Ab welcher Temperatur sterben Kolibakterien?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bakterien halten eine Ganze Menge aus!

Ich arbeite im Labor viel mit E.coli Bakterien, um diese abzutöten benutzen wir einen Autoklaven, der bei 120°C und einem Druck von ca. 1,5 bar arbeitet. Nach 20 min dieses Behandlung lebt so gut wie nichts mehr.

Über deine 40°C in der Waschmaschiene lachen die Bakterien nur, das halten sie gut aus. Was ihnen dort aber zu schaffen macht sind die ganzen Tenside.


Zur Antwort von Architekt2010:

Es gibt Bakterien, die in der Umgebung von Geysiren leben. Da wird es schonmal über 80°C warm. Die Proteine dieser Bakterien (z.B. Thermus aquaticus) halten über 90°C aus (das nutzt man z.B. bei der PCR, wo man die DNA Polymerase aus Thermus aquaticus (kurz Taq-Polymerase) benutzt). Deswegen ist zu behaupten, dass alles Leben bei 60°C stibt Blödsinn!

Viren halten auch einiges aus, aber sie sind keine Lebensformen wie du gesagt hast

Okay, vielen Dank für die Antwort. Nehmen wir mal an, wir hätten ne volle Buchse von einem Kleinkind. Waschen diese Hose normal mit Waschmittel bei 40°C. Hältst du als Experte das für ausreichend?

Mein persönliches Gefühl sagt nein, mir gehts aber um exakte Aussagen.

0
@MDomi

Die Buchse (irgendwie mag ich das Wort ^^) wird nicht steril sein, aber Was genau ist die "buchse". Ne Stoffwindel? Die ist ja nun wirklich stark belastet und gehört in die Kochwäsche, eine normale Unterhose reicht, wenn nicht gerade die mega Bramsstreifen drauf sind, bei 40°C. Ein normales Maas an umgebenden Bakterien ist gesund! Es schult das Immun System, hält es auf Trab und Studien sehen auch einen Zusammenhang zwischen normaler Bakterien Exposition und dem verminderten Auftreten von Allergien. Mach dir nicht so viele Gedanken über Hygiene im Haushalt, das haben meine Eltern auch nie gemacht und heute bin ich top fit und habe keine Allegien (außer gegen Tetracyclin ;) )

0
@HannesBob

Bleibt nur noch zu ergänzen, dass man das Temperaturlimit für die härtesten Prokaryoten durchaus bis auf etwa 100°C nach oben schieben kann (Beispiele: Pyrolobus, Ignicoccus, Pyrobaculum, Porococcus).

0

Um Salmonellen abzutöten, soll Nahrung auf mindesten 70 Grad durcherhitzt werden. Auch Koli-Bakterien sind dann sicher tot. 40 Grad sind nicht genug.

Alles "Leben" stirbt ab einer Temperatur von 60° C ab, denn ab dieser Temperatur gerinnt das Eiweis, welches ein zentraler Baustein des Lebens ist. Ausgenommen sind Viren, eine sehr primitive Lebensform. Da braucht man schon mal mehr als 130°C

absoluter Blödsinn! siehe meine antwort

0
@HannesBob

Danke, wieder was dazugelernt, aber geht es nicht auch etwas hoeflicher? Trotzdem ein DH von mir

0
@Architekt2010

Sorry, aber ich mag es nicht wenn sehr unfundierte Antworten so geschrieben sind als wären sie definitiv. Das sehe ich wenn Politiker über Genfood reden, da raste ich regelmäßig fast aus!

0
@HannesBob

Also ich finde es durchaus positiv, wenn meine "sehr unfundierten Antworten" dazu fuehren, dass andere User ihre Sichtweise der Dinge "drastisch" darlegen koennen und damit dem Fragesteller helfen. Dessen ungeachtet habe ich mich doch fuer meine "Ueberheblichkeit" ausreichend entschuldigt und verspreche, mich hier in GF never ever zu Bio-Themen zu aeussern. Ist das Thema damit fuer Dich beendet?

0

Was möchtest Du wissen?