Auf welchem Programm und bei wie viel Grad werden Gardinen in der Waschmaschine gewaschen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Feinwäsche, wenig Waschmittel und max. 40 °C

genau so habe ich es gemacht, mit gerinster Schleuderung. Anschließend direkt wieder ans Fenster aufgehängt

1

Hallo,

ich verwende immer Gardinenweiß und wasche meine Gardinen bei 30°C. Die Haken entferne ich nicht, sondern schnüre oben die Gardine zusammen und überstülpe eine Baumwolleinkaufstasche drüber, die ich wiederum zusammenschnüre, um keine Haken zu verlieren...

So brauche ich nur noch die Gardine wieder aufzuhängen, wenn die gewaschen worden ist. Schleudern : nur vorsichtig, max. 8000 U/min.

Emmy

Na, 8000 Umdrehungen beim Schleudern wären etwas zu viel des guten ....

0

Wie Du die Gardinen wäscht, hängt natürlich sehr stark vom Material ab. Grundsätzlich gilt aber: nicht so stark wie möglich, sondern so stark wie nötig. Also immer so schonend wie es irgend geht. Gardinen werden immer bei niedrigen Temperaturen gewaschen; also 30°C (Die Waschmittel sind heute so gut, dass sie auch bei kalten Temperaturen sauber waschen. Außerdem gibt es Gardinenwaschmittel). Meist ist das Wollwaschprogramm jenes, in welchem die Wäsche am wenigsten bewegt wird. Schleuderdrehzahl auf ein minimum begrenzen. Die Gardinen sollen ja lediglich nicht mehr tropfen, wenn sie aus der Maschine kommen. Stopf nicht Alles auf einmal in die Maschine. Wenn Du riesige Mengen (in einem Stück) hast, leg sie lieber nur in die Badewanne. So wurde das in der Vergangenheit immer gemacht. Oder geh in ein Waschcenter, wo es Maschinen mit 12 Kilo Fassungsvermögen gibt.

Gruß Matti

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – gelernter Dekorateuer, über 35 Jahre Berufserfahrung

Gardinen wäscht man bei 30° in der Wama, im Feinwaschprogramm, welches nicht zu stark schleudert, dann bei ganz weissen Gardimnen etwas 2Tüten Backpulver zum Hauptwaschmittel geben, das macht die Gardinen wieder schnee weiss.

Aus der WaMa direkt an die Fenster machen, so fallen sie schön und man muss nicht bügeln und sie sind sehr schnell trocken!

L.G.Elizza

Hallo schoenehaende

Du nimmst die Feinwäsche 30° und das Schleudern stellst du auf die geringste Drehzahl oder noch besser ohne Schleudern. Den Oberteil der Gardinen (mit den Häckchen) packst du in ein Wäschenetz. Wenn das Programm fertig ist stellst du auf Schleudern und unterbrichst das Schleuderprogramm nach kurzer Zeit. So kannst du die Gardinen tropfnass aufhängen und es gibt keine Knitterbildung.

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Was möchtest Du wissen?