Abenteuergeschichte schreiben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...mich aufzuwecken, da ich mein Zelt etwas von der Gruppe entfernt aufgebaut hatte.

Ich stand leicht panisch auf, wusch mich so gut es ging, zog mich an, baute mein Zelt ab und verpackte es.

Dann nahm ich mein Smartphone und rief meine Begleiter an, wo diese sind. Nach kurzer Wegbeschreibung fand ich die wartende Gruppe dann und schloss mich ihnen wieder an.

Dieses Zeltlager werde ich wohl mein Leben lang nicht vergessen.

<<<@MarijaK8: Eigentlich solltest Du genügend Fantasie haben, es selbst zu schreiben! >>>

hi. ein kleiner Rat: setz dich oder stell dich vor ein möglichst großes leeres Blatt und skizziere ein oder 2 oder 3 "zweite schritte", die du dann abwechselnd oder durcheinander weiter verfolgst, bis sich einer als der verfolgenswerteste herausstellt. wenn du ein Mindestmaß an Ideen zusammenbringst, verfolge deine geschichte weiter, ruhig wierderum mehrgleisig, wobei immer wieder das eine oder andere nicht weiterverfolgt wird. solltest du das prinzip hinkriegen und mehr und mehr substanz hinzukommen, dann mach weiter. Aber nur dann. good luck

Überlege dir, wie du in solch eine Situation kommen konntest (warum bei Schnee im Zelt übernachten?). Vielleicht bist du ein Inuit, der gerade mit seiner Sippe auf dem Weg zur Jagd bist. Also musst du schnell schauen, dass du deine Gruppe wiederfindest. Da sie auch alle Schlitten und die Huskies mitgenommen haben, musst du dir überlegen, wie du sie einholen kannst. Du baust dir aus den Teilen deines Zeltes (eins mit Stangen und Fellen drüber) einen primitiven Schlitten und findest eine Abkürzung, die die anderen nicht benutzen, da sie zwar schneller, aber auch gefährlicher ist, weil sie über einen zugefrorenen Fluss führt.

Das ist nur eine schnelle Idee, die noch sehr ausbaufähig ist. Aber ich will dir auch nicht die ganze Arbeit abnehmen.

Dankeeeee omg ❤️

0
@MarijaK8

Bitte sehr.

Vielleicht haben sie dich ja auch nicht vergessen, da sie nicht wussten, dass du dabei bist. Die Erwachsenen haben dir dieses Jahr noch nicht erlaubt, mit auf die Jagd zu gehen, du bist ihnen aber heimlich gefolgt. Du wirst es ihnen schon zeigen, dass du genauso gut in der Wildnis, abseits der sicheren Siedlung, überleben kannst.

1

Sie hatten völlig vergessen, dass ich noch fehle, und eigentlich dabei sein müsste. Ich fragte mich, ob sie überhaupt gemerkt haben, dass ich fehle. Ich steige aus den Zelt hinaus, die kalte Luft strömt mir sofort entgegen und die Sonnenstrahlen fielen in meine Augen. Ich schaute mich um. Es waren keine Fußabdrücke im Schnee zu sehen, und so beschloss ich mich etwas im Kreis um das Zelt herum zu bewegen, um Irgendeine Spur zu finden.

So würde ich weiterschreiben^^

LG Cookie

Woher ich das weiß:Hobby

Dankeeee ❤️Du rettest mein Leben omg

0

Was möchtest Du wissen?