500GB Festplatte voll?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich gibt es zig Tools, die Partitionsgrößen nachträglich verändern können, aber das ist genau der falsche Weg (und noch dazu sehr fehleranfällig! versteckte Sektoren; Kopierschutz, Image-Rücksicherung)!!!!

Ich komme bei Laufwerk C: mit 50 GB aus, da ich Betriebssystem und Daten sauber trenne.

Schon wegen einer Image-Sicherung (die man bei Schaden wie Virus, def. Festplatte ... alle 6 Monate haben sollte) die somit schnell erledigt ist (unter 10 min) und extern nicht viel Speicher benötigt.

Jeder Browser erlaubt die Einstellung eines Download-Ordners!

Jedes gute E-Mail-Tool erlaubt die Einstellung eines Ordners pro Konto!

Statt externe Tools zum Säubern alle Rechte abzugeben, solltest Du die vorhandene "Datenträgerbereinigung" nutzen.

Dann bei C:\Users\aktuellerUser
\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Low\Content.IE5 nachschauen, was Windows übergelassen hat (es sollte nur die .dat hier liegen.

Dann von dort nach oben ...

C:\Users\aktuellerUser\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Content.IE5\ braucht auch nur die *.dat

Oder ganze Browser-Ordner verschieben: Internetexplorer\Extras\Einstellungen\Allgemein\Einstellungen Ordner verschieben.

Andere Browser haben unter Einstellungen\Browserdaten löschen viel Möglichkeiten...

Unter C:\Users\aktuellerUser\AppData\Local\Temp\ haben nach Beendigung aller Programme keine Dateien was zu suchen.

Der komplette Ordner C:\Users\aktuellerUser\AppData sollte nicht über 2 GB Daten enthalten.

Persönliche Ordner-Inhalte C:\Users\aktuellerUser\
Bilder, Videos, EigeneDateien, Musik, Eigene Dateien ... sind alle auf anderen Daten-Partitionen verschoben!

Die Auslagerungsdatei sollte 8GB nicht überschreiten. Zwar könnte man auch diese auf andere Partitionen verschieben, ABER das könnte zu Lasten der Geschwindigkeit gehen. Am besten Min- & Max selbe Größe, damit das Betriebssystem nicht ständig ändert, was Zeit kostet.

Anzahl der User: für jeden User wird das komplette Programm Ordner angelegt. Manchmal gibt es alte User, die nicht mehr benötigt werden oder die beim Herumspielen mal angelegt wurden...

Programme, auf die man bei einer Image-Sicherung verzichten kann (Spiele, Testprogramme...) kann man auch benutzerdefiniert auf andere Laufwerke installieren.

12

Vielen Dank, habe mich dazu entschlossen einfach ein Systemabbild von früher wiederherzustellen und habe somit wieder Platz :)

0
36
@xWasted

Danke für die Anerkennung. Aber als guter Ratgeber muss ich sagen:

Damit verschiebst Du nur zeitlich etwas, aber die Ursache ist weder analysiert (kann auch 1 Programm sein, was zig tmp-Dateien anlegt und nie löscht) noch beseitigt.

Aufgeschoben bedeutet, dass das gleiche dann in gewisser Zeit nochmals auftauchen wird ...

0

Mit Windows eigenen Boardmitteln kann man die C.\ Partition nicht vergrössern, weil dort Windows drauf ist. "Partition vergrössern" ist in der Datenträgerverwaltung grau,- also nicht anwählbar, egal wieviel Speicherplatz auf der HDD ungenutzt ist.

130 GB sind aber nicht nur Windows, sondern jede Menge Bilder, Mucke, Videos, Dokumente und Installationen, die auf der C.\ Partition gar nix verloren haben!

( Windows 7 Ultimate 64Bit hat bei mir mit Browser, Anti-Viren Software und dem Programm für die Graka noch nicht mal 34 GB! )

Die Ordner: Eigene Bilder, Eigene Videos, Eigene Musik und Downloads kannst´de einfach auf die andere Partition verschieben. Stellt Windows automatisch um und im Browser gibst´de dann als Speicherort eben z.B. D: Downloads an.

Falls Du die Partitionen doch ändern willst/mußt, brenn´ Dir das Tool "GParted" auf´ne CD. Das basiert auf Linux und funzt ganz ohne Windows. Würde aber, bevor ich an den Partitionen rumbastle ein Speicherabbild des Systems sichern, damit ich es - falls was in die Buxe geht - wiederherstellen kann. Falls Du keine Windows CD hast: Start CD brennen nach dem erstellen des Speicherabbilds!

Also zu nächst empfehle ich TreeSize um Müllhalden zu lokalisieren und zu entfernen.

2. Windows update Verzeichnis aufräumen

Ansonsten:

Das kommt stark darauf an ob du auf d auch schon Daten liegen hast.
- Sichere deine Daten von D:.
- lösche über die Datenträger Verwaltung das laufwerk D:
- vergrößere mit Hilfe der Datenträger Verwaltung laufwerk c:
- erstelle D: neu

Alternative 1:
Persönliche Daten (downloads, desktop, eigene Dateien etc.) lassen sich auf eine zweite partition verschieben. Dazu am besten mal eine Anleitung googlen :-)

Alternative 2:(erfordert etwas mehr Erfahrung) und eigentlich auch etwas gefährlicher ;-)
Du kopierst deine größten ordner auf D: dann legst du auf C: an der eigentlichen stelle sogenannte "links" an. Das ist was anderes als eine Verknüpfung, bitte googlen
So kannst du quasi auf C speichern aber die Daten landen auf D.

Wie kann Ich Windows auf eine Festplatte "kopieren"?

Hallo, Ich habe eine SSD und einen Laptop ohne Festplatte. Ich hatte vor die Festplatte in den Laptop einzubauen und den Laptop wieder zu benutzen. Ich weis das ich die Festplatte so nutzen kan da ich zuvor Windows auf der SSD hatte aber Windows "gelöscht" habe weil ich die Festplatte zweckentfremdet hatte, dies war im Nachhinein ein großer Fehler. Meine Frage ist nun wie ich mit Hilfe eines zweiten Computer Windows auf diese Festplatte "kopiern" kann (am besten Windows 7 oder Windows 10). Ich dachte folgendes: Ich tu die Festplatte als externe Festplatte an den PC anschließen und dann gewisse Dateien draufkopieren. Dann die Festplatte in den Laptop einbauen und nutzen. Falls jemand weiß wie das geht oder welche Dateien ich dafür benötige würde ich mich über eine Rückmeldung sehr freuen.

Ich bitte darum zu verstehen das ich wirklich nur das machen will und möglichst keine anderen Nutzungsvorschläge für die SSD zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?