Absolut niemand liebt oder will mich?

20 Antworten

Hallo!

Finde ich gut und mutig von dir, dass du nicht abgetrieben hast.
Achte nur gut darauf, dass du alle Möglichkeiten für eine gute Versorgung für euch beide nutzt.
Der Vater soll in jedem Fall Unterhalt zahlen!
Leite das in die Wege!
Nutze dazu gerne Beratungsstellen.

Das alles war sicherlich ein harter Weg für dich.
Dass du ihn von euch fern halten willst, finde ich gut für euch beide.
Und klar hast du ne Menge Wut im Bauch - nutze diese gute Energie aber nicht nur dazu, über ihn nachzudenken, sondern gerne auch, um eure Belange zu regeln.

Wenn es schon so heftig war, dann bitte jetzt erst recht!

Ich denke es ist sehr gut für dich und für euch beide, wenn du dir diese Frage stellst, was da wohl bloß schief läuft, denn mit Antworten darauf kannst du sicherlich vieles zum Besseren hin in deinem Leben ändern.
Ich glaube, dass du der Überzeugung bist, dass du Liebe für dich einzig bei Anderen suchen kannst und musst und dabei übersiehst, dass es eigentlich noch entscheidender und wichtiger ist, dass du dich selbst annehmen und lieben kannst. Wie steht es denn darum?
Wenn im Außen alles Liebe wegfällt, bleibst doch nur du übrig.
Also kommt es jetzt sehr auf dich an - wie sehr kannst du dich und euch beide (Tochter und du) lieben, damit ihr ausreichend Geborgenheit, Wärme und Zuwendung findet?

Klar ist das mega heftig wenn man sieht, dass es so viele Menschen gibt und gerade keiner für einen da ist.
Aber was bleibt dir denn? Du selbst?
Wer, wenn nicht du?
Du bist von Anderen weniger abhängig, als du bisher noch annimmst!!!!
Also vertraue dir selbst, dass du ausreichend lieben kannst und greife damit an.
Versuche weniger Liebe von Anderen zu bekommen,
sondern gib sie dir (einfach) selbst!
Sag einfach mal JA zu dir und vertraue dir öfter. Versuche damit möglichst radikal vorzugehen, damit sich bald was ändert.
Damit könntest du sicherlich enorm viel ändern!
Und zwar nach deinem Geschmack! Willst du das? Dann tu es!

Was könntest du euch heute noch Schönes / Gutes geben / machen / sagen?
Kann ja gerne auch erst mal Kleines sein ....

Du hast Liebeskummer, bist wütend und enttäuscht. Das ist verständlich.

Aber bitte trage das nicht auf dem Rücken deiner Tochter aus. Nimm ihr ihren Vater nicht. Denke Dir eine Regelung aus, wie er regelmäßig sein Kind sehen kann. Das ist wichtig für das Kind.

Den Unterhalt solltest Du einklagen und die Ansprüche des Kindes rechtlich durchsetzen. Lass Dich von einem Anwalt rechtlich beraten.

Der Mann selbst sollte für Dich gestorben sein. Verkehre mit ihm nur sachlich, wenn es um das Kind geht. Die Beziehung ist und bleibt erledigt.

Baue Dir mit deinem Kind ein neues Leben auf. Erst, wenn Du mit der Beziehung auch mental abgeschlossen hast und mit Dir selbst im Reinen bist, kannst Du bereit sein für etwas Neues.

Du bist erst 19 Jahre alt. Da kann noch so viel passieren. Freu Dich erstmal am Aufwachsen deines Kindes, überlege, wie es finanziell weiter geht. Ausbildung? Job? Studium? Informiere Dich, welche Unterstützungen es gibt.

Aber bitte suche jetzt nicht krampfhaft einen "Versorger". Ihr zwei, Du und dein Kind, bekommt das schon hin.

LG

Das einzige was man dir vorwerfen könnte, wäre, da du zu unbedarft warst oder noch bist. Evtl zu naiv und schlechte Menschenkenntnis. DU ziehst offensichtlich die schlechten Menschen an. Natürlich sollte das alles kein Grund sein, ein anderen Menschen auszunutzen. Aber wir leben halt in einer kalten Welt, also bleiben wir realistisch.

