2 Monate Alter Hamster Tod. Warum?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gitterkäfig ist immer schlecht, die Röhren machen es nicht besser. Es besteht Verletzungsgefahr!

War das Tier aus der Zoo"fach"handlung oder dem Baumarkt? Dann ist es kein Wunder. Die Tiere werden unter widerlichen Umständen vermehrt, sind krank (mental und/oder körperlich) und/oder schwanger. Auf Youtube findest du genügend Videos dazu. Mitleidskäufe machen es sogar schlimmer.

Das die Tiere verhaltensgestört oder auch körperlich krank oder verletzt sind, merken unerfahrende Halter, bzw welche die sich nicht sonderlich erkundigt haben, selten bzw garnicht, sondern erst, wenn das Problem schon zu groß ist.

Erkundige dich zb auf DieBrain.de zur ARTGERECHTEN Hamsterhaltung. Trockenfutter und kleiner Käfig ist da nicht. Du musst wissen, wie sich dein Tier verhält, was es zb in der Natur fressen würde, bei welchen Problemen es sich wie verhält,... Falsche Haltung bringt den Tier Stress, welcher zum Tod führen kann, zb durch Herzinfarkten.

Auf DieBrain.de findest du auch Ursachen für den plötzlichen Tod. Bevor du dir einen neuen Hamster holst (zb aus Tierheim oder seriösen Züchtern, die ihre Tiere auch artgerecht halten!), kauf dir erstmal ordentlich Fachliteratur zum lesen und erkundige im Internet. Anderes wäre egoistisch und unverantwortlich. Du bist ihr ganzes Leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberleytihi
26.05.2016, 13:58

Danke auch die für deine hilfreiche Antwort und ich werde mir heute Abend in Ruhe alles durchlesen und mich informieren. Hat mir sehr weiter geholfen 👍🏻

2
Kommentar von goldangel23
27.05.2016, 00:14

kleine kritik: trockenfutter ist sehr wohl wichtig. es muss nur gutes sein.

zudem findet sich leider nicht wirklich fachliteratur. daher besser, wie du schon schriebst, diebrain

1

Ich danke vielen die mir hilfreiche Antworten gegeben haben. Ich werde mir beim nächsten mal sehr viel Mühe geben und eure Tipps beachten. 

Chopper werde ich im Garten vergraben mit Blumen und allem.

Ein neuer Käfig muss auch her. Wir haben ja in der Wohnung genug Platz. 💕

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier habe ich ein Bild von unserem neuen "Käfig". Er ist groß und hat viele Sachen zum Spielen und alles aus Holz. Und viele Rückzugs Möglichkeiten. Ich hoffe ihr seid zufrieden genauso wie mein Hamster es ist.

wenn man mit der Hand rein geht läuft er nicht weg:) nicht so wie Chopper vorher. Tony ist ein dschunharidcjer zwerghamster

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Schwer nachfolgend die Todesursache auszumachen, da es ein Teddyhamster war kann ich mir auch ein starken Parasitenbefall zB Milben vorstellen. Allerdings kann es genauso gut sein das der Käfig unpassend für ein Hamster war und er sich irgendwo evtl schwer verletzt hat oder gar in der Röhre hängen blieb. Kann mir auch unter deiner Beschreibung schwer vorstellen wie er gehalten wurde was war das zB für ne knautschrolle? Kann mir darunter nix vorstellen :( 

Und wie tief ist er dir runter gefallen? Auch innere Verletzungen oder Knochenbrüche kann ich mir vorstellen, da er nix mehr frass und trank etvl was mit den Kiefer da passiert? 

Oder die Eingänge waren zu klein so das er mit Backentaschen hängen geblieben ist. Aber durch die Beschreibung gibt es unzählige Möglichkeiten, sich schon allein im Käfig umzubringen, durch hängenbleiben, strangulieren, bei mehreren Etagen auch Stürze mit unglücklicher Landung usw...

