nicht, irgendein Mädchen zu manipulieren. Ihr vorzutäuschen, dass sie für dich etwas besonderes ist, obwohl dir jede recht wäre. Du solltest verstehen, dass du durch dein Verhalten Menschen wirklich verletzen könntest. Es ist kein schönes Gefühl, zu erkennen, dass man nur benutzt wird. Also sollte man vorher immer abklären, was beide Beteiligten wollen.

...zur Antwort

Zug abgefahren als männliche Jungfrau mit 22?

Hallo, ich bin eine männliche Jungfrau mit bald 22. Ich hatte bisher keinen Sex oder eine richtige Beziehung. Ich bin nicht untätig, habe immer Sachen unternommen, Tanzkurse gemacht, auf Partys gegangen etc. aber irgendwann stellt man sich essentielle Fragen. Man zerfleischt sich, grübelt, denkt nach, macht sich selbst kaputt. Ich sehe nicht schlecht aus (ja sorry dass ich das sage, aber aufs Aussehen kommt es halt doch drauf an), studiere Medizin, komme ins 7. Semester (ja auch sorry dass ich das sage, aber auch auf sowas wird geachtet), habe Hobbies, Freunde etc. Aber ich verstehe die Welt einfach nicht mehr. Ich bin eigentlich immer ehrlich gewesen, war freundlich zu allen ohne zu erwarten was zu bekommen aber es klappt einfach nicht und das macht einen innerlich so fertig. Das war die schlimmste Erfahrung: https://www.gutefrage.net/frage/ich-verstehe-die-welt-nicht-mehr-bin-ich-wirklic... Mir wurde es ja eigentlich gesagt alles was ich bin. Schlecht Küssen, schlecht im Bett, traurige Persönlichkeit, ein Gefühlskrüppel etc. . Und wenn ich so nachdenke, trifft das glaube ich inzwischen auch zu. Die Studentinnen sind die schlimmsten. Enorme Erwartungshaltung, wehe die Bedürfnisse werden nicht erkannt oder befriedigt....dann bricht die Welt zusammen und man führt sich auf wie die Axt im Walde. Lest euch ruhig diesen Text mal durch, den ich verlinkt habe. Teil 2 kommt weiter unten. Ich bin Jungfrau mit Ü20. Keine Frau will sowas. Erfahrung, guter Sex, blabla, man muss die Frau zum Kommen bringen blalba....ich kann und will es einfach nicht mehr hören. Es ist ein Teufelskreis. Je älter man wird, desto schwieriger ist es und schlimmer wird es. Der Erwartungsdruck ist immens, da kann doch keiner mehr schaffen. Medizin zu studieren war immer mein Traum, meine Studienzeit ist eher ein Alptraum obwohl ich alles bestanden habe immer. In drei Wochen geht das Semester los, aber ich will einfach nie wieder in diese Universitätsstadt am liebsten. Und später soll ich nur noch 24h Dienste in der Klinik schieben etc, wie soll man da denn jemand kennenlernen? Junge Frauen sind einfach das Allerletzte. Man soll erobern, hinterlaufen, freundlich sein, als Frau darfst du nebenher noch 5 andere haben, wehe das macht der Mann. Und dann wird es immer so hingestellt als sei der Mann Schuld, der Gefühle und Hoffnungen kaputt gemacht hat. Ich habe einfach auf das alles keine Lust mehr und mir fällt es auch inzwischen immer schwerer irgendeiner überhaupt noch zu vertrauen sollte es jemals eine ernst meinen. Und kommt heraus dass der Mann Jungfrau ist, unerfahren, schüchtern im Bett, dann war es das. Da schießt man den Mann ab.

Ich habe den Glauben einfach verloren. Fertig aus. Gibt es eigentlich Medikamente wie man den Drang nach Gefühlen, Sexualität unterbinden kann oder Sterilisations-Op? Ich will das alles einfach nicht mehr. Ein ganzes Leben falsch gemacht. Und ich soll mal später mal Leute heilen?

...zur Frage

Ich kann deine Gefühle teilweise nachvollziehen. Doch irgendwo muss ich einfach sagen, dass du dich mal zusammenreißen sollst. Meiner Meinung nach ist Jungfräulichkeit in unserer Gesellschaft total überbewertet. Ob und wie oft jemand in seinem Leben Sex hatte, geht nur ihn etwas an.

