Substitution zur Urlaubsvertretung vorübergehend über Allgemeinarzt?

Hallo Leute,

ich bin seit 5 Jahren in Substitution mit 12ml Polamidon und bekomme üblicherweise Take Home. Mein Substitutionsarzt ist nun seit 2 Wochen im Urlaub, eine Woche ist er noch weg.. ich habe für ganze 3 Wochen das erste Mal mit nachhause bekommen, normalerweise bekomme ich immer für eine Woche mit nachhause, was auch gut funktioniert, ohne Fehldosen. Nun fehlen mit ganze 5 Tage meiner Urlaubsverordnung da ich unter schweren Umständen einfach mehr verbraucht habe. Wie das bei vielen Leuten so ist bilden sich viele Leute ein mal ein paar Tage durch reduzieren der Tagesdosis auszugleichen. Natürlich klappt das auch nicht immer.. kurz gesagt: ich muss 5 Tage überbrücken und habe nun gelesen das grundsätzlich jeder Arzt Polamidon oder Methadon verschreiben kann, viele auch aber das Gegenteil behaupten. Mein Arzt handhabt das immer so indem er Fehldosen ausgleicht und man täglich zu ihm zur Einnahme kommen muss, für die Tage an denen etwas fehlt. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Arzt da ich seit Jahren keinen Beikonsum oder sonstigen Ärger habe. Gibt es nun die Möglichkeit für die paar Tage was vom Allgemeinarzt zu bekommen? Ich bin ja fest in Behandlung und das wäre nur vorübergehend über wenige Tage. Einen Substitutionsausweis habe ich auch, als Beleg. Etwas zu kaufen oder andere Substiärzte gibt es hier nicht, ich wohne in einer Kleinstadt. Hier gibt es nur noch ein Krankenhaus mit Substitutionsambulanz, mit denen ist aber nicht gut Kirschen essen. Die würden einen wohl wieder heim schicken. Ich wäre wirklich für einen guten Rat dankbar.

Abhängigkeit, Allgemeinarzt, Gesundheit und Medizin, Methadon, substitution, Suchtmittel
2 Antworten
Frage zum Subutex nach Heroin Konsum?

Hallo ich hoffe sie können mir helfen , ich bin seid ungefähr 3 monate in substitution und bekomme jeden tag subutex war mal bei 6mg hab mich aber runterdosiert und bin momentan auf 1,4 mg subutex ,noch keinen Heroin rückfall gehabt bis vor 3 tagen nach monaten wieder probiert , Das Problem ist jetzt das ich am dienstag den 06-03 und den 7.03 mittwoch Heroin geballert habe , und am nächsten tag sollte ich ja zum arzt mein subutex abholen und ich dachte ich bekomme ein turboaffen was gottseidank nicht der fall war , weil man darf ja nicht nach heroin einnahme subutex nehmen und die sache ist ich hab ja am dienstag und mitwoch H konsumiert und am donnerstag kein Heroin konsumiert ( aber an den ganzen tagen bei der vergabe gewesen mein subutex einnehmen ) nun hab ich heute wieder Heroin konsumiert das heist 2 tage Konsumiert dann ein tag pause gehabt also gestern (Donnerstag , und heute wieder H geballert zuletzt um 19 uhr ... nun hab ich angst das ich nach 3 tagen ballern morgen nach der einnahme von subutex einen Turboaffen kriege ,, deswegen brauch ich hier jemanden der erfahrun zum thema turboaffen kennt um mir zu helfen und schnellmöglich zu sagen ob ich morgen nach der einnahme von subutex mit ein turboaffen rechnen muss ich bitte schnell um eine antwort

wie gesagt die letzen monate hab ich nur subutex genommen kein heroin , nur seid dienstag bis heute hab ich shore geballert , aber aufjedenfall wenn mir morgen gut gehts werd ich die scheise niewieder anfassen

ich hoffe sie können mir eine antwort geben ich bedanke mich schonmal im vorraus

lg peter

Schwangerschaft, Gesundheit und Medizin, Heroin, Methadon, Substanz, substitution, Subutex, rezeptoren
2 Antworten
Gegenüber unserer Wohnung hat eine Methadon Praxis eröffnet - Kinder und Frau haben Angst vor Junkies, was tun?

Guten Tag, ich wende mich nun als letzten Schritt an die GF Community, und hoffe dass jemanden helfen kann. Vor 5 Wochen hat eine Methadonpraxis schräg gegenüber unserer Wohnung eröffnet. Wir haben mit dem Thema eigentlich nichts zu tun, ich weiss gerade mal so eben wofür so etwas da ist, nämlich um Heroin Abhängige mit dem Ersatzstoff zu versorgen. Normalerweise ist es mir auch egal was auf meiner Straße so passiert, aber inzwischen sind die Zustände so schlimm geworden, meine Frau und unsere Kinder (6, 8) haben große Angst.

Jeden Tag, ab 6 Uhr Morgens, versammeln sich dutzende Junkies auf dem Bürgersteig gegenüber unserer Wohnung, trinken Bier und werden laut. Einen Stock unter uns wurde in die Praxis eingebrochen, im Hauseingang machen viele ihr großes Geschäft. Ich habe anfangs mehrfach Beschwerde beim Ordnungsamt eingereicht, aber passiert ist nichts. Vor kurzem bin ich dann mal mit unserem Anwalt selbst auf die Straße und habe eine große Gruppe angesprochen. Ich sagte: "Hallo, wir wohnen gegenüber, und ärgern uns immer mehr über die Zustände hier, können sie sich nicht woanders aufhalten?".

