Was wird hier für ein Schwachsinn verbreitet, das wäre nur mit OP möglich? Selbstverständlich kann man diese Form mit entsprechendem Training erreichen. 

Zuallererst: Laufen, Joggen etc. bringt dich hier nicht weiter, du solltest stattdessen regelmäßiges Krafttraining ausführen.

Die Top-Übungen für den Hintern:

  • Hip-Thrusts (am besten mit Langhantel)
  • Tiefe Kniebeugen (Squats)
  • Ausfallschritte (Lunges)

Wenn du es ernst meinst, gehst du nun so vor: Du informierst dich, wie man diese Übungen ausführt, z.B. auf Youtube. Danach fängst du mit regelmäßigem Krafttraining an, 2 bis 3 mal pro Woche sollte drin sein. Am besten du gehst in ein Fitnessstudio. 

Ich hab schon mit mehreren Anfängerinnen trainiert und und in ein paar Monaten waren schon deutliche Veränderungen am Hintern zu sehen

SG Lopafox

...zur Antwort

Beim Bewerben immer leicht übertreiben, bloß kein Understatement. Du musst bedenken, dass fast jeder übertreibt, wenn du es nicht tust, hast du einen Nachteil.

SG Lopafox

...zur Antwort

Schau dir Turner an. Trainieren sie hauptsächlich mit Geräten? Nein! Haben sie einen beeindruckenden und muskulösen Körper? Ja! 

Das Beispiel kannst du auf viele andere Bereiche übertragen. Generell ist meiner Erfahrung nach Muskelaufbau mit Geräten und Freihanteln einfacher als nur mit dem eigenen Körpergewicht. Das heißt jedoch nicht, dass du dir keinen top Körper ohne Geräte antrainieren kannst. 

Schau dir beispielsweise Calisthenics an, da wird nur an Stangen und Barren oder ganz ohne Hilfsmittel trainiert. Trotzdem haben viele dieser Jungs eine beeindruckende Physis und sind dazu noch extrem stark.

SG Lopafox

...zur Antwort

Wie hier schon gesagt wurde, es ist nicht optimal aber auch keinesfalls so, dass dein ganzes Wochentraining futsch ist. Wenn du Alkohol trinkst verschiebt der Körper seine Priorität auf dessen Abbau. In dieser Zeit wirst du kaum bis gar keine Muskeln aufbauen, auch die Erholung leidet darunter. 

Mittags trainieren und abends trinken schwächt also den Effekt des Mittagstrainings erheblich.

Hauptsache ist aber, dass du dich auf lange Frist steigerst, dann machst du automatisch Fortschritte. Es gibt übrigens auch Leute, die extrem viel feiern und trotzdem einen guten Körper haben. Jeder Mensch ist da individuell, einer steckt´s besser weg, einer schlechter.

SG Lopafox

...zur Antwort

Färb dir die Haare schwarz und glätte sie. Dann wirst du definitiv asiatischer Aussehen. Ansonsten kannst du nicht viel machen, außer direkt eine asiatische Sprache zu erlernen. Das allerdings ist recht schwierig.

...zur Antwort

Mit nur Liegestützen wirst du nicht weit kommen und trainierst dazu noch unausgewogen. Liegestütze belasten hauptsächlich Brust, Schultern und Trizeps. Also brauchst du auch Übungen für Rücken, Beine, Bizeps etc. 

Auf lange Frist ist immer nur ein ausgewogenes Training sinnvoll. Wenn du ohne Fitnessstudio trainierst ist Calisthenics vielleicht was für dich. Da hast du neben Liegestützen auch Übungen wie Klimmzüge, Kniebeugen, Hip-Thrusts und vieles mehr, trainierst also ausgewogen.

Hier gibt´s zum Beispiel einige Calisthenics Trainingspläne für Anfänger: https://fitalyze.de/calisthenics-trainingsplan-fuer-anfaenger-und-fortgeschrittene/

Fang am besten an, dich selbst mit den verschiedenen Übungen auseinanderzusetzen, informier dich über das Training im Internet oder les das ein oder andere Buch über das Thema.

