Zug abgefahren als männliche Jungfrau mit 22?

28 Antworten

Ich kann dich gut verstehen, vor allem deinen Frust. Aber du darfst auf keinen Fall die Hoffnung aufgeben! Mit 22 ist man noch lächerlich jung (wenn ich das mal so sagen darf, schließlich bin ich selbst jünger als du :))  Nicht einmal die Hälfte deines Lebens hast du bisher erreicht. Da ist alles möglich. Ich kenne eine Frau, die viele Jahrelang auf ein Baby gehofft hat. Sie hatte vier Fehlgeburten, mit jeder ging es ihr schlechter und schlechter. Und dann, mit 40 Jahren, hat sie ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht.

Glaubst du wirklich, das alle Frauen gleich sind? Du hast schlechte Erfahrungen gemacht, du hast wurdest vielleicht oft auf selbe Art enttäuscht. Aber Hoffen kannst du trotzdem noch. Lass dich nicht unterkriegen, ich glaube fest daran, dass es eine Frau gibt, der es vollkommen egal ist, ob du noch Jungfrau bist etc. Denkst du, es gibt keine Frauen, die mit 22 Jahren noch Jungfrau sind? Natürlich gibt es die!

Ich weiß nicht, ob ich dir jetzt eine große Hilfe war, schließlich habe ich selbst nicht einmal die zwanzig erreicht, aber eines will ich dir ganz bestimmt mitteilen: Bewahre deine Hoffnung, Urteile nicht zu schnell über die Menschen. Die sind nämlich immer für Überraschungen gut!

Und: Lass dich von deinem Kummer nicht auffressen!

Keine Frau will ne männliche Jungfrau Ü20. Selbst die Jungfrauen haben ja schon Ansprüche.

1
@sharpy94

Ich bin ein Frau. Ich bin Jungfrau. Ich habe keine Ansprüche auf Aussehen oder Sexualität. Würde ich einen Mann kennenlernen, der über zwanzig Jahre alt ist und würde ich ihn lieben, so wie er ist, dann wäre es mir (Verzeihung) scheißegal ob er Jungfrau ist oder nicht.

Wenn du sagst, alle Frauen haben diese und diese Ansprüche, dann beziehst du mich selbst in deine Wertung mit ein. Und ich selbst kann von mir sagen, das ich diese Ansprüche NICHT habe. Und ich werde mit garantie  kein Einzelfall sein!

Bitte lege deine Vorurteile ab und stehe dir nicht selbst im Weg. So kannst du nur Unglücklich werden.

8
@sharpy94

als Medizinstudent wirst du ja wohl wissen, welche medikamentöse und operative "Lösungen" es gibt, die du dir wünschst. Das weiß ja schon jeder Videotext oder die Bild lesen kann.

 

2
@Mismid

Ich habe mir schon oft überlegt wie es wäre wenn ich einfach nicht mehr da bin, einfach nicht mehr auf dieser Welt. einfach weg. Diese Vorstellung reizt mich jeden Tag mehr mir einfach das Leben zu nehmen.

1
@sharpy94

Dir steht doch nicht "Jungfrau" auf die Stirn tätowiert oder ;) Ich hab meine sogenannte Unschuld mit Mitte 20 verloren, einfach weil für mich sehr viel Vertrauen dazugehört. Mein Freund war weder abgestoßen noch fand er es albern, auch mit der Tatsache das mir letztendlich so gar nichts am Sex liegt kommt er gut klar. Es gibt wie meine Oma sagte für jedes Pöttchen ein Deckelchen, manche glänzender, andere leicht verbeult.
Ich bin eindeutig die verbeulte Version, mit Rostflecken - solle also keine Ansprüche stellen. Trotzdem oder grade deshalb hab ich gefunden was ich gar nicht gesucht hatte :)

3
@sharpy94

Was soll denn die Aussage bitte?? Kennst du etwa alle Frauen, damit du sagen kannst, dass "keine" Frau eine männliche Jungfrau will? Auch wenn du schlechte Erfahrungen in deinem Leben gemacht hast, darfst du bitte nicht darauf schließen, dass alle Frauen gleich sind!! Du musst deine Vorurteile einstellen, sonst wirst du nie eine "normale" Frau kennenlernen.
Btw, mein Freund war auch mit 22 noch Jungfrau und war trotzdem von Anfang an der tollste Liebhaber im Bett ;)

