# Macht Salz WARM oder KALT?

11 Antworten

Und wieder ist die Frage falsch gestellt. Salz "macht" weder warm noch kalt. Im Vergleich zum reinen Wasser (flüssig von 0°C bis 100°C) ist beim Salzwasser die Schmelztemperatur niedriger und die Siedetemperatur höher.

56

Pardon, ich habe hier Wärmeströme vernachlässigt, die bei der Salinitätsänderung (Änderung des Salzgehaltes) auftreten. Das wäre hier streng genommen einzubeziehen. Das ist aber etwas ganz anderes als die Überlegung, ob "Salz kalt oder warm macht". Hier kommt es hauptsächlich auf die Verschiebung der kritischen Temperaturen zur Aggregatzustandsänderung an.

0

Soweit ich weiß hat das erstmal wenig mit Wärme entziehen zu tun. Das Salz senkt den Gefrierpunkt von Wasser herab, sodass es erst bei niedriegeren Temperaturen gefriert. Und es sorgt dafür, dass sich Wasser langsamer erwärmt.

Wenn Salz einfach nur Wärme freisetzen würde, müsste man ja nur ,,kurz" warten und schon wären die Straßen wieder glatt.:D

Also erstmal: Salz macht weder kalt noch warm. (Abgesehen vom normalen Wärmeaustausch) Es beeinflusst aber Schmelz und siedetemperatur, wenn es mit Wasser gemischt wird. Streut man Salz auf Eis, zerstört das Salz (einfach gesagt) die Bindung der wassermoleküle und damit die Struktur des Eises, das Eis wird wieder flüssig. Andererseits hat Salzwasser eine höhere siedetemperatur als Wasser, kocht also erst bei höheren Temperaturen (warum man deshalb das Salz später reintun sollte ist mir aber ein Rätsel ;))

46

genau so ist es und nicht anders! deshalt ist aussage 2 ja auch falsch :)

0

Wie sage ich meinem Nachbarn, dass ich das nicht möchte?

Ich bin für jegliche Hilfe dankbar, besonders Nachbarn gegenüber, die sich schon fast darum streiten, bei mir Schnee schieben zu dürfen ;o). Allerdings, und damit habe ich Probleme, streut einer von ihnen noch zusätzlich bei mir Salz auf den Bürgersteig. Wohlgemerkt, nicht bei mir auf dem Grundstück, sondern auf dem Gehweg davor, für den ich aber verantwortlich bin!

Wer meine Fragen und Antworten kennt, weiß, wie umweltbewusst ich bin. Für die nachbarschaftliche Hilfe freue ich mich ansonsten sehr und bedanke mich auch gern mal mit selbst gebackenen Kuchen oder Weihnachtsplätzchen.

Wie „verklickere“ ich diesem speziellem Nachbarn, ohne ihm auf die Füße zu treten und ohne undankbar zu wirken, dass er der Umwelt zuliebe bei mir bitte kein Salz streuen möchte? Ihm scheint der Schutz der Tiere und Pflanzen und der des Grundwassers nicht so sehr am Herzen zu liegen wie mir.

Wie bringe ich das also höflich rüber?

...zur Frage

Wie sollte man den Gehweg sichern? Streusalz? Sand?

Gerade hatte ich eine Diskussion mit einem unserer Mieter. Er weigert sich den Bürgersteig vom Gehsteig zu entfernen. Er sagt, dass es besser ist, alles liegen zu lassen (bei uns schneite es sehr viel). Meiner Meinug nach, bildet sich aber unter liegengelassenem und platt getretenen Schnee Eis, worauf die Leute ausrutschen können. Der besagte Mieter meint, es ist verboten Salz zu streuen. Als Hintergrundinfo: Er ist der einzige in unserem Haus, der sich auch nicht an die Hausputzregeln hält. Alle anderen machen ihren Putzdienst und haben auch in "ihrer" Woche Schnee gekehrt. Meine Frage: Ist es tatsächlich verboten Streusalz als Privatperson zu nutzen? Wenn ja, welche Alternativen kann man nutzen und ist man verpflichtet den Gehweg schnee- und eisfrei zu halten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?