Ab wann gab es eigentlich den Amerikanischen Akzent?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie bereits geschrieben: es gibt verschiedene amerikanisch-englische Artikulationen. Immerhin ist die erste Phase der europäischen Besiedlung schon ca. 500 Jahre her, zudem ist nicht nur Englisch maßgeblich gewesen für die sprachliche Entwicklung in den USA, auch Spanisch, Französisch, Deutsch, Holländisch, zahlreiche Indianersprachen etc. haben ihre Spuren hinterlassen (auch im Englischen).

Manche amerikanischen Dialekte haben eine Konsonantabschwächung, also eine weiche Aussprache von manchen Konsonanten. Also "temäidou" (tomato), "pedäidou" (potato) usw.

Man hört bei Bob Dylan (geboren in Duluth, Minnesota) auch so etwas in der Art heraus, z.B. "hey Mr. Tambourine man, play a song for me" (bei ihm hört es sich an wie "blay").

Das gilt aber nicht für alle Formen des American English.

In Deutschland sprechen die Menschen zig Dialekte. Ist es so weil Menscen aus anderen Ländern dazukamen? Dialekte entwickelnsich einfach mit der geografischen Verschiebung. Je grösser die Isolation, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Dialekt oder gar eine neue Sprache sich entwickelt. Bei den USa git es 2 gegensätzliche Faktoren. Einerseits die grosse Entfernung, aber andererseits ist der amerikanishe Dialekt spät entstanden, als die Menschen schon die Welt bereisten und Kontakt hatten. Es kamen ja ständig Menschen aus Grossbritanien hin. Andererseits muss man bedenken, dass auch Iren und Schotten und Wliser mit ihren Dialekten hinkamen. In Amerikan haben sich alle Dialekte vermischt und ein ener ist draus enstanden.

Akzente sind immer regional!! Wenn du in Deutschland ein Kölner, ein Münchner, ein Berliner und ein Hamburger reden hörst kannst du zweifelsfrei diese 4 Leuten den richtigen Städten zuordnen. Das gleiche gibt es in England auch. Ein Engländer aus London hat einen anderen Akzent als einer aus Manchester oder Liverpool..... Warum sollte das in Amerika anders sein?

Gruß

Henzy

Wie kamen Menschen darauf sich zu küssen?

Also,ich meine wer und was find damit an sich zu küssen? Und vor allem wann? Es dient ja nicht dazu sich zu vermehren oder sonstiges. Es ist nur sehr schön,aber warum eigentlich? Wer war Schuld?:)

...zur Frage

Wann ist das Leben nicht mehr lebenswert?

Im Ethikunterricht hatten wir die Diskussion, ab wann ein Mensch als solches Wesen gilt. Dabei kamen wir auch auf das Thema der behinderten Menschen, wobei ich mit folgender Meinung aber relativ alleine stand:

Ich möchte hier nur von richtig schwer geistig behinderten und evtl. hinzu schwer körperlich behinderten Menschen reden, da auch teilweise Menschen mit Trisomie 21 diverse Kriterien für Lebensfähigkeit, wie etwa Kommunikation mit anderen und eine gewisse "Lebensfreude". Ist das Menschen für solche wie oben beschriebene Menschen denn noch lebenswert? Wenn sie keinerei Kommunikationsmöglichkeiten haben, nur am Schlauch hängen und eigentlich nur vor sich hin vegitieren? Sollte man dieses Leid, welches der Betroffene selbst wahrscheinlich gar nicht empfinden kann, nicht einfach durch Abschalten der Geräte beenden?

Für mich ist bei sowas immer ein gewisser Nutzen entscheidend. Klar ist es jetzt nicht gerade äußerst moralisch, in jedem Menschen nur einen Nutzen zu sehen, aber so stelle ich mir die Welt im Groben vor, jeder ist von anderen Menschen abhängig. Doch inwiefern sind denn Eltern etc. vom Betroffenen abhängig? Sie verbindet lediglich das elterliche Band, aber die Eltern haben es mit ihm sicher nicht gerade leichter, insbesondere wenn man aus relativ armen Verhältnissen kommt. Der Nutzen dieser behinderten Person fehlt also.

Meine Frage ist nun also, sollte es ein Gesetz/eine Norm geben, in der relativ klar festgelegt ist, ab wann ein Leben nicht mehr lebenswert ist und dementsprechend zu handeln?

Belehrt mich auch ruhig eines Besseren, ich versuche hier nur meinen vlt eingeschränkten Horizont zu erweitern. :)

...zur Frage

Bin ich abnormal, wenn ich mit 13 noch Kind sein möchte?

Hallo :) Ich bin 13 und ein Mädchen. Ab wann ist man denn eigentlich kein Kind mehr? Also wirklich KIND ? Viele Gleichaltrige fühlen sich schon soo erwachsen... Aber ganz ehrlich? Ich möchte noch nicht herumknuschten oder Sex haben, ich will auch keine Push-Up Bh's usw. tragen! Und ich schaue auch noch sehr gern Kindersendungen.. Und das alles wollen mir immer mehr Menschen nehmen! Aber warum? Bin ich denn irgendwie abnormal, wenn ich mit 13 Angst um meine bleibende Kindheit habe?

