1.5 Jahre altes Kind zieht sie immer im Bett Pampers aus

9 Antworten

Früher, mit den Stoffwindeln, lagen die Kinder immer nass. Heute ist das zum Glück nicht mehr so! Aber damit haben Kinder auch weniger Anreiz, sauber zu werden, da sie die Nässe ja nicht mehr so häufig spüren.

Einen Versuch, ihr das Töpfchengehen beizubringen, kann gemacht werden, jedoch ohne Druck! - eher spielerisch. Unser zweites Kind hat damit mit ca. 17 Monaten von selbst angefangen, aber nur auf dem Toilettenaufsatz, das Töpfchen war gar nicht interessant. Das An- und Ausziehen haben wir bei beiden Kindern zugelassen, sobald sie dafür Interesse gezeigt haben.

Ein richtiges Alter dafür gibt es nicht, entscheidet (mit dem Kind) ganz intuitiv aus dem Bauch heraus.

LGSkyhope62

So ist das halt nun mal, wenn man Kinder hat, die kann man nicht dressieren, dass die nur machen, was man will. Da kommen auch eine Menge unnötiger Sachen dabei raus. Deine Tochter halt halt entdeckt, dass sie was bewirken kann, dass sie das Ding ausziehen kann, dass ihr euch deswegen ärgert und das gefällt ihr halt.

Da kann man halt nur warten, bis es vorbei ist mit der Phase. Was ihr versuchen könntet, wäre erstens, ihr einen Schlafsack anzuziehen (mit wenig drunter), das hatte ich immer und da kamen meine Kinder nicht raus. Obwohl es mein 2. Sohn geschafft hat, mit dem Ding aus dem Gitterbetter zu klettern mit 15 Monaten. Hose, Strumpfhose und Body ist ja auch vielleicht etwas viel beim Schlafen, das kann ja nicht bequem sein.

Ansonsten, lass sie ihr Können so oft wie möglich ausprobieren, lass sie sich selbst anziehen und ausziehen, so weit es geht (auch wenn es dauert und nicht immer so korrekt ist), auch die Windel kann sie sich vor dem Wechseln doch durchaus immer selbst ausziehen, wenn sie es kann. So kann sie ihre neu gewonnene Selbständigkeit auch ausleben, ohne nasses Bett.

Eltern neigen gerne dafür, dass sie gerne alles selbst machen wollen, weil ja alles perfekt sein soll und schneller geht. Aber die Kinder wollen auch selbständig sein und werden.

Bezieh sie mehr ein, in das, was du tust und lass sie helfen.

Schlimmer ist es, wenn die Kleinen später merken, dass man sich selbst abschallen kann im Auto. Das ist anstrengend, da muss man immer anhalten und das Kind wieder anschnallen, Von daher lieber Bett überziehen.

Es ist auch möglich, dass die Windel zu eng geklebt ist und kneift. Oder das irgendetwas juckt oder scheuert. Wenn da rote Striemen an den Beinchen sind, neue Windelsorte ausprobieren. Es juckt und scheuert natürlich umso mehr, je wärmer man angezogen ist... Lasst doch ruhig Luft an Babys Haut! Windel, Body , T-Shirt und Schlafsack sind warm genug.

Es gibt für Behinderte, die gerne mit ihren Ausscheidungen spielen, auch Bodys / Kleidung, die man auf dem Rücken zuknöpft und die ein Kleinkind nicht aufbekommt...

Natürlich ist eure Tochter nicht behindert. Sie ist neugierig, aufgeweckt, selbständig - und kann was!

LG, eure Tagesmutter

Mit 13 zu Eltern ins Bett legen (will meine neugeborene Babyschwester anschauen, sie ist so süss)?

Guten Morgen! Ich habe vor 5 Tagen eine kleine neugeborene Schwester bekommen und seit gestern ist unsere Mutter mir ihr zu Hause. Ich durfte sie schon halten und ich komme nicht darauf klar, dass sie so zuckersüß ist. Jedenfalls liegen meine Eltern noch mit ihr im Bett und ich möchte mich gerne zu ihnen legen, damit ich meine Babyschwester anschauen kann, aber ich habe Angst, dass sie mich wegschicken, weil ich bin ja auch schon bald 14 und keine Ahnung, zu alt dafür, hahah. Das letzte Mal als ich bei meinen Eltern geschlafen habe, war ich 6 oder so.

