Jungfrau mit 25. Was soll ich tun?

24 Antworten

Ich würde sagen, wenn ich mir so deine ("Leidensgeschichte") genau durchlese, weniger jammern und sich nicht wie ein Häufchenelent geben, sondern rausgehen nicht viel über sich und die anderen nachdenken.

Raus gehen und leben!!!!

Eine Beziehung erzwingen kann man nicht, aber was tun dafür und Spass haben.

Jetzt ist eh die Weihnachtszeit und Silvester. Würde da an deiner Stelle alleine auf Partys gehen und mit dem Leuten und Mädchen dort sprechen. Gelingt es dir dort, dann schaffst du es wo andres auch, dich zu überwinden und einfach mit den Leuten in ein Gespräch zu finden.

Wenn man ohne Druck wo hingeht, dann gelingt es einen auch einfacher los zu lassen und man selbst zu sein.

Spreche da nur aus eigener Erfahrung😅

So im Alltag wenn ich unter Stress stehe usw...glaubt es mir fast niemand, dass ich in meiner Freizeit oder beim ausgehen..ich auf die Leute von alleine zugehe und mit ihnen spreche. Oft ergibt sich auch irgendwas Freundschaft...bei einem Mann auch mehr.

Man muss sich selbst lieben und nehmen wie man ist und dann klappt es auch. Z.B. sagen manche Leute zu mir, ich soll stolz auf mich sein was ich bereits schon geschafft habe und was ich bin...aber das muss ich nicht machen...weil ich es selber weiß was ich mir Wert bin....und das strahle ich selbst dann aus😊

Die Liebe sucht man nicht die findet einen😅

Nur untätig darf man trotzdem nicht sein!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Von der Länge hat keine Frau was, nur von der Ausdauer. Aber Freunde finden (auch männliche) ist der erste Schritt, sehe nur einen Schritt auf einmal. Also Selbsthilfegruppe suchen.....da haben alles das Problem.

Von der Länge hat keine Frau was, nur von der Ausdauer.

Nun ja, das stimmt nur bedingt.

0

Ich bin der Überzeugung, früher oder später findet jeder die richtige Person. Und was bringen dir 10 Freundinnen, mit denen du am Ende nichts anfangen kannst, die dich möglicherweise auch verletzen, die du möglicherweise auch verletzt? Weil du sie als Freundin genommen hast, weil du verzweifelt warst und nicht, weil du sie wirklich liebst?

Und mit 25 bist du noch sehr jung und in der besten Zeit deines Lebens. Vergiss das Thema, genieß dein Leben, verfolge deine Träume oder sonst was. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man in deinem Alter noch keine Erfahrung mit dem anderen Geschlecht hat.

Man findet immer die besten Dinge, wenn man nicht danach sucht! :)

Mal D&D oder eine Lan Party mit Freunden. Aber vorallem habe ich dass Problem, dass mein Penis sehr klein ist. Er ist 9cm lang wenn er steif ist, Ich bin eine verdammte Lachnummer.

Aufgrund deiner Schilderung muss man auch davon ausgehen das du nicht gerade ein Hohes Selbstbewusstsein besitzt. So genau hättest du das also nicht erläutern müssen.

Wichtig ist, du strahlst auch das aus was du von dir selber hältst und das ist der springende Punkt, denn offensichtlich hältst du nicht sonderlich viel von dir selbst.

Das schreckt potentielle Partner eher ab als die Größe deines Penis oder deine Statur.

Es ist wichtig mit sich selbst im reinen zu sein. Niemand ist perfekt, mag sein das sowas für den ein oder anderen "leicht gesagt" ist, dennoch ist es fakt. Wir alle haben irgendwas das uns stört, sei es für Außenstehende nur etwas völlig banales.

Wenn wir uns aufgrund dessen kleiner machen als wir sind, reflektiert sich das auf unsere eigene Wahrung und folglich unser Umfeld. Sowas sollte also niemals den Mittelpunkt deiner Probleme einnehmen.

Oberflächlichkeiten, sei es ein gepflegtes äußeres, zumindest halbwegs, wäre ein Anfang. Es ist wichtig für den ersten Eindruck. Du musst dafür kein Model sein, ein gewisses Maß an Hygiene ist wichtig. Niemand umgibt sich gerne mit ungepflegten Leuten.

Wenn du an einem selbstbewussteren Auftreten arbeitest, dich weniger mit deinen Zweifeln befasst, dann werden dich Leute auch anders wahrnehmen. Bezüglich Selbstbewusstsein hilft dir auch ein ordentliches äußeres. Das ist etwas das man recht einfach in den Griff kriegen kann.