...zur Frage

Warum versucht unsere Gesellschaft alles als rassistisch zu betiteln?

Warum ist das so?

Da erinnere ich mich an diesen H&M "Skandal" mit dem Pullover "Coolest Monkey In The Jungle", der von einem dunkelhäutigen Jungen getragen wurde. Warum wird sowas so hochgeschaukelt? Weil es Menschen gibt, die dunkelhäutige Menschen als Affen bezeichnen? Also ich assoziiere den Begriff "Affe" mit dem Tier und nicht mit einem dunkelhäutigen Menschen. Daher verstehe ich nicht, warum es so hochgeschaukelt wird. Das bedeutet für mich, dass es wohl sehr viele Menschen gibt, die eine Verbindung zwischen Affe und dunkelhäutigen Menschen sehen - was ja dann eigentlich der Skandal sein sollte und nicht der Pullover und der Junge. 

Als anderes Beispiel könnte ich den Begriff ""Ne ger" nennen. Der Begriff bezeichnet lediglich eine Person mit dunkler Hautfarbe und hat absolut nichts mit Rassismus zu tun. Es gibt Menschen, die eine Person als "Ne ger" beleidigen, was nicht heißt, dass dieser Begriff direkt eine Beleidigung ist. Zu meiner Kindheit hießen "Schokoküsse" noch "Negerküsse" und keiner von uns hat dies mit einer dunkelhäutigen Person assoziiert oder gar als rassistisch empfunden. Es war schlichtweg eine Süßigkeit.

Wenn man danach gehen würde, dürfte man den Begriff "Affe" auch nicht mehr benutzen, da es Menschen gibt, die diesen als Beleidigung von dunkelhäutigen Menschen missbrauchen. Letztendlich geben die Menschen, die sich ja so sehr gegen Rassismus aussprechen, den ganzen Begriffen eine rassistische Bedeutung und bewirken das, was sie ja eigentlich nicht möchten. Ist das denn nicht schon Doppelmoral?

Was ich auch sehr oft beobachten konnte: Jemand lehnt eine gewisse Religion ab und es wird mit Rassismus verbunden. Warum gibt es Menschen, die einen Glauben mit Rassismus assoziieren? Seit wann ist Religion eine Rasse? Jeder Mensch kann jeden Glauben annehmen - ändert sich dann direkt die eigene Herkunft dadurch? Nimmt man dadurch eine andere "Rasse" an? Nein, tut man nicht.

Wenn wir in einer Zeit leben, wo bereits die Frage nach der Herkunft einer Person als rassistisch empfunden wird, dann sollte man sich darüber mal Gedanken machen. Inzwischen ist ja sogar Milch rassistisch. Kann man diesen ganzen Rassismus-Wahn überhaupt noch ernst nehmen? Das ist für mich ein Armutszeugnis für unsere heutige Gesellschaft.

P.S: Liebes gutefrage-Team, der Begriff "Ne ger" ist weder vulgär noch beleidigend und wurde auch nicht benutzt, um jemanden damit anzugreifen.

...zur Frage

Nervige Diskussion mit Elternteil?

Ich bin etwas fetter 115 Kilo auf 175cm und darf mir immer mal wieder von meiner Mutter anhören, wie fett ich sei, wie fett ich noch werden möchte und warum ich nicht endlich abnehme. Normalerweise block ich mit ''jaja komm kümmer dich um deine Angelegenheiten'' o.ä. ab, diesmal wollte ich aber einfach mal eine produktive Diskussion führen und antwortete mit '' Ich weiß dass ich fett bin, dass du mir das jeden Tag vorwirfst macht es nicht besser! Warum unterstützt du mich nicht stattdessen und machst zum Mittagessen immer einen Salat?''

Darauf musste ich mir nur anhören ''Hmm aber Süßigkeiten kannst du doch auch alleine fressen? Da brauchste keine Unterstützung?''

Manchmal frag ich mich wie solch asoziale Menschen eigentlich durchs Leben kamen - das kanns doch einfach nicht sein? Was will man da bitte noch machen???

...zur Frage

Ab wann gilt man als "berühmt"?

Hallo, ich überlege gerade ab wann man eigentlich als berühmt gilt. Da dachte ich daran, dass einen viele Leute kennen müssen. Mehr viel mir eigentlich nicht ein, weil Musik machen alleine macht einen nicht berühmt. Und mich kennen auch viele Leute, aber warum würde mann trotzdem nicht sagen, dass ich berühmt sei? Gibts eine anzahl von Menschen die einen kennen müssen und ab dann ist man berühmt? Ich möchte das #NICHT# wissen weil ich berühmt werden will, sondern weil mich es wundert, dass man bei Juli (die Band)von berühmt spricht weil viele Leute Juli kennen bei mir aber nicht. Und im Ausland bekannt sein muss ja auch nicht sein. Hoffentlich kann jemand meine Frage beantworten.

Liebe Grüße Salgi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?