Abtrieb Autos?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier die zweite Antwort aufgrund der Nachfrage auf meine erste Antwort.

Das mit den Kräftediagramm ist nicht so trivial.
Denn es ist kein statisches Phänomen wie meist bei Kräftedigrammen, sondern ein dynamisches. Die Kraft kommt nur durch die Bewegung zustande.

Deshalb ist das Kräftediagramm auch nicht ein Gleichgewichtsdiagramm wie üblich.
Aber man kann es verstehen, wenn man sich vorstellt, wie sich das Auto als "Keil" durch die Luft "pflügt".

Der Keil drückt die Luft aufgrund seiner schrägen Form nicht nach vorn, sondern schräg nach oben (ähnlich einer Normalkraft). Oder die Luft drückt in Gegenrichtung auf den Keil (nach unten). Dadurch kann man sich eine horizontale Komponente und eine vertikale vorstellen.

Das zweite Bild habe ich im Internet gefunden, ich habe nirgends etwas präziseres gefunden.
Ganz exakt ist das wohl nicht, die Zusatzkraft wirkt wohl nicht senkrecht nach unten, jedenfalls nicht vom Schwerpunkt aus. Das Auto darf auch nicht mehr als Massepunkt aufgefasst werden.
Genau genommen entsteht sogar ein Drehmoment, welches um das Hinterrad als "Drehpunkt" wirkt. Dadurch verlagert sich "das Gewicht" des Autos vom Vorderrad aufs Hinterrad (ein hohes Auto würde ja sogar auf den Rücken kippen). Dies würde für eine schräg nach hinten unten wirkende Kraft sprechen.

Aber der erwünschte und eintretende Effekt ist auf jeden Fall, dass das angetriebene Hinterrad stärker zu Boden gedrückt wird und so die Haftung und die Antriebskraft grösser sein kann.

 - (Physik, Auto und Motorrad, Mechanik)
12

Das macht Sinn aber sagten sie nicht damals bei der Frage zur schiefen Ebene, dass eine Zerlegung der Kraft in zwei Komponenten nach Newton nicht korrekt sei?

0
36
@Lukas2812

-

Wer sie? Oder "Sie"?
Hier sind wir per Du.

Das war eben ein statisches Problem. Komponentenzerlegung ist immer erlaubt, wenn sie hilft, ein Problem zu analysieren. Das heisst nicht zwingend, dass physisch tatsächlich genau diese Kräfte (Angriffspunkt, Richtung) wirken.

Die Schiefe Ebene möchte ich jetzt aber nicht hier erörtern, es passt nicht in diese Problemstellung.

0
12

Du hast ja bei dem Auto oben auch kräftepfeile eingezeichnet. Und zwar den der senkrecht zur Motorhaube steht. Den hast du dann in zwei Komponenten zerlegt.

Aber müsste nicht die tatsächlich wirkende Kraft ein Pfeil sein der parallel zur Fahrbahn auf die Motorhaube wirkt? Weil dass ist ja der Luftwiderstand. Warum also geht man über diesen senkrecht zur Motorhaube stehenden Pfeil?

0
12

Bzw ich meine die kräftezerlegung würde ja suggerieren dass es ab einem bestimmten Winkel der Motorhaube keinen Luftwiderstand als bremsende Kraft mehr geben würde richtig?

0
12

Wenn man bspw den Spritverbrauch eines Autos berechnen will muss man ja bei einer bestimmten Geschwindigkeit den Luftwiderstand bestimmen. Würde hierbei dann nur die horizontale Komponente das Auto bremsen bzw. wie könnte man das berechnen ?

0
36
@Lukas2812

Zur letzten Nachfrage:

Annahme: horizonale Ebene, kein Rollwiderstand.
Dann kann man die Leistung des Luftwiderstands genau berechnen, wenn man den Luftwiderstandskoeffizienten Cw des Fahrzeugs kennt. Genau diese Leistung muss der Motor aufbringen, um das Fahrzeug auf konstanter Geschwindigkeit zu halten. Hier die Formel
http://www.physik-und-wirtschaft.de/benzin01/Luftwiderstand.html

Von dieser Leistung über die Leistungskurve des Motors kann man dann auf den Benzinverbrauch pro Zeit oder pro Strecke schliessen.

Übrigens:
Diese Luftwiderstandsleistung steigt mit der dritten Potenz der Geschwindigkeit!
Wenn ich also 126km/h statt 100km/h fahre, leistet der Motor schon das Doppelte!
Aber wegen des Zeitgewinns bei schnellerem Fahren steigt der Energieverbrauch dann "nur" mit dem Quadrat der Geschwindigkeit.

0
12

Ja das macht Sinn aber war mein Bezug auf die Physik richtig? Denn die Motorhaube ist ja schief und daher haben wir ja gesagt entstehen eine Bremskraft und eine Abtriebskraft. Muss man nur den horizontalen Anteil zur Berührung benutzen oder steckt eben genau dieser Wert in dem Cw drin?