2
@sharpy94

Was soll denn die Aussage bitte?? Kennst du etwa alle Frauen, damit du sagen kannst, dass "keine" Frau eine männliche Jungfrau will? Auch wenn du schlechte Erfahrungen in deinem Leben gemacht hast, darfst du bitte nicht darauf schließen, dass alle Frauen gleich sind!! Du musst deine Vorurteile einstellen, sonst wirst du nie eine "normale" Frau kennenlernen.
Btw, mein Freund war auch mit 22 noch Jungfrau und war trotzdem von Anfang an der tollste Liebhaber im Bett ;)

1
@sharpy94

Das habe ich schonmal so von dir gelesen, das hast du hier reinkopiert.

Kann es sein, dass das nur ein Test ist, um zu gucken, was wir so schreiben und gar nicht deine wirkliche Situation?

Wenn ja finde ich das echt blöd.

Oder natürlich, es ist eben nicht so, du weißt, dass es so rübergekommen ist und deshalb hast du die Frage auch nochmal gestellt.

2
@Quesny

Nein, das ist kein Test sondern ein handfester Gedanke der sich in letzter Zeit immer breiter macht.

1

Hallo!

Wieso soll denn der Zug abgefahren sein? Ich verstehe das nicht. Du klingt so mutlos & traurig ------> so als ob dir offenbar nur noch die Resignation bleibt und das stimmt einfach nicht!

Ich bin viel eher der Ansicht, dass man mit 22 in Sachen "PArtnersuche" keinesfalls die Flinte ins Korn werfen sollte.. vllt. hast du dir auch einfach nur zuviel Druck gemacht, weswegen du jetzt so trübe Gedanken hegst!

Das ist genauso schlecht wie sich im Selbstmitleid zu suhlen ------> beides bringt absolut nichts! Ich gebe dir den Rat, es einfach garnicht mehr zu versuchen und auch nicht mehr so verkrampft an eine Liebe, Beziehungen oder Frauen zu denken.. lass' es einfach auf dich zukommen & du wirst sehen: Gerade dann, wenn dir echt alles andere erheblich wichtiger ist als eine Beziehung, wird "Mrs. Right" dann vor dir stehen :)

Glaube an dich, mach' dich nicht selber fertig mit deinen Selbstzweifeln und du wirst sehen ------> du schaffst es :) Nur Mut!

Alles schon versucht und? Wie erfolgreich war ich? Keine Frau will ne männliche Jungfrau Ü20.

2
@sharpy94

Du bist bisher nur an die Falschen geraten. Es gibt auch etliche Frauen, die mit Ü20 noch keine feste Beziehung hatten -------> aus verschiedensten Ursachen. Da ist gar nichts schlimmes dran.

1

An sich kein schlechter Rat, aber ...

Gerade dann, wenn dir echt alles andere erheblich wichtiger ist als eine Beziehung, wird "Mrs. Right" dann vor dir stehen :)

... das mit dem "Zufall überlassen" würde ich so nicht unterschreiben. Man muss schon aktiv vorgehen und nicht warten, dass von selbst etwas passiert.

2

Dein Problem haben viele. Nicht, dass sie noch Jungfrau sind. Das lösen die meisten mit einem One-Night-Stand oder einer Prostituierten. (Das sind keine Empfehlungen!) . Aber das Problem, das sie nicht die Richtige finden ist sehr weit verbreitet. Viele lösen das mit ständig wechselnden Partnern. Manche wollen nicht einmal eine Beziehung sonder nur den One-Night-Stand. Dein Problem ist es, dass du wohl hier nicht mit dem Strom mit schwimmst. Und das finde ich auch völlig in Ordnung. Aber wenn man bekanntlich nicht mit dem Strom schwimmt, schwimmt man gegen ihn und das ist natürlich anstrengend. Außer man kommt aus dem Fluss raus und ruht sich am Rand aus. Sorry für die blöde Metapher. Was ich damit meine ist: Nimm erst einmal Abstand von dem ganzen Thema.  Du hast einen gewissen Frust gegen Frauen aufgebaut. Was verständlich ist, viele Frauen sind so, wie du es beschreibst. Vielleicht sind es sogar alle um dich herum. Dann akzeptiere erst einmal das ganze. Du brauchst nicht irgendwelche Anforderungen von Frauen erfüllen, die du nicht möchtest. Wie gesagt, zieh dich aus diesem ganzen Getümmel  erst einmal zurück. Überlege was du selbst willst. Streiche die Frauen, die du eigentlich nicht haben willst von deiner Gedankenliste. Mit 22 ist der Zug noch lange nicht abgefahren. Heutzutage sind viele single in dem Alter. Mach dir keine Sorgen, dass du zu alt bist. Du bist eher zu jung. Du sagtest, dass viele auf den Beruf und das Aussehen achten. Das mag sein. Aber willst du solche Frauen? Wie ich aus deinem Bericht entnehme eher nicht. Konzentriere dich zunächst einfach mal auf das was momentan wichtig ist. Dein Studium, deine Freunde und vielleicht deine Familie und Hobbies. Lass dich nicht von dem Sog des "Flussstromms" erwischen. Das ist noch viel schlimmer, wenn man da gar nicht rein gehören will. Und ja, ich hab hier mal wieder zu sehr mit Metaphern gespielt. :D Sorry dafür. Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. :) 