Eine wichtige Sache: Um im Training voranzukommen, musst du dich steigern. Jeden Tag 50 Liegestützen ist nur am Anfang schwierig, irgendwann ist es für deinen Körper leicht und die Muskulatur braucht neue "Wachstumsreize". Die erzeugst du in dem Fall beispielsweise mit einer Steigerung der Wiederholungsanzahl, erschwerten Liegestützvarianten usw. 

SG Lopafox

...zur Antwort

Du musst deinen Körper beim Training an die Grenze bringen, nur so erzeugst du einen Wachstumsreiz. Falls dir die Übungen in der normalen Variante zu leicht werden, musst du sie eben erschweren. Dazu würde ich folgendes vorschlagen:

  • Bestell dir für Klimmzüge eine Gewichtsweste oder häng dir bei Klimmzügen einen Rucksack mit etwas schwerem an den Rücken. So dass du pro Satz weniger als 10 Wiederholungen schaffst. Dann wachsen auch Rücken und Bizeps.
  • Für Liegestütze ist eine Gewichtsweste ebenfalls gut geeignet, ein Rucksack dagegen weniger. Dafür kannst du beispielsweise anfangen, einarmige Liegestütze zu lernen oder erschwerte Varianten (Diamond Push-up, Clapping Push-up etc.) auszuführen. 
  • Wenn du allgemein ohne Fitnessstudio trainierst, empfehle ich dir das Buch "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren. Dort lernst du sehr viel über das Bodyweight-Training. Sieh es als kleine einmalige Investition, dafür weißt du in Zukunft einfach mehr. 

SG

Lopafox

...zur Antwort

Das Bild ist definitiv per Photoshop bearbeitet. Auch wenn es real ist, schaffst du es wahrscheinlich nicht, diese Muskelmasse zuhause aufzubauen. 

Mit Bodyweight-Exercises (alles, was du selbst ohne Geräte etc. machen kannst) wird das nicht hinhauen, also brauchst du wenigstens Gewichte, Rack und Langhantel oder am besten gleich ein Fitnessstudio. 

SG Lopafox

...zur Antwort

Ich würde an deiner Stelle definitiv weniger, dafür aber intensiver trainieren! Einen größeren Po bekommst du, wenn du dafür sorgst, dass der Pomuskel (Gluteus Maximus) wächst. Beschränke das Training am besten auf 3 bis 4 mal pro Woche, der Rest sind Pausentage.

Muskeln wachsen übrigens, wenn ein Wachstumsreiz gesetzt wird. Diesen Reiz kannst du nur setzen, wenn dein Körper an eine Grenze gebracht wird. 

Im Klartext: Du musst dich im Training steigern, entweder pro Einheit etwas mehr Gewicht bewegen oder mehr Wiederholungen absolvieren. Nur dann kommst du voran und hast langfristig Erfolg.

SG Lopafox

...zur Antwort

Wenn du legale Supplements meinst, dann kannst du den Muskelaufbau nur marginal beschleunigen! Viel wichtiger ist es, dass du deine Ernährung und dein Training erst einmal optimierst und ganz am Ende (vielleicht 5%) machen Supplemente einen geringen Unterschied.

Schau also, wenn du nicht vorankommst erst einmal, ob du nicht falsch trainierst oder ob deine Ernährung nicht optimal passt. Fragen wie:

  • Esse ich genügend Kalorien?
  • Passt meine Makronährstoffverteilung (Fett, Carbs, Protein)
  • Trainiere ich sinnvoll und ausgeglichen?
  • Steigere ich mich regelmäßig mit den Gewichten / Wiederholungen?

Solltest du alle mit JA beantworten können. Vorher kannst du ruhig auch Proteinshakes nehmen, aber NahrungsERGÄNZUNGSmittel sind nur zur Ergänzung da, der Rest muss unbedingt passen.

Hoffe ich konnte helfen

SG Lopafox

...zur Antwort

Also wenn ich in Google "Instagram Influencer Marktplatz" eingebe, erscheint auf Platz eins die Webseite https://www.ranksider.de/

Dort kann man sich entweder als Brand oder als Influencer anmelden. In deinem Fall bist du ganz klar Influencer, du hast ja schon eine größere Followerschaft die auch gut auf deine Posts reagiert.