Beim nächsten Hamster auf bitte auf ein artgerechtes Zuhause achten, also ein Aquarium, Terrarium oder Nagarium mit der Mindestgröße von 1,20m Länge und mind 50cm hoch. Dabei bitte keine Plastikröhren reinpacken usw, erkundigen wie das richtig aussehen sollte kannst du dich bei www.diebrain.de 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberleytihi
26.05.2016, 13:59

Ich habe 2 Bilder hochgeladen bei irgendein Kommentar. Einmal die Rolle und der Käfig, und ja mir wurde schon geschaut er wäre zu klein und ich sehe es ein:(

2

Hast du dich in irgendeiner Art und Weiße über die Haltung von Hamstern informiert? Deine Haltung war / ist Tierquälerei.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mal was zur deiner Haltung:

Teddy Hamster gibt es nicht, du meinst wohl einen Lang-Haar-Goldhamster. 

Zudem brauchen Hamster keine Etagen, da sie Bodenbewohner sind.

Trinkflaschen und Näpfe sind der größte Bullshit, das Wasser wird im Napf serviert und das Futter im Gehege ausgestreut.

Röhren haben beim Hamster gar nichts verloren, die Luft ist schlecht und Hamster können drin stecken bleiben.

Käfige eignen sich überhaupt nicht zur Hamsterhaltung, erst recht, wenn ich deinen sehe. Das Mindestmaß beträgt 100x50, deiner hat doch noch nicht mal die hälfte.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Todesursache kann vieles sein: 

  • Er kam nicht an die Trinkflasche dran, weil sie zu hoch war
  • Er ist von einer Etage gefallen und hat sich dabei innere Verletzungen hinzugezogen
  • Du schreibst, er hat am Gitter genagt, dabei könnte der Lack abgegangen sein, damit hätte er sich auch innere Verletzungen hinzufügen können ( Was Hamster übrigens nur machen, wenn das Gehege zu klein ist! )
  • Oder, was mir am wahrscheinlichsten vor kommt: Ich nehme an, du hast dein Hamster aus der Zoohandlung. Dort stammen sie aus einer Massenzucht wo sie nicht selten auch krank zur Welt kommen. 

Hier ein kleines Video, da geht es um OBI, alle anderen sind aber auch nicht viel besser: 


Also, bevor du dir deinen nächsten Hamster zulegst, informiere dich bitte.

http://zwerghamster-infos.jimdo.com/

http://www.diebrain.de/hi-index1.html

Und besorge deinen Hamster aus einer Nothilfe, die brauchen dich dort mehr als diese dummen Zooläden.

Also wie gesagt:

Besorge für deinen nächsten Hamster...

...Ein artgerechtes Terrarium mit den Größen 100x50

...Ein Mehrkammernhaus

...Ein Sandbad

...Ein Wassernapf

....Laufrad mit mindestens den Durchmesser 29 cm.

...Röhren, Beschäftigungsmaterial

...Holz fürs nagen, da die Zähne ein Leben lang nachwachsen.

...30 cm hoch Einstreu

und

...Keine Etagen oder Röhren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberleytihi
26.05.2016, 13:45

Danke dir hamsterfragen05 für deine hilfreiche Antwort. Ich werde mich beim nächsten mal sehr bemühen und null Plastik verwenden. Keine Etagen bzw Röhren . Hohes Streu streuen und Futter streuen und Wasser im Napf . Ich danke dir. 

Es tut mir in der Seele weh in dort gesehen zu haben direkt bei der trinkflasche

2

Hier sind 2 Bilder Vllt hilft es ja weiter :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaudrian
26.05.2016, 10:48

Der Hamster hatte wohl eine Verstopfung, da er den Kunststoff gefressen hat. Das machen die Tiere, wenn ihnen langweilig und der Käfig zu eng ist. In dem Fall ist der Käfig zu eng. Er sollte 3 mal größer sein. Und lass die finger von so Kunststoffrohren. 

0
Kommentar von skogen
26.05.2016, 10:54

Stell dir mal vor, er fällt von einer der Etagen.. Röhren und Kunststoff haben bei Tieren nichts zu suchen. Außerdem viel, viel zu klein... Erkundige dich bitte auf DieBrain.de

1
Kommentar von goldangel23
27.05.2016, 00:23

liegt auf dem boden watte? wenn ja: sowas ist auch lebensgefährlich. daher bitte auch die weg lassen

1

Was möchtest Du wissen?