911 Notrufnummer international? :o)))

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die einheitliche Notrufnummer in Europa ist die 112, in Deutschland per Notrufverordnung gesetzlich geregelt.

Auf dem Mobiltelefon ist das aber keine Direktnummer sondern eine spezielle Funktion des Telefons, hinter der noch mehr hängt: diese Nummer wird bevorzugt behandelt (man wirft damit notfalls einen anderen Teilnehmer aus dem Netz), sie wird auch über andere Netze empfangen (wenn das eigene nicht mehr verfügbar ist) und sie wird abhängig vom Standort des Telefons an die nächste zuständige Notrufabfragestelle geroutet. Ausserdem ist sie kostenfrei und in der Regel auch wählbar, wenn die SIM-Karte für alles andere noch durch eine PIN gesperrt ist.

Einen Teil davon erledigt die Firmware des Telefons, die dieTastatureingabe 1+1+2 auf diese Notruffunktionalität des Mobiltelefons umleitet. Der Einfachheit halber und damit man es auf allen Märkten verkaufen kann, wird die Notruffunktionalität des Mobiltelefons nicht nur mit der europäischen 112 verknüpft, sondern auch mit der USA-Notrufnummer 911 und sogar auch mit anderen Ländernotrufnummern - zum Beispiel mit der in Deutschland für die Polizei reservierte Nummer 110 (mit der man dann auch plötzlich bei der 112 rauskommt). Das gilt aber nicht für alle Mobiltelefone.

Das bedeutet, dass nicht die angerufene Leitstelle die Nummer 911 hat, sondern dass das Mobiltelefon und das Mobilnetz die gewählte Nummer zur Leitstelle durchroutet (auf deren Notrufleitung, die normalerweise nur unter 112 erreichbar ist).

Hier machen es sich die Mobiltelefonhersteller sehr einfach, andererseits hilft es für Bürger anderer Länder natürlich auch, wenn sie in Deutschland Hilfe unter ihrer gewohnter Nummer bekommen. Erheblicher Mißbrauch wird aber irgendwann dazu führen, dass diese Zusatzfunktion verboten wird (wie das auch mit dem Notruf ohne SIM-Karte passiert ist, der zu hohem Anrufaufkommen in den Leitstellen geführt hat, nur weil man damit ein auf dem Flohmarkt erworbenes Handy schnell testen konnte).

Zum Spass oder aus Langeweile oder als Mutprobe den Notruf wählen ist dumm... das kann z.B. zu einer geldstrafe führen, es kann in jedem Fall ermittelt werden von wo aus angerufen wird...

O-Ton eines Leitstellenedisponenten in einem kleineren Landkreis: Diese Scherzanrufer werden blöd gucken, wenn ich dann nachts um 3 Uhr zurück rufe und dann die Eltern dran habe... ;-)

Die Leitstelle in Deutschland war eigentlich immer die 112 (also für Feuerwehr, Rettungswagen und ähnliches). Und was das Mobilfunknetz angeht, ist diese Nummer ein internationaler Notruf geworden. Wenn die 911 inzwischen hier auch gehen sollte, dann mag es so sein, aber da das nie offiziell so mitgeteilt wird, würde ich mich darauf nicht verlassen und im Notfall die 112 oder ggf. 110 wählen. Aber diese Nummern darf man nicht nur zum Spaß anrufen!

Eine international einheitliche Notrufnummer gibt es nicht. Die 112 ist in Europa einheitlich geregelt, für USA gilt die 911. Wenn auf dem Mobiltelefon beides funktioniert, liegt das an der Firmware des Telefons, das zum Verkauf für mehrere Regionen programmiert ist. Die eingegebene Nummer wird auf die Notruffunktionalität des Mobilfunknetzes umgeschaltet. Prinzipiell könnte man da (als Handyprogrammierer) jede Nummer freischalten, man kommt halt dann damit immer bei der zuständigen Leitstelle raus.

0

Was möchtest Du wissen?