1 Jahr Spanisch im Lebenslauf aufnehmen?

4 Antworten

Den Lebenslauf würde ich so spezifisch wie möglich formulieren, also auf jeden Fall deine Spanischkenntnisse als solche bezeichnen, auch, dass du die Sprache seit einem Jahr lernst.

Es kann ja sein, dass diese Firma ausgerechnet spanischsprachige Kontakte pflegt, und da hättest du durch diese Sprachkenntnisse genau den Wettbewerbsvorteil, den andere sich wünschen würden. Besser gehts doch gar nicht, oder?

Außerdem zeigt das einem Arbeitgeber, wie interessiert und offen du für Sprachen bist. Solche Leute sind sehr gefragt!

Viel Erfolg!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Sprachenstudium und mehrjährige Auslandstätigkeit.

Wenn du sie hast, natürlich, wenn du den Untericht komplett verpennt hast, lass es lieber.

Du kannst ja "Grundkenntnisse (1 Jahr)" schreiben. Aber es ist auf jeden Fall vorteilhaft.

Beim Bewerben immer leicht übertreiben, bloß kein Understatement. Du musst bedenken, dass fast jeder übertreibt, wenn du es nicht tust, hast du einen Nachteil.

SG Lopafox

Was möchtest Du wissen?