Wenn du auf eine richtige Beziehung aus bist, dann solltest du nicht so verzweifelt nach einem Partner suchen. Am besten wäre es, du konzentrierst dich jetzt auf dich selbst. Sei froh über alles, was du hast in deinem Leben. Irgendwann begnegnet einem die richtige Person von selbst, jemand, der zu einem passt und dem solche banalen Dinge wie, ob man Jungfrau ist, total egal sind.

Übrigens, hast du mal darüber nachgedacht, dass dein Verhalten manche Frauen vielleicht abschreckt? Wenn jemand sich selbst viel Stress macht, geht das auch auf die Menschen in seinem Umfeld über. Ich könnte mir gut vorstellen, dass wenn eine Frau zum Beispiel deine Einladung zu einem Date ablehnt, du sie dann undankbar und eingebildet nennst. Dann ist es natürlich klar, dass man unsympathisch wirkt. Do solltest ruhiger werden und den Dingen ihre Zeit lassen. Außerdem spüren es viele Menschen, ob man es ernst mit ihnen meint oder nur auf eine neue Erfahrung aus ist. Würdest du gerne das Gefühl haben, jemand will dich nur benutzen? Sieh es nicht als Ablehnung gegen dich, wenn eine Frau sich Zeit lassen will.

...zur Antwort

20 Jahre alt (männlich) und keine Freundin gehabt?

Hallo, Ich bin 20 jahre alt (männlich) und werde in 1 Monat 21.
Ich habe keine Freunde nur Bekannte oder Freunde von meinen Bruder, die mich alle ignorieren. Ich habe auch bis jetzt keine einzige Freundin gehabt. Somit keine Sex Erfahrung, keinen Kuss und keine Beziehung gehabt...NIE. Alle die ich kenne ignorieren mich... sogar mein Bruder sagt zu mir, ich soll mich verpissen z.B aus seinem Zimmer:,, Niemand möchte etwas mit dir zu tun haben...''. Vor 1 jahr hab ich mein Abi gemacht und auch in der Schule war ich immer alleine und niemand wollte etwas mit mir zu tun haben. Deswegen bin ich dann immer in der Pause zum Musikraum gegangen und habe alleine Klavier gespielt. Ich errinnere mich noch ganz gut einmal im Sportinterricht... Es kam "Tanzen" dran... der Lehrer meinte es sei eine gute Übung für den Abiball. Wir waren diesmal 39 Schüler. Es gab 20 Jungs und 19 Mädchen. Wir sollten jeweils immer mit den anderen Geschlecht tanzen und nach 5 Minuten uns immer abwechseln.Also nach 5 Minuten einen anderen Partner suchen.
Jedoch musste eigentlich ein Junge nach 5 Minuten einmal aussetzen. Und Wie es so kommen sollte hatte jeder einen Partner gefunden außer ich, als erstes dachte ich es sei nur Zufall gewesen.Doch als die ersten 5 Minuten vorbei waren, wollte ich mir einen Partner suchen oder mit jemanden tauschen. Doch jedes Mädchen dass ich fragte, ignorierte mich. nur eine antwortete mit :,,Ihhh git...". So ging es drei Runden lang und ich durfte nur von der Sitzbank aus zugucken Ich habe es auch den Sportlehrer gesagt, aber er war mit seinen Tanzübungen auf seinen Blatt beschäftigt, dass er nur sagte:,, Nächste Runde bist du dabei...". Was aber nicht passierte.
Deshalb glaube ich dass ich nie eine Freundin bekommen oder finden werde ...
Dieses Bild dass alle mich ignorieren habe ich immer vor mir.. und kann ich nicht vergessen. Meine Eltern reden mir Mut zu und sagen mir, dass wird schon noch kommen. Aber ich glaub nicht dran. Ich bin langsam dran die Hoffnung zu verlieren, was aber nicht bedeutet, dass ich nicht will... Was meint ihr was soll ich machen ?