0
36
@Lukas2812

Der Cw-Wert wird im Windkanal ermittelt. Damit wird "automatisch" berücksichtigt, welcher Anteil zum Bremsen des Fahrzeugs beiträgt. Das hängt natürlich von jedem aerodynamischen Detail ab, auch Spoilern und jeder andern Abweichung von einer idealen Stromlinienform.

0
12

Ok vielen Dank :) könntest du vielleicht bei einer anderen frage von mir nochmal reinschauen ? Die hatte ich gestern gestellt da ging es um Energie im Kondensator aber was anderes als meine Fragen vorher dazu..

0
  • Damit ein Auto bei höheren Geschwindigkeiten stärker zu Boden bedrückt wird, braucht es den Spoiler
  • Ohne Spoiler würden die meisten Rennwagen nämlich quasi abheben, weil hier der Flugzeugflügeleffekt wirken würde: Weil die Luft obenrum den längeren Weg hat, hat sie den kleineren Druck als untenrum. Das gibt Auftrieb wie beim Flugzeugflügel. Ein solcher Rennwagen würde also nur noch schleudern.
  • Spoil heisst verderben. Der Spoiler verdirbt oder bekämpft also diesen Auftriebs-Effekt, erhöht aber leider gleichzeitig den gegen die Fahrrichtung wirkenden Luftwiderstand.
12

Wirkt eine zusätzliche Kraft nach unten?

0
12

Bzw wie kann man das korrekt nach Newton
Mit kräftepeilen beschreiben. Wenn bspw ein luftteilchen auf eine schräge Motorhaube trifft

0
36
@Lukas2812

Ich schreibe eine zweite Antwort, weil man hier keine Bilder einfügen kann.

0
12

Verstehen sie was ich meine?

0

> Wir genau kommt das?

Genau: Wie bei einer Tragfläche.

Angenähert: Stell' Dir vor, dass der Luftwiderstand auf die schräge Motorhaube drückt - und am Heck auf einen schräg gestellten Heckspoiler.

> Und wirkt da wirklich eine Kraft senkrecht auf den Boden?

Jein. Es wirkt eine Kraft schräg, und die kann man zerlegen in zwei Komponenten, die senkrecht aufeinander stehen. Deren eine wirkt entgegen der Fahrtrichtung (d.h., sie bremst), die andere senkrecht dazu - entweder Auf- oder Abtrieb, je nach Ausformund der "Tragfläche"

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung
12

Aber das funktioniert quasi nur wenn die Motorhaube oder der Spoiler schräg sind oder?

0
55
@Lukas2812

Korrekt. Und wenn man den Spoiler falsch eingebaut hat, hebt das Auto ab...

1
12

Und warum wirkt die Kraft schräg ? Denn eigentlich wirkt der Luftwiderstand doch parallel zur Fahrtrichtung

0
55
@Lukas2812

Wenn das Luftmolekül auf die schräge Fläche trifft, wird die Kraft aufgeteilt in zwei Komponenten. So ähnlich wie die Gewichtskraft an der schiefen Ebene.

1
12

Ja wie kann man es sich aber zeichnerisch vorstellen? Der kraftpfeil zeigt unter einem bestimmten Winkel auf die Motorhaube. In welche Richtungen zeigen dann die anderen beiden?

0
55
@Lukas2812

Grundsätzlich beliebig - sinnvoll ist meist die Zerlegung in eine Kraft gegen die Fahrtrichtung und eine senkrecht nach unten (beim Abtrieb) bzw. oben (beim Auftrieb).

1
12

Ja aber zb die Zerlegung sagt ja aus dass da wirklich zwei Kräfte wirken müssen eine nach unten und eine nach vorne aber in Wirklichkeit wirkt ja nur die kraft parallel oder nkcht ?

0
55
@Lukas2812

Ich glaube, ich sehe jetzt den Punkt. Mit "Der kraftpfeil zeigt unter einem bestimmten Winkel auf die Motorhaube." Meintest Du wahrscheinlich, dass er parallel zur Fahrbahn sei. Ist er aber nicht, wenn das Auto oben schräg und unten gerade ist.

Dann hat der Luftwiderstand eine Komponente parallel (die bremst) und eine senkrecht zur Bewegungsrichtung (die gibt Auf- oder Abtrieb)

0
12

Ja das stimmt aber rein theoretisch treffen die Teilchen also luftteilchen ja nicht im rechten Winkel auf die Motorhaube sondern schräg und somit müsste der kraftpfeil eben doch parallel zur Fahrbahn sein oder. Nicht?

0
55
@Lukas2812

Wirf einen Ball statt eines Luftmoleküls und berechne oder zeichne dassen Geschwindigkeitsänderung. Dazu muss die Schräge eine Kraft ausüben, und wegen actio gleich reactio wirkt eine Kraft in Gegenrichtung auf die Schräge.

0
12

Wenn man bspw den Spritverbrauch eines Autos berechnen will muss man ja bei einer bestimmten Geschwindigkeit den Luftwiderstand bestimmen. Würde hierbei dann nur die horizontale Komponente das Auto bremsen bzw. wie könnte man das berechnen ?