Mein Tipp: Du solltest dein Umfeld ändern. Such dir evtl ältere Freunde bzw Männer und und denk mehr an dich selbst. Bei der Partnerwahl muss du den sexuellen Aspekt weit nach hinten schieben. Soll heißen, achte weniger auf sexuelle Attraktion als auf einen netten, reifen Charakter. Der Erzeuger deines kinds ist mit 20 alles andere als erwachsen und reif. Um dir Ärger zu ersparen solltest du den Schritt gehen und dich entfernen und dein neues Leben mit dem Kind allein ausrichten.

Was ist mit Eltern und Verwandten? Sind die nicht für dich da. Wenn ja, ist das schon mal etwas, auf dem man Selbstbewusstsein und Mut generieren kann und aufbauen kann.

Hi.

Also erst mal praktiziere eine einfache Regel: wenn er zahlt, darf er das Kind sehen. Sonst nicht. Zahlt er, kannst Du es ihm (so ohne Weiteres) nicht verbieten. Zahlt er nicht, Pech!

Dann solltest Du vielleicht mal bzgl. der Männer Deine Zielgruppe überdenken. Ne Freundin von mir hat sich mal wieder ausgekotzt über die bösen Typen, und ich hab nicht nachgedacht und ihr nen Spruch an den Kopf geknallt à la "selber schuld, wenn Du Dir immer solche Machos suchst". Wir haben uns mit den Jahren aus den Augen verloren, aber neulich hab ich mal ein Familienbild gesehen (weißt schon, so ne Elektroweihnachtskarte), und ihr Mann sah so gar nicht nach Macho aus - eher nach Modell netter und grundsolider Kerl.

Du hast jetzt das Problem der Single Mum. In Deinem Alter wärest Du nix für mich gewesen. Weil n Kind so viel Freiheitsgrade frisst, weil es Dich immer zu Hause anpflockt. Hab es mal versucht, aber das war das Ergebnis. Das hieße, dass Du entweder in ner höheren Altersklasse suchst, wo mann nestbauen und sich nicht mehr austoben will. Oder, dass Du Dir ne "Zimmerpflanze" sucht, also n Typ, der eh am Liebsten zu Hause ist. Das ist der limitierende Faktor in Deiner Zielgruppenanalyse: er muss mit dieser Situation klar kommen. Tut er das nicht, dann sind weitere Überlegungen müßig.

Du könntest auch mal die Attribute überdenken, die Du bei ner neuen Männerbekanntschaft austestest. Meine Freundin hat z.B. vor ner Weile mal erzählt, dass sie zwar wahnsinnig eifersüchtig auf meine Beste war ("wenn die schreit, dann springst Du."), aber dass ihr das auch gezeigt hat, wie loyal ich bin, wenn sich jmd bewährt hat (also dass ich ne wunderbare Frau, die mit mir wunderbare Sachen machen will stehen lasse, um ner Freundin zu helfen, dass ich also kein Spaßhedonist bin).

Dann finde ich solltest Du Dir Männertechnisch erst mal nen Überblick schaffen, was so Alles auf dem Markt ist, statt immer seriell zu fahren. Seriell ist Pflicht in ner Beziehung. Davor sollte man mM nicht mit der Angel fischen sondern mit dem Netz und sich dann den Fisch raussuchen, der am besten taugt. Sprich, erst mal breiter Daten und n paar kennen lernen, dass Du die Jungs vergleichen kannst. Muss ja zwanghaft noch nix laufen (aber kann), einfach nicht eingleisig fahren. Und gib nix auf das Gelaber Deiner Mitdamen, das machen die Meisten - sie sagen nur nix, um den tugendhaften Schein zu waren - meine Freundin war nicht anders.

Was Du noch falsch machen könntest wäre Dein Verhalten. Klar, Kind geht vor, muss so sein, wird nicht geändert. Aber vielleicht ist da sonst was. Ich will Dir jetzt nix unterstellen, das sind alles Vermutungen, für deren Möglichkeit ich nur Deinen kurzen Text habe. Möglicherweise hast Du eine "Opfer"-Ausstrahlung. Das bekommen Täter mit, das zieht sie an, und schon bist Du wieder im Täter-Opfer-Kreis. Da könntest Du was gegen machen, indem Du an Deinem Selbstbewusstsein schraubst. Indem Du Zeit in Hobby und Freundeskreis investierst. Klar, Freundeskreis wird bei Dir schwer, die müssen ja immer zu Dir kommen, aber Hobbytechnisch findest Du bestimmt was Kindgerechtes! Möglicherweise strahlst Du aus, dass Du körperliche gegen geistige Zuneigung tauscht. Wie gesagt, keine Unterstellung, aber bei so ner Männervorgeschichte würde das passen. Hatte mal ne weitläufige Nachbarin, und die hat sich als ich noch an der Tanke gearbeitet habe da mal ausgekotzt, dass sie doch endlich mal einen will, der sie wirklich liebt und nicht nur flachlegen will. Gut, und ich stand da und überlegte mir "wie kannst Du jetzt nett formulieren, dass sie sich dann halt nicht "tausche Zuneigung gegen Sex" auf die Stirn schreiben soll..?".