...zur Frage

Ich vermute stark, dass du introvertiert bist. Das sind jene Menschen, ,die eher in sich gekehrt sind und kein Problem damit haben, Zeit alleine zu verbringen. Möglicherweise könntest du sogar ADS haben, da man sich da oft als Außenseiter wahrnimmt. So oder so gehörst du einer Minderheit an. Und denen wird von der Gesellschaft, den angepassten Menschen, eingeredet, dass mit ihnen etwas nicht stimmt. Doch das ist eine Lüge. Anders bedeutet ganz und gar nicht falsch. Ich finde, du solltest anfangen, stolz auf dich zu sein. Auf das, was du kannst. Warum denn bitte sollte es schlimm sein, wenn man in deinem Alter noch keine Beziehung hatte? Wenn die richtige Zeit dafür da ist, dann ist sie es. Aber ich bin der Ansicht, man sollte nicht sein Leben mit der Suche nach einem perfekten Partner verschwenden. Es ist dein Leben. Du bist der Mensch, mit dem du es bis zum Ende aushalten musst. Also solltest du dich auch auf dich konzentrieren. Arbeite an dir, entwickle dich weiter, gewinne Selbsvertrauen. Finde einen Weg, den du durchs Leben gehen willst. Warum machst du nicht etwas mit Musik? Fang doch damit an, Klavier-Stücke auf Youtube hochzuladen? Oder einem Orchester beitreten? Und irgendwann wird dir auf deinem Weg die Person begegnen, die gerade in die selbe Richtung möchte und ihr könnt gemeinsam gehen.

...zur Antwort
  • So Far Away von Red
  • Hold Me Now von Red
  • Dear Agony von Breaking Benjamin
  • Give Me A Sign von Breaking Benjamin
  • Never Too Late von Three Days Grace
  • Shadwoy Of The Day von Linkin Park
  • Iridescent von Linkin Park
  • Final Masquerade von Linkin Park
  • Leader Of The Broken Hearts von Papa Roach
  • Outside von Hollywood Undead
  • Believe von Hollywood Undead
  • Circles von Hollywood Undead
  • Don't Let Me Get Me von Pink
  • Please Don't Leave Me von Pink

Viel Spaß beim Anhören :)

...zur Antwort

Wenn dich das Thema so sehr interessiert, wirf mal einen Blick in diese Diplomarbeit: http://othes.univie.ac.at/28584/1/2013-05-11_0605592.pdf

...zur Antwort

Wieso sind die Menschen mit ihrer Scheinwelt zufrieden?

Erfolg und Geld, Hirngespinste die einen an sich nichts bringen. Wie ein Steak was man einem Wachhund hinwirft mit er abgelenkt ist.
Mit Macht kann man viel anstellen, aber seien wir ehrlich um richtige Macht zu haben muss man in die richtigen Familien geboren werden. Familien die schon seit Jahrhunderten mehr Geld haben, als die größten Firmen der Welt.
Die Welt zu verändern kann klappen, mit vielen Leuten und viel Wissen, aber ist das sinnvoll ?
Die Menschen sind in ihrem Keller eingesperrt, der aber schöne Bilder vor dem Fenster kleben hat und immer wieder neues bietet, mit der Schein nicht zerbricht.
Oder ohne Metapher : Sie bilden sich Zufriedenheit ein und kriegen immer wieder etwas neues in die Hände gedrückt, mit sie sich nicht Gedanken über das Leid auf dieser Welt machen müssen.
Dabei rede ich nicht mal von Entwicklungsländern und verhungernden Kindern, sondern von Menschen in Deutschland.
Jeder 4 leidet unter einer psychischen Krankheit (höchstwahrscheinlich viel mehr, ohne es zu wissen), aber solange ich genug Selfies auf Facebook poste und der Welt zeige wie gut es mir geht, muss doch auch alles schön sein, richtig.. ? Abends nur nicht die Antidepressiva vergessen.
Ein ruhiges Familienleben ist mittlerweile nicht mehr vorstellbar, nicht mit den Gedanken die ich habe. Diese Scheinwelt regt mich einfach nur noch auf.
Wir sind eine Generation von Leuten, die perfekt darin sind Sachen zu verdrängen und sich selbst anzulügen. Egal ob es um Ethik, die Gesellschaft oder den Alltag geht.
Natürlich gibt es auch Menschen die das nicht tun, aber wie viele sind das ? Jeder von uns hat mal Klamotten aus Kinderarbeit gekauft, Fleisch gegessen für das Tiere unnötig gelitten haben, nur mit es billig ist. Jeder von uns benutzt Zitate, die nicht das wiedergeben was wir wirklich denken. Sind alle Menschen gleich Wert ? Ja ? Wieso hast du dann noch einen PC/Handy. Du solltest dein Reichtum fair verteilen, wenn du glaubst das jeder so viel wert ist wie du. Jeder von uns lügt. Jeder von uns hat Probleme und trotzdem nutzen wir soziale Netzwerke als eine Art Bühne. Eine Bühne auf der wir nur das beste von uns zeigen, das schlechte darf sich hinter den Bühnenvorhang verstecken. Die die ihr Leben meistern und ganz oben stehen werden angehimmelt. Dann kann man auch mal schnell vergessen, dass Kinderarbeit im Spiel war oder sonstiges illegales, was den Leuten zu Erfolg verholfen hat. 
Wie kann man damit zufrieden sein und wieso probiert man es noch zu rechtfertigen und zu verteidigen ?
Ihr könnt meinetwegen sagen, dass ich eine unrealistische Weltanschauung habe, aber dann erklärt mir bitte wieso und woran ihr das fest macht.

