Warum ist Olivenöl so teuer geworden?

6 Antworten

Ģanze Ernten sind ausgefallen durch Überflutung in Griechenland. Dürre und Waldbrände haben in Spanien Plantagen zerstört. Der Klimawandel beginnt zu wirken.

Mein Öl ist von 8 auf 12 EUR gestiegen.

Die Provinz Jean in Andalusien ist das größte Olivenanbaugebiet. Es hat die letzten 2 Jahre bei uns in Andalusien sehr wenig bzw. so gut wie garnicht geregnet. Da Wasser z.T. rationiert wird, können die Bauern ihre Olvienbäume deswegen nicht ausreichend bewässern. Manche Bauern haben ihr neu gepflanzten Olivenbäume deswegen wieder raus gerissen. Der Vinuela-Stausee ist nur noch eine Schlammpfütze.

Auch bei uns in der Gegende haben die Bauern die Oliven so gut wie nicht geerntet, da es nur der Kern und die Haut darüber war.

Wir kaufen unser Olivenöl immer in der Cooperative in Torrox Pueblo, da sind wir sicher, daß es kein gepanschtes sondern reines Olivenöl nur aus der Gegend hier ist. Durch diie massiven Ernteausfälle ist das Olivenöl so teuer geworden. Wir haben früher für 1ltr. € 6,00 bezahlt und jetzt sind es € 10,00.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bei uns, ich wohnte ca. 8 Jahre in Puebla Aida, Andalusien und habe auch nicht geschrieben, ich bin Spanier.

1
@zetra

Verstehe deinen Kommentar nicht, was willst Du mir damit sagen?

0
@zetra

Ich habe auch nicht geschrieben, ich bin Spanierin

0

Ist jetzt knapper geworden als es Sonnenblumenöl je war. Dank Dürresommer 2022 und auch 2023 wird es knapp bleiben. 2023 kam hinzu daß es im Frühjahr zu nass war, die Oliven hatten alles andere als ein normales Wachstum.

Die Kooperativen haben letztes Jahr größtenteils nicht einmal Kontrakte mit der Industrie abgeschlossen. Handel und Verarbeiter mußten so zu Tagespreisen abschließen und sofort abnehmen.

Die Trockenheit in Südeuropa hat viele Ernten ausfallen lassen.

"Billiges" Olivenöl für 8€ würde ich mir allerdings trotzdem nicht kaufen. Fast alle sind mit Mineralölverbindungen belastet. Die sammeln sich dann im fettreichem Gewebe im Körper an und brauchen eine Ewigkeit, um von dort wieder abgebaut zu werden.

Ich finde nicht, dass das zu teuer ist. Für gutes Olivenöl gebe ich gerne mehr als 8€aus.

Eine Flasche hat normalerweise 4 Euro gekostet, jetz 8 Euro

0
@Kobold81

Es sind auch Transport- und Energiekosten für die Hersteller gestiegen.

0
@Kobold81

Bei dem niedrigen Preis kann es kein besonders gutes Olivenöl gewesen sein. Unser Olivenöl kaufen wir immer in der Cooperative in Torrox Pueblo, direkt vom Hersteller ohne Zwischenhändler. Es ist ein reines Olivenöl nur von den Bäumen hier in der Gegend und nicht gepanscht. Früher haben wir für 1ltr. Olivenöl € 6,00 bezahlt, die letzten Flaschen die wir gekauft haben kosteten € 10,00.

1

Die Preise sind im Schnitt um 50% angestiegen und das war nicht die Frage was du bereit bist zu zahlen.

0