lebenslauf sprachkenntnisse! WAS soll ich schreiben?

5 Antworten

Man gibt Fremdsprachenkenntnisse an, denn Deutsch wird schlicht vorausgesetzt!

Du beherrschst Türkisch in Wort und Schrift fließend und Italienisch hast du Grundkenntnisse (in Wort oder Wort und Schrift)

Als grobe Einteilung:

  • Grundkenntnisse (nur Sprache): Reicht, Guten Morgen zu wünschen und einfache Fragen zu verstehen und zu beantworten....VHS-Niveau halt.

  • Grundkenntnisse in Wort und Schrift: Schulkenntnisse nach 2-3 Jahren. (DELF-Niveau)

  • fließende Kenntnisse in Wort und Schrift: Du kannst Geschäftsgespräche in der Sprache führen. Betrifft zB Leute, die mit 2 Sprachen aufwachsen oder bereits langjährige Sprachkenntnisse haben.

  • Muttersprachler... entweder betrifft das Deutsch (wird eh vorausgesetzt) oder Migranten, die zB erst als Jugendliche nach D kommen und sowohl Heimatsprache als auch Deutsch einwandfrei beherrschen.

wenn ich dich verstanden habe? deine muttersprache angeben ja,und bei kenntnissen die ganze sprachen halt was du kannst vg und ja were net schlecht auch wenn die bewerbung auf deutsch geschrieben ist

fließend deutsch und türkisch, Englisch und bisschen Italienisch

Muss man im Lebenslauf die Sprache als Muttersprache kennzeichnen?

Ich bin mit 3,5 Jahren nach Deutschland gekommen. Ich spreche ohne Akzent Deutsch. Ich kann Deutsch, Georgisch und Englisch sprechen. Georgisch nur wenig, kann aber nicht auf Georgisch schreiben. Ich spreche nicht so gut Georgisch um zum Beispiel in Georgien einen Beruf auszuüben. Ich war ja ich glaube als ich 7 war das letzte Mal dort. Ansonsten bis ich 3,5 Jahre alt war. Englisch habe ich seit der 4 Klasse. Ich kann, wenn ich zum Beispiel in London bin, nach Straßen fragen, Restaurants etc. Also Englisch kann ich gut verstehen und schreiben. Aber mein Sprechen und mein Schreiben in Englisch ist nicht "perfekt". Deutsch kann ich ehrlich gesagt am besten sprechen und natürlich lesen und schreiben. Das ist die Sprache die ich am besten beherrsche. Im Lebenslauf habe ich bei Georgisch fließend angegeben bei Englisch Grundkenntnisse. Bei Deutsch weiß ich nicht, ob ich unbedingt Muttersprache dahinter schreiben soll? Meine Sozialpädagogin meint, dass man im Anschreiben und Lebenslauf sowieso sieht, dass ich gut Deutsch schreiben kann. Sollte ich nur Deutsch schreiben ohne Angabe von Muttersprache??

Welchen Eindruck hättet ihr gehabt als Arbeitgeber/in wenn ihr nur Deutsch lesen würdet? Soll ich bei Georgisch zusätzlich angeben, dass ich nur spreche ohne lesen und schreiben? Das würde ja dann fließend heißen? Bei Englisch da kann ich ja sprechen lesen und schreiben würde ich als Grundkenntnisse betrachten.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?