Ich denke mal auf so einer Börse könntest du den passenden Sponsor finden. Erwarte dir allerdings nicht zuviel davon, viele Sponsoren geben lediglich kostenlos ihre Produkte raus, damit du sie bewirbst. Für bezahlte Posts braucht man meines Wissens viele aktive Follower, sonst macht es ja auch keinen Sinn dich für Werbung zu bezahlen.

Ansonsten wie mein Vorposter schon sagt, such dir interessante Marken oder Leute raus und kontaktiere sie privat. Vielleicht ist das für den Anfang sogar der bessere Weg.

SG Lopafox

...zur Antwort

Muskelgefühl zu entwickeln kann schon dauern. Ich habe jahrelang meinen Rücken nie gespürt, bis ich alle Feinheiten raushatte. Früher oder später kommt das von selbst. Achte allerdings immer auf eine korrekte Ausführung, schau dir Technikvideos auf Youtube an etc.

Allgemein kann ich dir raten, ein bis zwei Sätze mit sehr wenig Gewicht aber sehr bewusst auszuführen. Voller Fokus auf die Zielmuskulatur, dann hast du eher die Chance, diese auch zu spüren.

SG Lopafox

...zur Antwort

Alle Tipps mit Beinmuskulatur aufbauen sind gut gemeint, aber in deinem Fall nicht unbedingt zielführend. 

Wer ein guter Boxer werden will, sollte das Boxen trainieren.

Ein guter Tennisspieler muss sich lange im Tennis üben.

Und um als Fußballer agil und schnell zu werden + eine hohe Schusskraft zu entwickeln, musst du genau das trainieren.

D.h. schnapp dir nen Ball und ab auf einen Sportplatz oder Bolzplatz. Trainiere Sprints, schiess oft, bau dir einen Parkour mit Kegeln etc. Dann wirst als Fußballer schnell besser. Ich habe beispielsweise eine sehr ausgeprägte Beinmuskulatur, bin jedoch beileibe kein guter Fußballer. Und wenn dich ein Trainer wirklich wegen zu schwacher Beinmuskulatur anlehnt, ist er kein guter Trainer..

SG Lopafox

...zur Antwort

Um auf sein Niveau zu kommen muss man

A wirklich lange im Bereich der Bodyweight-Exercises trainieren, das ganze mit Plan und Progression. Auf Youtube findest du viele gute Tutorials. Calisthenics und functional training sind Stichwörter

B für die Leistungsfähigkeit dieses Athleten braucht man eine gewisse genetische Veranlagung. Wer absolut kein Sportler ist wird auch in 10 Jahren nicht auf sein Niveau kommen. 

Trotzdem nicht entmutigen lassen, such dir im Internet Übungen raus und bleib kontinuierlich dran. Nur so findest du raus, wozu dein Körper in der Lage ist.

SG Lopafox

...zur Antwort

Ein Spanier würde sagen:

¿Cuántos años tenéis?

In Lateinamerika ist es dagegen nicht geläufig, die Ihr-Form zu benutzen. Stattdessen die 3. Person Plural

¿Cuántos años tienen?

Hoffe das hilft dir

SG Lopafox

...zur Antwort

Fit auszusehen und fit zu sein hat einige Vorteile:

Bessere Chancen im Beruf

Bessere Chancen beim anderen Geschlecht

Leistungs- und strapazierfähiger

Gesünder und glücklicher

Allerdings wirst du auch andere Umstellungen bemerken. Freunde aus deinem "alten" Leben werden gehen, neue Freunde kommen. Du wirst auch PartnerInnen mit anderen Augen sehen. ( Hält er/sie sich auch fit?) Bei viel Zuspruch und Bewunderung von aussen kann es passieren, dass du etwas arrogant und oberflächlich wirst. Das passiert vielen, die von dick auf durchtrainiert wechseln. Versuch einfach locker zu bleiben und genieße deine Erfolge

SG Lopafox

...zur Antwort

Richtig, Wasser HILFT dir sogar beim Abbau von Körperfett. Die Verstoffwechselung von 1 Liter Wasser kann bis zu 100 Kalorien verbrauchen. Trinke also viel, 1 Liter pro 20 kg Körpergewicht sind ein grober Richtwert. Grüntee und Kaffee (ohne Zucker) helfen zusätzlich, den Stoffwechsel anzukurbeln. 

SG Lopafox

...zur Antwort