Katholiken und Sex

11 Antworten

Ganz wichtig ist, dass Katholiken nur Sex in der Ehe haben sollen. Natürlich darf ihnen das Spaß machen, allerdings sollen sie es nicht nur um des Spaßes willen tun. Die Möglichkeit, ein Kind zu bekommen, soll immer gewahrt sein. Deshalb hat der Papst die Pille und Kondome geächtet.

Ob Katholiken sich für den Sex nicht ausziehen sollen, weiß ich nicht. Ich würde dies Verhalten - unbhängig von der Konfession - dem prüden 19. Jahrhundert zurechnen.

Das ist richtig, weiter kann man hinzufügen: Früher in mittelalterlicher zeit war das so, dass Katholiken angezogen sex mit einander hatten und das auch nur an bestimmten tagen im jahr erlaubt war. Es gab Nachtgewänder die an den wichtigen Stellen Löcher hatten um den Sexualakt vollziehen zu können ohne sich dabei ausziehen zu müssen. Natürlich waren Verhütungen, die es damals bereits gab verboten. Berühmte Persönlichkeiten durften sogar nur sex haben auf ausdrückliche genehmigung der kirche was der kinderzeugung diente.Ansonsten galt es als Akt der Todsünde. So behielt die Kirche nicht nur Macht über die Thronfolge und Erbschaft, sondern es konnten auch viele gschlechtskrankheiten und uneheliche mittelose kinder vermieden werden.

Heute ist das alles ein wenig anders. Die katholische Kirche lehnt Kondome zwar immr noch ab, es gab aber jüngste zugeständnisse der verhütung bei HIV positiven oder kranken menschen, die von ihrer krankheit wissen und andere anstecken könnten. Ebenso wird die Liebe zwischen Mann und Frau in der Ehe als etwas heiliges gesehen und sexualität nun als ausdruck dieser liebe betrachtet, der freude und spaß machen soll. es gibt theologen die gehen soweit, dass sie sagen dass man während dem sexuellen höhepunkt dem himmelsreich am nähesten ist.

0
@Kriegspandemie

Also ich glaube, das mit den bestimmten Zeiten und den Löchern in der Kleidung entspringt deiner blühenden Phantasie, oder?

Oder wo kann man solches nachlesen?

0
@Kriegspandemie

Achja, der grund für das mittelalterliche verhüllen beim sex war einfach nur lustminderung. Indem man sex verteufelte, musste man den menschen auch möglichst wenig lust darauf machen und reduzierte es so auf kinderzeugung und erfüllung der ehelichen pflicht, die sich auf den erhalt der menschheit beschränkte- das Kinderzeugen. Sex sollte nichts mehr tierisches an sich haben, da die kirche den menschen über die tiere stellte und möglichst wenig trieb und genuss mit sich bringen.

0
@Kriegspandemie

Das mag alles sein. Ich hätte dennoch gerne gewußt, ob du dir das ausgedacht hast oder ob man das auch irgendwo nachlesen kann.

0

Ui, jetzt sprichst du aber einen wunden Punkt in der heutigen Zeit an! ;)

Ja, leider ist die kath. Kirche immer noch der Meinung, Sex ist nur zur Erzeugung des Nachwuchses geduldet und natürlich auch nicht vor der Ehe schon. Von nackig oder nicht nackig habe ich mein Lebtag noch nichts gehört.

In der katholischen Kirche is die Ansicht weit verbreitet, daß Sex rein zur Fortpflanzung dient und sonst nich betrieben werden sollte. Weswegen die auch jedes Verhütungsmittel verteufeln. Zur Lustauslebung des Akts weiß ich nix.

Nein, das stimmt nicht. Ich bin alt katholisch und habe noch nie etwas davon gehört. Aber ich nehme an das sich der Text/die Frage auf das römisch katholische bezieht, wobei ich mir das auch dort nicht vorstellen kann, obwohl deren Papst ja auch schon Verhütungsmittel verteufelt hat..

Verhütungsmittel verhindern leben.

0

naja also wenn der papst kondome verbietet ist die botschaft denke ich klar... kein spaß sonder fortpflanzung. außerdem dürfen ja auch nur verheiratete paare sex haben also ich denke, dass stimmt bis dahin schon. ob sie nich ganz nackich sein sollen weiß ich aber leider nicht^^

Ja und wenn die dame dann schwanger ist, ist schluss mit lustig?Oder hat man dann da ein freischein?

0

Was möchtest Du wissen?