0
55
@Lukas2812

Korrekt - nur die horizontale Komponente bremst. Und nur diese geht in den Luftwiderstandsbeiwert cw ein.

Berechnen kann man das nur, indem man an einem Modell im Windkanal den cw-Wert misst.

Der Spritverbrauch wird ohnehin nicht berechnet, sondern gemessen - mit allen Tricks. Und viele der Tricks sind ganz legal.

0
12

Also es geht hauptsächlich um das aerodynamische Verhalten des Körpers oder? Und halt damit verbunden auch die kraftkomponente in horizontaler Richtung oder?

1

Wenn man einen Gegenstand im Auto während der Fahrt fallen lässt....

...müsste es ja eigentlich schief zu boden fliegen? Weil, wie man weiß, fliegt ein Gegenstand aufgrund der Schwerkraft senkrecht zu Boden. Doch wenn man fährt, müsste man ja theoretisch 'weiter' fahren und es müsste schief fliegen?! :D

Wisst ihr wie ich meine? Diese Frage stelle ich mir schon sehr lange!

...zur Frage

Auto schwimmt?

Hi,

ich habe gestern Sommerreifen aufgezogen und das Gefühl dass das Auto 'schwimmt' und auch bei Regen und höheren Geschwindigkeiten 'ausbrechen' will. Natürlich gehe ich damit in die Werkstatt oder kaufe neue Reifen,je nachdem was nötig ist, ich würde aber gerne verstehen, was das sein kann.
Mit den Winterreifen hatte ich keinerlei Probleme. Die Sommerreifen sind aber korrekt aufgezogen (mit Drehmomentschlüssel), haben noch viel Profil (-tiefe) und sind auch nicht alt (laut DOT-Marke 50/15).
Irgendwelche Ideen?

...zur Frage

Treten Kräfte wirklich immer paarweise auf?

Wenn man auf dem Boden steht wirkt meine gewichtskraft auf den Boden und der Boden hält mit einer Kraft die gleich groß ist dagegen. Die Kräfte gleichen sich aus.
Aber was wäre jetzt wenn die gewichtskraft stärker ist als der Boden aushält(blöd formuliert^^). Also man den Boden durchbricht. Dann treten ja nicht zwei gleich große Kräfte auf. Das selbe wenn man einen Stein ins Wasser wirft...
Wie erklärt Newton das? Denn ein axiom besagt ja: Kräfte treten immer paarweise auf(gleich große).

Ist es dann nicht sinnvoller von Wiederstand zu sprechen? Der Wiederstand des Bodens hält z.B. Eine Kraft von 1000N aus. Wenn die gewichtskraft jetzt stärker ist durchbricht er ihn.

Danke:)

...zur Frage

Auto mit niedriger Drehzahl bei höheren Geschwindigkeiten?

Leider muss ich früher oder später mein Auto verkaufen und entsprechend benötige ich ein neues. Nun ist es bei meinem Peugeot 207 so, dass er bei 130km/h ca. 4000 Umdrehungen/min hat. Das ist weder angenehmen vom Gefühl her noch von der Geräuschkulisse. Nun da ich sowieso ein neues Auto benötige wollte ich sowas vermeiden.

Nun meine eigentliche Frage: Auf welche Faktoren muss ich denn achten um so etwas zu vermeiden. Das bspw. ein Diesel "niedriger dreht" als ein Benziner ist mir bewusst, jedoch möchte zurzeit kein Diesel.

...zur Frage

Bremskraftverteilung im Auto auf die vorderen und hinteren Räder?

Ein Auto bremst an den Vorderrädern stärker als an den Hinterrädern. Ist die Verteilung von Auto zu Auto unterschiedlich oder ist bei jedem Auto die Bremskraft vorne z. B. 70% und hinten 30%? Und ist die Bremskraftverteilung immer konstant oder wird bei einem Auto von Fall zu Fall mal vorne stärker gebremst mal weniger dafür hinten mehr durch z. B. Elektronische Bremskraftverteilung ect.

Ps: Wirkt die Handbremse/Feststellbremse nur auf die Hinterräder oder auf alle Räder bzw. wie ist dort die Bremskraftverteilung?

Danke

...zur Frage

Freier Fall - maximale Geschwindigkeit berechnen?

Aufgabe

a)Ermitteln Sie die Geschwindigkeit bei einem Sprung aus 30m Höhe kurz vor dem Auftreten einer Springers auf dem Boden. Wie lange dauert der Sprung aus 30m Höhe (Ohne Reibung, Luftwiderstand, etc)?

Meine Lösung

Habe mit der Formel v= (wurzel)2s*g gearbeitet und habe folgendes raus

v= 24,67 m/s

b) Jugendliche dürfen nur aus halber Höhe springen. Wie groß ist deren maximale Geschwindigkeit

Meine Lösung

Also ich ich bin hier verwirrt aufgrund des Begriffs "maximal"... Ich muss doch die Endgeschwindigkeit berechnen, könnte ich dann nicht auch einfach die obere Formel anwenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?