Gibt es irgendwie VERSCHIEDENE ARTEN von SCHARF?

7 Antworten

Bei der Schärfe gibt es sehr große Unterschiede, denn nicht jeder mag scharf und was für den einen scharf ist, ist es für den anderen noch lange nicht. Leute die lange schon scharf essen, empfinden etwas nicht mehr so als scharf, als jemand der zum 1. Mal etwas scharfes probiert (egal was es ist). Es werden an manchen Imbissstuben (o. ä. ) unterschiedlich scharfe Currywürste (u.s.w.) angeboten, probier die mal durch, angefangen bei Stufe 1, dann weiß du was scharf ist grins...gutes Gelingen :-)

Ich mag scharfes Essen.

Chilies sind ähnlich wie Pfeffer und noch ein paar andere Gewürze, die irgendwie trocken–brennend schmecken. Diese Schärfe hält mehr oder minder lange an, entwickelt sich im Mund und hängt nicht von der Temperatur ab; außerdem ist sie kochfest.

Sichuanpfeffer (und ein paar weitere exotische Gewürze wie Parakresse und Tasmanischer Pfeffer) hat eine andere Schärfe, die nicht brennt sondern prickelt (ungefähr so wie ein­geschlafene Füße. Hier ums Eck gibt es eine kleine Futter­bude, deren Besitzer aus Aruṇācal Pradeś stammt und von dort seinen eigenen, lokalen Sichuan­pfeffer mitgebracht hat. Gestern habe ich ein Korn probiert — WOW!

Kren, Rettich, Senf und Verwandte wirken dagegen mehr in der Nase als im Mund. Daher ist das wieder etwas ganz anderes. Die Schärfe fällt auch durch ihre eigen­artige Ab­hängig­keit von der Tem­peratur auf: Je wärmer es ist, umso mehr verdampft und umso aggressiver schmeckt das Zeug; länger­anhaltende Wärme und Feuchtigkeit führen aber zum irreversiblen Verlust an Schärfe.

Eucalyptus würde ich selbst nicht als „scharf“ bezeichnen; vielleicht „brennend“, im selben Sinn, in dem andere extrem aromatische Gewürze (z.B. Nelken) brennen, wenn man sie pur ißt. Das ist einfach ein Konzentrationseffekt: Bei sehr hohen Mengen entsteht ein irgendwie schmerzhafter Geschmackseindruck, der an Schärfe erinnert. Echte Schärfe kann man aber verdünnen, und sie bleibt dabei trotzdem scharf.

  • Es gibt sehr viele verschiedene Arten von "scharf", die auch physiologisch auf unterschiedliche Art wahrgenommen werden.
  • Die typische Chili-Schärfe beruht auf Capsaicin und dessen Aktivierung einer bestimmten Klasse an Schmerzrezeptoren (Typ C) im Mund.
  • Sezchuanpfeffer ist nicht verwandt mit den anderen Chili-Pfeffer-Sorten und dessen Amide wirken scharf-betäubend-prickelnd.
  • In Senf, Rettich und Wasabi stammt die Schärfe überwiegend von Isothiocyanaten und deren Glykosiden (deren chemische Verbindungen mit Zuckern).
  • Hinzu kommt, dass ja nicht nur die Schärfe, sondern auch das Aroma entscheidend dafür ist, ob einem etwas schmeckt oder nicht. Wer das Aroma von Eukalyptus nicht mag, sollte nicht über die Schärfe diskutieren, sondern einfach sagen, dass er das Aroma nicht mag.

Kurz gesagt: Ja, es gibt verschiedene Arten von "scharf".

Wie lernt man scharf essen zu können?

Ich möchte irgendwann man richtig scharf essen können. Gibt es eine Methode/Trick, wie man am Besten scharfes Essen geniessen kann?

...zur Frage

Sagt es etwas über die Persönlichkeit aus, wenn jemand viel Scharf isst?

sind Leute die scharfes Essen nicht essen können ruhiger und Leute die viel und gerne scharf Essen aufbrausender?

...zur Frage

Wenn essen eine Woche braucht bis es den Darmtrakt durchläuft, warum brennt scharfes essen nach einem tag das Popolöchlein wund?

Überall heißt es es, das das was man isst, den körper durch den verdauungstrakt paar tage später den körper verlässt. Aber ich esse z.b. nie scharf. Wenn ich es tu, dann brennt das unten gleich noch am gleichem tag. Ich weiß das ich seit monaten nichts scharfes gegessen hab. wie kann das sein? die chilli shote ist ja kein ferrari unter den nahrungsmitteln, das turbomäßig alles überholt und direkt raus will, oder doch? ernst gemeinte frage.

...zur Frage

Kann, und wenn ja, wie kann ich mich an scharfes Essen gewöhnen?

Hi Leute, :)

ich reagiere leider recht empfindlich auf (ganz normale) Schärfe und habe scharfes Essen schon immer gehasst. Das ist total blöd, da es oft Dinge gibt (z.B. Pizzen, bestimmte Steaks, Currywürste, usw.), die ich gerne essen würde, aber die mir zu scharf sind. Ich kann also eigentlich nie scharfe Sachen essen bzw. stört mich dann die Schärfe immer so.

Man kann sich ja eigentlich an Schärfe gewöhnen, aber klappt das wirklich oder ist das eher Geschmackssache, ob man scharfes Essen mag? Und sollte ich dann 4 mal die Woche i-was scharfes essen? Und was? Kann ich i-was dagegen tun, sodass mir Schärfe nichts mehr ausmacht?

Und noch ne Frage: Was mögen die Menschen an Schärfe? Ich mein was ist daran angenehm, wenn der Mund brennt und das vom leckeren Geschmack ablenkt? Man fasst doch auch nicht zum Spaß in ne Brennessel, weil's dann so schön brennt? xD

Dankee für jede hilfreiche Antwort ;P LG, Killerherzchen :)

...zur Frage

Ists ungesund jeden Tag eine scharfe Chilli Schote zu essen?

Also die ist richtig scharf

...zur Frage

Wie kann ich scharfes Essen milder machen?

Wie kann ich meine zu scharf gewürzte tomatensauce milder machen, mit welchem gewürz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?