925 Sterlingsilber - gut oder schlecht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Urteile selbst. Erst erkläre ich mal die Silberstempel. Es gibt 800, 825, 835,900,925 und manchmal 950. Das heißt, stelle Dir eine Masse von 1000 Silberkugeln vor, die sollen geschmolzen und dann zu Gegenständen oder Schmuck verarbeitet werden, ist aber zu weich für die Verarbeitung, also mischt man, Fachsprache legieren, anderes Material wie z.B. Kupferkugeln hinzu statt Silberkugeln, die man wegnimmt. Also bei 800 sind das 800 Silberkugeln von 1000 und 200 Kupferkugeln. Bei 925er Silber: nimmt man nur 75 Silberkugeln weg. Alles Silber, was gestempelt ist mit einer von diesen Zahlen, ist gut. Und der Silberanteil bei 925 ist viel höher als bei 800, also ist 925 besser. (Unter 800 zählt heute nicht als echtes Silber und wird nicht gestempelt, nicht in Deutschland.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelanger beruflicher Umgang mit Schmuck, antik und neu

Der Stern freut mich.

0

Sterling-Silber ist hochwertiges Silber. Der Silberanteil (925 auf 1000) ist höher als bei normalen Silberteilen. Du kannst beruhigt sein, es ist kein billiger Modeschmuck.

Etwas anderes ist die Einsatzmöglichkeit. Wenn es als Schmuck dienen soll, z.B. in Form einer Halskette o.ä., dann ist das o.k.

Wenn Deine Freundin aber damit spielen soll, rate ich davon ab, denn Metallplektren eignen sich nur sehr bedingt zum Spielen. Ihr Klang ist nicht jedermanns Sache und außerdem beschädigt man dabei sehr leicht die Saiten und verringert deren Lebensdauer.

ich hab ein armband aus 925 sterling silber und soweit ich weiß ist das richtig gut, und fast reines silber

Das ist gutes Silber.

Noch was: beachte, dass Silber immer nachdunkelt bzw. schwarz wird un man es dann reinigen muss, das ist aber eine völlig normale Reaktion. Wenn du das nicht willst musst du Silber mit einer Rhodiumschicht drauf kaufen.

0

Das ist kein billiger Modeschmuck, sondern vernünftiges Silber.

Was möchtest Du wissen?