...zur Frage

Zu dem Thema kann ich noch dieses Video empfehlen:

https://youtube.com/watch?v=7kBorZDx2WA

...zur Antwort

Mordgedanken - Was sollte ich tun?

Hallo. Einige von euch werden sich nicht in mich hineinversetzen können und mich als krank einstufen. Deshalb sag ich es im Vorraus. Ich möchte nur ernstgemeinte Antworten von Leuten, die mich mindestens zu einem gewissen Grad verstehen können!

Ich bin männlich und 14 Jahre alt. Ich habe schon seit einiger Zeit intensive Mordlust und Mordgedanken. Ich stelle mir sehr oft vor, wie es wäre, wenn ich jemanden umbringe und lächle währendessen immer zufrieden. Auch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ich meine Eltern umbringen werde. Ich werde nicht gemobbt oder missbraucht. Diese Lust steckt einfach in mir drin. Ich bin außerdem ein Stubenhocker und ein Alleingänger. Zudem hasse ich die Welt und die Menschen. Ich hasse es, dass Menschen versuchen mit mir zu interagieren. Das gilt auch für meine Familie. Ich würde einfach gerne alleine vor mich hin leben. Eine Freundin hatte ich selbstverständlich auch noch nicht. Ich spüre für alle Menschen eine gewisse Grundmordlust. Bisher hatte ich keinen Menschen in meinem Leben, bei dem ich mir einen Mord nicht vorstellen könnte. Diese Mordlust ist bei Menschen, die viel mit mir zu tun haben und mich als Person nicht aktzeptieren am Höchsten. Anders gesagt ist die Mordlust bei meinen Eltern am Höchsten. Ich habe oft genug darüber nachgedacht und kann mir ein Leben mit meinem Vorhaben sehr gut vorstellen. Ich habe auch schon darüber überlegt, zu einem Psychologen oder in die Psychatrie zu gehen. Den Gedanken fand ich immer sehr lustig und toll. Irgendwie mag ich soetwas eben. Normalerweise wäre ich schon längst in eine "Spaßanstalt", so wie ich sie nenne, gegangen, nur halten mich meine Eltern allein wegen ihrer Existenz davon ab. Ich will morden, nur weiß ich auch, dass ich nur wegen meiner Lust nicht morden sollte. Würde ich gemobbt oder missbraucht, wäre ich schon längst ein Mörder. Trotz allem bleibt meine Mordlust bestehen. Ich weiß nicht so recht, was ich machen soll, denn meine Lust gibt mir keine Ruhe.

Was sollte ich machen?

...zur Frage

Du solltest mal darüber nachdenken, was das bedeuten würde, wenn du es machen würdest. Ist dir bewusst, dass du dadurch ein ganzes Leben auslöschen würdest? Alles, was die Person noch tun würde, all die Entscheidungen, die sie treffen würde, welche nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das von vielen anderen beeinflussen würde. All die nahen Angehörigen, die für immer mit einer Leere in sich weiterleben müssten.

Zuerst einmal musst du dir klar werden, dass du nicht deine Gedanken bist. Man kann nicht wirklich etwas dafür, wenn so ein Drang auftaucht und es braucht professionelle Hilfe, um ihn loswerden zu können. Es macht dich nicht zu einem schlechten Menschen. Doch wenn du dem nachgibst allerdings schon. Es mag sein, dass dir niemand etwas bedeutet. Das heißt aber nicht, dass die Personen in deinem Umfeld anderen nicht sehr viel bedeuten. Du musst dir Hilfe holen und daran glauben, dass du davon geheilt werden kannst. Was es für Ursachen hat, kann dir hier keiner sagen. Es könnte alles mögliche sein. Jeder Mensch reagiert anders auf Erfahrungen und jeder empfindet Schmerz anders. Wut und Hass sind die Folgen von Schmerz.

Ich wünsche dir, dass du es schaffst, dich davon zu befreien.

...zur Antwort