ABI-Durchschnitt 4,0 - was machen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es ZWEI Punkte zu bedenken:

  1. Besteht überhaupt die Aussicht, dass du ein Studium erfolgreich schaffen wirst?
  2. In welchem Studienfach kannst du einen Studienplatz bekommen?

Zu 1.: Studieren ist wesentlich schwieriger, anspruchsvoller und arbeitsintensiver als Schule! Überleg dir gut, was die Ursache für deinen schwachen Abi-Schnitt ist und ob die Aussicht besteht, dass du den Anforderungen eines Studiums gewachsen bist.
In Deutschland bricht durchschnittlich jeder 3. Student sein Studium ab - schade um die Zeit, um das Geld und um den blockierten Studienplatz.

Zu 2.: Es gibt viele zulassungsfreie Studiengänge, bei denen der Abi-Schnitt egal ist. Z.B. die Studienfächer: Informatik, Mathe, Physik, Ingenieur-Studiengänge,... haben an den meisten Unis keinen NC und JEDER Abiturient, der das studieren will, bekommt einen Studienplatz. Das sind allerdings gerade die schwierigsten Studiengänge mit extrem hoher Abbrecherquote, weil ein Großteil der Studenten völlig überfordert istvon den Anforderungen des Studiums.

Den Studiengang NUR danach auszusuchen, dass er zulassungsfrei ist, macht wenig Sinn!
Viel wichtiger ist, dass...
- dich das Fach interessiert und
- gute Aussichten bestehen, das Studium erfolgreich zu schaffen!

Überleg dir auch gut, ob eine Ausbildung sinnvoller und erfolgsversprechender für dich ist!

Es gibt über 5000 zulassungsfreie Bachelor-Studiengänge an allen möglichen Universitäten und Hochschulen in Deutschland, da könnte was dabei sein.

Eventuell ist eine Ausbildung für dich besser, wenn du jetzt schon so extrem schlecht bist.

Ansonsten halt NC-freie Studiengänge.

Vielleicht eine Ausbildung machen statt zu studieren?

Theologie, Jura, politische Wissenschaft und Soziologie.

Was möchtest Du wissen?