Absage nach Vorstellungsgespräch und Einstellungstest ;(

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mal ehrlich, wenn dich ein interessanter Junge hätte abblitzen lassen, würdest du ihn auch nach dem Grund fragen?

Natürlich ist man in beiden Fällen enttäuscht und sucht nach Erklärungen.

Aber Nachfragen macht es nicht besser und man bekommt - aus Rücksicht - nicht die richtigen, ehrlichen Antworten, die er erklärbar machen oder einem sogar weiterhelfen.

Man rettet sich in Platidüden "hat eine anderer Kandidat unseren Erwartungen in besonderer Weise entsprochen" oder "konnten wir uns nicht für sie entscheiden" und wird dir mehr nicht sagen.

Das liegt zum einem daran, daß man es im Einzelfall garnicht mehr weiß oder den Grund aus rechtlichen Gründen nicht nennen darf: Zu schnell gerät man in den Strudel von Diskriminierungsklagen.

  • Geh deine Unterklagen nochmal durch und suche nach Schwächen, die du offensiv erläutern kannst.

  • Wähle Kleidung, die angemessen aber nicht overdressed erscheint, aber Tattoos überdeckt und entferne sichtbare Piercings.

  • Bereite dich auf Fragen besser vor, insbesondere sei über die Firma gut informiert.

  • Lösche auf facebook oder twitter partyfotos oder lästerliche Äußerungen über Lehrer (=Ausbilder), Schule (=Ausbildungsbetrieb) und anonymisiere sie weitestgehend.

Alles das bringt sich weiter als Grübel und Selbstzweifel - manchmal ist es eben nur eine Bemerkung oder eine Nachkommastelle des Notendurchschnitts, die andere um die berühmte Nasenlänge voraus waren - dich aber nicht schlechter darstehen lassen als du bist :-O

Viel Erfolg ;-)

G imager761

Die Firma anzurufen und nachzufragen macht auf jeden Fall Sinn! So erfährst du unter Umständen, welche Fehler du beim Vorstellungsgespräch gemacht hast und kannst aus diesen lernen. So bist du dann bei den nächsten Vorstellungsgesprächen viel besser und deine Chancen auf eine Zusage steigen. Anschließend kannst du die Bewerbung für diese Firma für dich selbst abschließen und kannst dich entspannt weiterbewerben ;-)

Wenn es ein kleineres Unternehmen ist kann man schonmal eine ehrliche Antwort auf so eine Frage bekommen, aber i.R. sagt die Personalabteilung zu Absagen nichts oder nur unverbindliche Floskeln. Absagen können wegen den unmöglichsten Dingen verteilt werden... nicht mehr drüber nachdenken, gleich die nächsten Bewerbungen in Angriff nehmen.

Was möchtest Du wissen?