Du musst lernen mit dir selbst zufrieden zu sein und dich entsprechend auch um dich selbst kümmern. Das bedeutet nicht das du dich von heute auf morgen lieben musst, eher das du damit anfangen solltest, dazu gehört eben auch das an dir selbst arbeiten, unabhängig davon was du meinst was andere denken. Das geht nicht von Heute auf Morgen aber du wirst sehen es wird einen Unterschied machen.

Leute die dir raten einfach abzuwarten kommen selbst nicht weiter im Leben.

Nichts passiert einfach so und von alleine. Damit sei nicht gesagt das du dich mit der Partnersuche beeilen sollst. Im Gegenteil, arbeite an dir selbst. Fang mit deiner Einstellung zu dir selbst an, arbeite an den Dingen die dich stören, und hör auf dich mit den Dingen zu befassen die man nicht ändern kann. Dann wirst du folglich auch den Leuten begegnen die du suchst.

Naja... ich an deiner Stelle würde raus gehen und den Kontakt mit Frauen üben. Versuch einfach Small Talk zu betreiben. Schau eine Frau an, geh zu ihr hin und sag so etwas wie „Entschuldigung, kannst du mir vielleicht sagen wieviel Uhr wie haben?“. Das ist fürs erste unverbindlich und dient nur etwas lockerer zu werden. Als Beispiel hab ich mal eine Frau angesprochen und gesagt „Entschuldigung, kommst du von hier? Ich finde niiiiiirgendwo einen Parkplatz, wo parkt ihr Menschen denn?“ daraufhin gab es einen netten Plausch.

Oder was auch gut ist, du steht vor einer Bar es herrscht Andrang ein Mädel steht neben dir und du sagst „hallo, mein Name ist Soundso, machen wir beide einen Deal? Wenn du zuerst an die Bar bekommst bestellst du für mich mit wenn ich zuerst dran komm bestell ich für dich mit?“

das dient nicht dem sex nur das du deine Schüchternheit verlierst. Das sind kleine aber feine Übungen

so zu agieren ,dazu gehört aber schon eine grosse portion selbstbewustsein -un d genau DAS hat er ja nicht ,

0
@eggenberg1

Deswegen ja das Buch und Dir Pickups. Pick up ist nicht nur eine Gebrauchsanweisung zum Frauen klar machen sondern auch eine Hilfe für persönlichen selbstentwicklung weil es Probleme aufzeigt und von anderer Seite beleuchtet

0
@GavinG

ich weiss wie du das gemeint hast und es ist auch gut nur , der FS ist doch sooo schüchtern ,der traut sich ja nicht mal in eine bar an die bar zu gehen geschweigedenn eine frau irgendwie anzusprechen .der muss wohl viel kleiner anfangen .ihm tät es gut in einer slebsthilfegruppe sich gleichgesinnte zu suchen ,mit denen zusammen er dann solche unternehmungen starten könnte,

0
@eggenberg1

Ich verweise nochmal aufs pickup. Das mindset von ihm wird auf den Kopf gestellt und verändert.

Es gibt Bücher für Praktiker und für Fortgeschrittene, es gibt Foren und freie Schriftstücke im Internet.

Auch die Schüchternheit wird auf psychologische Art und weise beleuchtet und bearbeitet. Es gibt Übungen für Theoretiker und Praktiker. Ich kann leider nicht alles wiedergeben was auf hunderten von Seiten niedergeschrieben steht aber!

Eine Übung dreht sich um die Erweiterung der Komfort Zone und Überwindung der Schüchternheit. Neben der Beleuchtung „was ist eine komfortzone“ und „wie dehne ich die konfortzone aus“ tritt einer Art selbstentwicklung auf. Man entwickelt sich weiter und fängt an gezielt an sich zu arbeiten weil dieses System Schemas bietet an denen man selbst Klammern kann um dann später einmal selbst ganz individuelle Schemas zu machen.

Eine Übung an die ich mich erinnere lautete small Talk. Wann immer und wo immer die Gelegenheit sich bietet. Ohne Hintergedanken ohne Zielsetzung. Die Zielsetzung ist nur mit deiner Umgebung zu interagieren und kein stummer statist in dem Film zu sein der sich dein Leben nennt.

Erste Übung war sprich irgendwen auf der Straße an. Frag nach der Uhrzeit. Mach das Paar mal, nächster Schritt, small Talk im Supermarkt an der Kasse. Irgendwas mit „oh so günstig? Hab ich etwa ein Angebot erwischt?“ es muss nichts von Bedeutung sein, es geht nur um die Interaktion.

Man arbeitet sich Stück für Stück vorwärts. Irgendwann hällt man die Halskette einer Frau, den Ring, ihre Hand, Hüfte oder küsst sie.

Das fängt wirklich bei 0 an.

1

Was möchtest Du wissen?