Homosexualität ok und Inzest?

23 Antworten

Was andere Leute sexuell machen geht mich nix an und ist mir persönlich auch egal 

Bei Inzest besteht die sehr sehr sehr hohe Gefahr auf fehlgebildete Kinder und ist eben moralisch geächtet 

Padophilie ebenso,  dort geht es darum das ich schätze jz einfach mal 97% der Kids nicjt aus freihem Willen tun würden bzw auch nur ansatzweise weit genug sind dafür 

Es mag zwar sicherlich seltene ausnahmen geben wo frühreife weit genug sind zustimmen etc aber im mehr als grossen und ganzen.... 

Letztendlich geht es mich nix an,  die Leute sollen das tun was sie möchten wenn niemand zu schaden kommt und die Person gegenüber ein gewisses alter habe,  körperlich und geistig dann ist das ihre Sache 

Mag zwar unorthodox klingen aber.....  

Ich finde Homosexualität zu 100% moralisch vertretbar weil es einfach keinen Wirklichen Grund gibt warum es das nicht sein sollte...

Inzest ist da etwas Komplett anderes und ich möchte dir an einem Beispiel zeigen warum...

Zwei Homosexuelle verlieben sich, haben sex und lieben sich danach immernoch weil es für sie ein gutes Erlebnis war.

Zwei menschen aus der Selben sippe "verlieben" sich und haben sex. (oder beide waren einfach nur betrunken). auf jeden Fall glaube ich nicht, dass das ganze als ein gutes Erlebnis im Kopf bleibt. Menschen aus der Familie kennt man oft zu gut und es sind gerade die menschen die wir am meisten in eine Schublade stecken...

Jeder kennt das Gefühl wenn man von einem Geburtstag erschöpft nach Hause kommt und einem ein verwandter besonders negativ aufgefallen ist. Falls du das Gefühl kennst dann stell dir einfach vor mit diesem einen verwandten Geschlechtsverkehr zu haben... wenn du jetzt noch nicht weißt wo der unterschied dazwischen sein soll dann probier doch beide Twix riegel aus und entscheide selbst

Mfg

Weil die Gefahr bei Inzest zu groß ist, dass der Wunsch nach Kindern besteht. Diese kommen in den meisten Fällen mit einer Behinderung zur Welt, was wissentlich in Kauf genommen wird. Deshalb fällt's unter das Strafrecht.

Gott sei Dank es hat noch einer verstanden

1
@Nutzerin9254

Gott sei Dank es hat noch einer verstanden

Nicht wirklich.

  1. Es besteht die erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Behinderung. Keineswegs kommen "die meisten" mit einer Behinderung zur Welt.
  2. So eine erhöhte Wahrscheinlichkeit besteht auch bei genetisch entsprechend disponierten Paaren, die nicht miteinander verwandt sind. Denen ist der GV nicht verboten.
  3. Das wissen wir, weil wir mittlerweile genug über Genetik wissen, und auch die Prüfmethoden entwickelt haben. Eine dieser Methoden ist die Pränatal-Diagnostik. Man kann also bereits im Vorfeld feststellen, ob das Kind behindert sein wird, oder nicht. Und man kann sich dann entscheiden, ob man das Kind trotzdem austragen möchte, oder ob man die Schwangerschaft abbricht.
2

wenn ich im Auto unterwegs bin, nehme ich da nicht auch wissentlich in Kauf, dass ich einen Unfall baue bzw in einen verwickelt werde und evtl behindert werde oder Sterbe?

0
@Garfield0001

Wenn du mit 180 durch die Innenstadt bretterst, ja. Dann nimmst du ebenfalls in Kauf dass du andere Menschen verletzt, deshalb ist auch das verboten. ;)

0

Gefahr, dass ein behindertes Kind entsteht: 35%. Gefahr,dass du einen Unfall baust: sehr gering

0

Die Wahrscheinlichkeit, das aus einer Inzestbesiehung ein behindertes Kind entsteht liegt laut Studien bei um die 35%. Außerdem ist es für fasr jeden komisch, eine Beziehung mit einem Familienmitglied zu haben. Homosexualität jedoch kann 1. Keine Kinder hervorbringen und 2. Soll doch jeder Lieben, wen er will.

Und nur weil eine Beziehung für andere komisch ist, dürfen diese doch nicht hingehen und es verbieten.

Man kann verhüten und außerdem kann man auch überprüfen lassen, ob die Eltern überhaupt was haben, was sich weitervererben lässt.

0

Jeder hat was. Außerdem ist eine Beziehung ohne Sex erlaubt. Zudem wird gerade (leider) überlegt, dieses Gesetz abzusxhaffen.

0
@LordPhantom

Außerdem ist eine Beziehung ohne Sex erlaubt.

Eine Beziehung MIT Sex ist auch erlaubt.

Strafbar ist EINZIG der Geschlechtsverkehr. Und bei minderjährigen Geschwistern noch nicht mal das. Ansonsten ist von A (wie Analsex) bis Z (wie Zungenkuss) ALLES erlaubt, was gefällt.

Zudem wird gerade (leider) überlegt, dieses Gesetz abzusxhaffen.

Na, das "leider" sagt ja auch schon alles. Als wenn es dich oder mich etwas anzugehen hätte, was andere in ihren Betten treiben ...

... aber okay: Leider gibt es Menschen, die meinen, das kommentieren oder sich einmischen zu müssen. ^^

0

Homosexualität bringt keine behinderten Kinder hervor. Auch in den Ländern die aufgezählt werden ist das verboten. Das zu verkleichen ist wie High Heels und Gummistiefel