"Abwehrmittel" gegen Katzen bzw. Katzenschiss?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Naja, es gibt ja so haufenweise Sprays und Mittelchen, aber ob die wirken, insbesondere an der frischen Luft, weeß ick nich.
Was ich allerdings bei meinen Mietzen bemerkt habe, ist dass ich sie mit Obst, insbesondere Zitrusfrüchten in die Flucht schlagen kann.
Die finden das so eklig, dass sie erstmal das Weite suchen.
Mein gefräßger Kater hängt mir immer extrem auf der Pelle, wenn ich irgendwas zerschneide.
Wenn ich ihm aber das Stück Obst vor die Nase halte, ergreift er regelrecht die Flucht.
Also pack da auf die Stelle mal ein paar Orangen- oder Zitronenschalen.
Wenns nicht hilft, haste wenigstens einen frischeren Duft.

du kannst es auch mit essig, parfum oder so probieren...hilft leider nicht lange....entweder du pflasterst die stelle mit großen steinen zu, damit sie nicht mehr kratzen kann oder beim tierarzt gibt es ein mittel das heißt feliway...das spühst du an die ecken deines garten und dann müßte das passen und außerdem kannst du dich noch auf die jagt begeben...das heißt du legst dich auf die lauer und jedes mal wenn sie kommt und anfängt zu buddeln, bespritzt du sie mit wasser oder erschreckst sie mit ner pfeife oder ein anderes lauteres geräusch, damit sie sich erschreckt, dann verbindet sie dieses gerausch oder wasser mit diesesm platz und kommt nicht wieder....

aaaaaaallles Quatsch mit den Tipps. Stell ihr einfach ein Katzenklo hin :-) eins mit Dach - und mach das regelmäßig sauber - oder lass das vom Eigentümer der Mietze machen. Mach ich auch so - Nachbars Mietze streunt ständig durch den garten, spielt und amüsiert sich, uuund fängt duie ganzen mäuse weg - dafür nehm ich dieses Entsorgungsproblemchen gerne in Kauf

Also bei uns hat weder solche Sprays noch Essig etc geholfen. Wenn du Zeit hast, kannst du dir mal ein paar Tage Zeit nehmen und dich mit einer Wasserpistole auf die Lauer legen und sie "abschießen". Es soll aber auch Katzen geben die Wasser mögen ;).

Hi, versich es mit gemahlenem schwarzen Pfeffer dort hin gestreut, wo die Katze hin macht. Alternativ: wenn Du "nette" Nachbarn haben solltest, also welche, die Du nicht magst, dort Baldirnawurzel im Garten knapp unter die Erde buddeln, geht auch.

Hmmm, sehr interessant was man hier lesen muss. Da vergleicht man doch glatt Katzenkot mit dem von Vögeln oder Igeln?!? Katzenfreunde sind scheinbar die tolerantesten Menschen der Welt. Ich frage mich ob diese Toleranz nur im Bezug auf die Katze oder auch bei anderen Gelegenheiten und Dingen gilt! Wenn Ihnen beispielsweise das Auto zerkratzt, vor die Tür geschissen oder die Kinder gebissen werden. Dann soll man sich als Geschädigter auf die Lauer legen oder einen Detektiv engagieren um den Katzenhalter auszuforschen?! Oder noch besser, auf die Lauer legen und die Katze mit Wasser bespritzen oder erschrecken. Solche lächerlichen Tipps können nur von realitätsfremden Personen kommen. Fehlt nur noch der Tipp, dass man den Angriff eines Kampfhundes am besten mit einem Wattebausch abwehrt. Da es scheinbar keine wirksame und zugleich katzenfreundliche Abwehr gibt, bleibt wohl nur eine radikale Lösung! Dabei werde ich ebenso wenig Rücksicht auf das Wohl der Katze nehmen, wie der Katzenhalter auf mich Rücksicht nimmt!!!

du kannst einen hasendraht über die für katzen als klo beliebte stelle legen. katzen scharren und das mögen sie garnicht.

Du solltest es mit einer halben Zitrone probieren

am besten hilft pfeffer hinzu streuen. kommt auch am billigesten

Wenn man sie auf frischer Tat ertappen kann, hilft eine kleine Dusche mit dem Gartenschlauch.

evaness 16.06.2010, 09:45

Die Katze anfauchen hilft auch.

0

Was möchtest Du wissen?