Ich weiß jetzt nicht, ob das für ne Frau in der Beziehungsanbahnung auch relevant ist, aber vielleicht verhältst Du Dich da anfangs nicht situationsangemessen. Bei mir war das sehr relevant, dass ich mir überlege, was ich wann gebe (kann aber so n Männerding sein - ich weiß es nicht). Dass ich also nicht von Anfang an Alles habe stehen und liegen lassen und meine neue Bekanntschaft über alles Andere priorisiert habe. Dass ich mich eben nicht bei ner Dating-Bekanntschaft schon so verhalte, wie ich es ggü meiner festen und offiziellen Freundin mache. Wenn Du jetzt aber von Anfang an Vollgas gibst, gutes Herz und so, dann wirst Du von Ausnutzern gnadenlos ausgenutzt. Und möglicherweise (wenn das bei den Damen ist wie bei den Männern), wirkst Du dann aufs andere Geschlecht unattraktiv. Ein Beispiel, dass es konkreter wird. Ich war vor ner Weile im Krankenhaus und hab mich mit ner Mitpatientin angefreundet. Und die hatte gerade am Tag vorher nen Typen kennen gelernt. Da sie sonst gerade niemanden verfügbar hatte (frag nicht warum, ich wollte nicht so indiskret sein und hab es auch nicht gemacht) hat sie ihn gebeten, ob er ihr nicht nen Kaffee bringen könnte. Klar, hätte ich auch gemacht und besucht hätte ich sie sowieso. Aber er hat halt knallhart nen Riesenkorb mit Zeug mitgebracht. Und sich mehr Arbeit gemacht als meine Freundin bei mir (die das vorbildlich gemacht hat!!!). Klar, vordergründig nett und in der romantischen Komödie hätte es auch geklappt, aber ich hatte Plätze in der ersten Reihe zuzuschauen, wie er es sich so versaut hat.

Also erst mal praktiziere eine einfache Regel: wenn er zahlt, darf er das Kind sehen. Sonst nicht. Zahlt er, kannst Du es ihm (so ohne Weiteres) nicht verbieten. Zahlt er nicht, Pech!

Falsche Auskunft. Sie darf ihm den Umgang nicht verweigern. Unterhalt und umgang haben nichts miteinander zu tun. Aber die FS kann natürlich versuchen, mit Hilfe des JA den KIndesunterhalt einzutreiben.

1
@Dahika

Wir sind hier nicht vor Gericht. Sie soll nem "Mann" mit dem IQ von nem Meter Feldweg und der Durchsetzungskraft von deren 2 SUGGERIEREN, dass es so ist. Und wenn ne alleinerziehende Mutter will, dann findet sie Mittel und Wege. Winkeladvokatische. Aber wahrscheinlich braucht sie das gar nicht.

1
@BaalAkharaz

Es ist trotzdem illegal. Wenn der Mann das mitmacht, ist es ja ok. Er muss aber nur jemanden treffen, der ihm steckt: DAS darf die gar nicht.

DAnn bekommt sie Probleme. Es ist unzulässig, Unterhalt und Umgang miteinander zu koppeln.

1
@Dahika

Mit Ausreden und Aussage gegen Aussage sollte das kein Ding sein. Aber hast recht, das gehört erwähnt: Unterhalt und Umgang immer nur mündlich ohne Zeugen miteinander koppeln, niemals schriftlich!

1

Niemand liebt mich ...

Das ist ungewöhnlich.

Recht hast du natürlich, wer will schon eine Frau mit Kind. In der gleichen Situation waren schon viele Frauen vor dir.

Wenn du unter Niemand die coolen Typen verstehst, die von oben bis unten tätowiert sind, dann kannst du Recht haben.

Warum ich das erwähne, du schreibst von schminken. Natürlich möchte man gut aussehen, nicht alle Männer mögen das.

Mit Natürlichkeit interessieren sich andere für dich, einer wird dabei sein, der dich beachtet und auch liebt.

Was möchtest Du wissen?