Zubereitung nach Packungsanweisung: Backblech vorheizen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe auch nicht ganz wieso man das eigentlich mit vorheizen sollte?

Der Grund könnte sein, dass es die Ofentemperatur erstmal absenkt, wenn ein kaltes Blech da reingeschoben wird.

Außerdem könnte es sein, dass das Gargut besser konditioni9ert wird, wenn es auf eine heiße Oberfläche gegeben wird, z.B. indem sich (wie bei Fleisch z.B.) die Poren schließen oder ähnliches.

Probier es einfach aus. Wird schon nicht giftig sein. Schlimmstenfalls wird es etwas matschig.

damit das gemüse nicht aussuppt, sondern sozusagen angebraten wird.

es wird dann nicht schlaff und flepp.

"Flepp" kannte ich noch nicht. Finde ich gut!

0

Reicht es deiner Meinung aus das ganze dann etwas länger drinnen zu lassen?

0
@weena96

nein. es geht beim vorheizen des backblechs darum, dass die poren sofort geschlossen werden und die flüssigkeit drin bleibt.

wenn es nichts ausmacht, dass es schwammig wird, kannst du es auch im topf machen.

0
@pony

OK, danke und alles klar! Am besten ich pass beim nächsten Mal einfach besser auf ;D

0
@weena96

vermutlich schmeckts dann auch noch besser ;))

1

Wahrscheinlich soll man das Backblech mit vorheizen, damit das Gemüse knuspriger wird.

Probiere es ohne aus. Du wirst aber sicher das Ganze etwas länger im Ofen lassen müssen.

Danke, denkst du bei 17min Zubereitungszeit (220°) reichen 5min aus?

0
@weena96

Am besten guckst Du nach 17 Minuten nach und entscheidest dann.

1

Es wird genauso essbar werden. Abe eben nicht so knusprig.