Entschuldigung, wenn ich da ein wenig widerspreche. Du bist eine Frau, richtig? (schließe ich mal so aus deinem Namen)

Um einen "One-Night-Stand" (hatte ich nie im Leben) zu bekommen, muss man erst einmal eine Frau haben, die das auch will.

Und bei einer Prostituierten muss man bezahlen, da kann man als Mann nicht für sich verbuchen, dass die Frau einen selber haben will. Es geht dabei nicht um Sex, sondern um Akzeptanz als Mann.

Ich hatte eine Freundin, und die habe ich dann später auch geheiratet. Ein "One-Night-Stand" gehört nicht zu meinem Leben.

2
@OlliBjoern

Ich hatte eine Freundin, und die habe ich dann später auch geheiratet. Ein "One-Night-Stand" gehört nicht zu meinem Leben.

Wenn man sich nie "ausprobiert", kann man sich auch nie sicher sein, was man wirklich will. Sich auf den ersten Partner festzulegen halte ich für keine gute Idee, aber wenn Du damit zufrieden bist, ist ja alles ok.

Normalerweise gibt es in der Pubertät eine gewisse "Sturm-und-Drang"-Phase, in der man sexuell ziemlich "unbekümmert ist" und in der man alles mögliche ausprobiert. Bei mir gab es die auch nicht, aber das war im Nachhinein definitiv nicht gut für mich.

0

Auch mit 22 ist noch kein Zug abgefahren. Ich habe mir nicht den ganzen Text durchgelesen, aber Deine Enttäuschung scheint ziemlich groß zu sein.

Ein Freund von mir hatte ein ähnliches Problem. Er war witzig, smart und charmant im Freundeskreis, aber stocksteif, wenn ihn eine Frau interessierte. Allerdings waren wir alle der Meinung, dass er sich die falschen Frauen aussuchte.

Als er in eine lebensbedrohliche Situation kam und längere Zeit im Krankenhaus verbringen musste, diese Situation auch zum Glück gut überstand, hatte er auf einmal eine Freundin: die ihn betreuende Krankenschwester. sie passte auch wirklich zu ihm.

Ich vergaß zu erwähnen, dass dieser Freund schon über 30 war. Es sind also noch lange nicht alle Züge abgefahren.

Viel Glück!

Ich würde gern meine Gedanken dazu äußern.

Wie man unschwer erkennen kann scheinst du ziemlich verklemmt bzw. verzweifelt zu sein was Partnersuche betrifft. Das hängt auch nicht damit zusammen dass du noch nie eine Beziehung hattest oder Medizin studierst, sondern wahrscheinlich einzig und allein mit deinem Auftreten. 

Jeder Mensch hat eine gewisse Ausstrahlung, welche andere Leute definitiv in ihrer Meinung bestärkt und beeinflusst. Und diejenigen, die ein schwaches Selbstwertgefühl ausstrahlen bzw. immer etwas geduckt durchs Leben gehen haben auch eigentlich einen eher "schlechten" Einfluss auf andere Menschen.

Ich weiß ja nicht wirklich wie du dich gibst, aber irgendwas scheinst du falsch zu machen. Kann auch sein dass du zu aufdringlich bist, dass ist auch unbeliebt. Aber ich denke du wärst schon mal einen Schritt weiter wenn du dich nicht derart verrückt machen würdest wegen diesem Thema. 

Was möchtest Du wissen?