Denkt ihr, sie erlauben es mir? Und wie soll ich fragen? Was ist, wenn sie mich wegschicken?

...zur Frage

Im Schlaf angefasst, Missbrauch?

Hallo, ich war am Freitag feiern, dann habe ich bei meinem besten Freund geschlafen, und bei ihm hat noch ein Kumpel geschlafen. Eigentlich waren die Schlafplätze genau eingeteilt, ich im Bett und die anderen auf den sofas. Aber ich wurde in der Nacht wach und bemerkte dass neben mir sein Kumpel liegt, meine Hand genommen hatte und sich damit selbst..... ich habe die Hand weggezogen & wusste gar nicht was ich machen sollte, doch dann nahm er wieder meine Hand und presste sie unter seine Hose ... ich lag einfach wie gelähmt. Dann nahm ich meine Hand und drehte mich um. Doch dann kam er von hinten und ging unter meine Hose, das versuchte er ca 4x bis er es aufgegeben hatte. Iwann schlief ich ein. Doch als ich morgens aufwachte war meine Hose unten. Er machte so als wäre nie was gewesen. Kann mir jemand einen Tipp geben was ich machen soll? Mir geht es so schlecht& kann seitdem an nix mehr anderes denken. Ich hab auch schon versucht mit meiner Mutter drüber zu reden aber ich kann einfach nicht drüber reden es ist mir so peinlich...
Danke für jede Antwort ❤️

...zur Frage

was hilft schnell bei nacken schmerzen

bin seit gestern total verspannt und habe nacken schmerzen denke ich habe irgendwie verkehrt geschlafen was kann da schenll helfen ? ( bitte keine tipps wie ins bett legen oder so denn das geht nicht hab 2 kinder ..)

...zur Frage

Schwanger und mit Baby Motorrad fahren?

Hallo gibt es hier welche unter euch,
Die aufgrund ihrer Leidenschaft trotzdem noch Motorrad gefahren sind, als sie schwanger waren und dann auch das Baby da war?
Oder hat man dann eh andere Gedanken und keine Zeit mehr dafür?
Ich kann es mir im Moment nicht vorstellen, das Motorradfahren aufzugeben...

...zur Frage

wie heisst die anti -pipi- in- matratze- auflage?

Die tochter meines freundes pinkelt noch ins bett, sie ist aber mittlerweile zu gross bzw schwer für die grössten pampers und wir wollen ihr den "komfort" der windel nehmen. Daher haben wir uns überlegt dass wir so eine "wasser" dichte unterlage in ihr bett legen und sie dann eben auf ein sauberes gefühl verzichten muss und merkt dass bettbiesler uncool sind. Bitte sagt mir nicht was das Psycho Problem von der Kleinen ist, darauf haben wir leider keinen einfluss ,sie darf nur alle 2 wochenenden kommen und die Mutter hält eine therapie für unnötig bzw meint dass das nix bringt.

...zur Frage

Mit Baby im gleichen Bett schlafen?

Unser Baby ist fast 7 Monate alt und bis jetzt hat sie immer bei mir geschlafen und wir wollen das eigentlich auch so beibehalten. Das Problem ist, dass sie halt langsam schon zum krabbeln beginnt und wenn sie am Tag schläft und wir nichts hören, könnte sie halt runterfallen. Ich dachte schon an einen Paravant ums Bett, aber anscheinend sind die nicht stark genug? Wir bräuchten eigentlich nur eine Seite abzudecken. Mein Freund meinte, dass wir auch einfach den Futon vom Bett ins Wohnzimmer legen, die Couch ins Schlafzimmer tun und das Bett aufstellen und wir alle im Wohnzimmer schlafen. Ich finde die Idee ein wenig krass und wir haben auch öfters Gäste und unsere Wohnung ist gerade mal 53m². Hat wer eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?