Ein Mann mit Bierflasche sagte: "Ahaaa, SIE sind also der Mann der sich hier ständig beschwert. Wir sind auch nur Menschen, und möchten genau hier bleiben". Dann nahm er einen großen Schluck Bier zu sich. Ein anderer Mann mit Krücken nuschelte: "Kannst dich ja zu uns setzen"; woraufhin alle lachten. Ich sagte: "Jetzt reichts", und ging zu meiner Haustür. Gemeinsam mit meinem Anwalt beraten wir die Wohnung und riefen per Handy noch mals bei der Stadt an, diese versprach zwei Ordnungsamt Mitarbeiter vorbei zu schicken. Nach kurzer Zeit sahen wir auch schon wie sie ihr Auto parkten und auf die Männer zu liefen. Statt sie in die Schranken zu weisen, sahen wir jedoch wie ein Mitarbeiter einem Junkie auf die Schulter klopfte, ein anderer schüttelte ihm die Hand. Dann fingen sie an zu plaudern, ein Ordnungsamt Mitarbeiter zündete sich eine Zigarette an und lachte.

Auf einmal drehten sich alle aus der Gruppe um, einer zeigte genau auf unser Fenster, und alle beteiligten schauten kritisch zu uns hoch. Ich zog sofort die Gardine zu, und lugte durch einen Spalt. Der Mann der auf unser Fenster zeigte, lachte laut, dann verabschiedeten sich die Männer von den Stadt Mitarbeitern. Ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll. Als ich Stunden später die Gardinen wieder öffnete und meiner Frau die Männergruppe zeigen wollte, schaute einer insintiktiv direkt zu mir hoch, und sagte etwas. Daraufhin schauten alle Männer hoch, grinsten und winkten. Wir zogen die Gardinen wieder zu. Was würdet ihr uns empfehlen? LG

Ordnung, Stadt, Drogen, Arzt, Heroin, junkie, Methadon, Ordnungsamt, Praxis
11 Antworten
Darf ein Arzt in der Schweiz Benzodiazepine bei Opiat Substitution verordnen?

Die Schwester von meiner Freundin wird seit 6 Jahren substituiert (in der Schweiz). Seitdem hat sie ausschliesslich Ketalgin und ein AD (glaube ein ssri) als Medikation verordnet. Gestern haben wir aber 3 Packungen Halcion (Benzodiazepine 30stk. Á 0,5 mg) bei ihr gefunden. Als wir sie zur Rede stellten behauptete sie es wäre wegen Schlafstörungen verordnet worden. Zuhause haben wir im Net. über die Unverträglichkeit und Gefahren einer LD von Opiat/Benzo Mischkonsum gelesen. Wir stellten sie erneut zur Rede worauf sie Ihre Unschuld beteuerte und "auf alles schwörte" das es kein Problem ist weil sie die Benzos 18h nach dem Methadon einnimmt (Ketalgin wirkt aber 24h!?!). Darf ein Arzt überhaupt Benzos bei Opiat Medikation verordnen oder hat sie das anderweitig besorgt? Ich persönlich glaube nicht an ihr Märchen aber meine Freundin hat mich gebeten diese Frage zu stellen, da sie es nicht glauben kann das sie belogen wird will sie um jeden Preis beweisen das dem nicht so ist (sie ist ein unverbesserlicher Optimist). Wäre auch noch gut zu Wissen ab welcher Dosis Halcion es Pi mal Daumen Gefährlich wegen der Atemdepression wird bei 6mg Ketalgin im Kreislauf. Ich bin mir bewusst das die Verträglichkeit von vielen Faktoren abhängig ist und eine genaue Antwort ist unmöglich aber ein kleiner Anhaltspunkt wäre hilfreich (reichen schon 5mg für eine OD oder erst 30, oder...)? Ich entschuldige mich für die Rechtschreibfehler, stehe Momentan unter stress und Schlafmangel weil meine Freundin voll am abdrehen ist und mir keine ruhe gönnt (verständlich ihre Schwester war mit einem Fuss im Grab als sie drauf war). Ich danke schonmal jedem der sich die Mühe gemacht hat diesen Roman zu lesen, für hilfreiche Antworten bin ich natürlich noch dankbarer. LG und schönen Tag wünsche ich.

Familie, Drogen, Benzodiazepine, Entzug, Heroin, Methadon, Opiate
5 Antworten
Drogenscreening Opiate falsch positiv

Guten Tag,

Ich habe sowohl gestern als auch heute bei dem Eignungsauswahlverfahren der Polizei teilgenommen und habe alle Prüfungen bestanden. Bei der ärztlichen Sichtung muss man ja eine Urinprobe abgeben und da ich 100% keine Drogen nehme bzw. genommen habe war ja nichts zu befürchten. Durch einen Drogenschnelltest sagte mir der Arzt jedoch, dass mein Urin positiv auf Methadon und Opiate anschlägt. Die Nachricht konnte ich zuerst nur belächeln, jedoch mache ich mir nun extrem Sorgen ob das zum Ausscheiden meiner Einstellung führt. Ich habe bereits eine mündliche Einstellungszusage erhalten und nun wird die Urinprobe im Labor nochmal genau untersucht. Zu meiner Person kurz, ich bin 18 Jahre und seit etwa 2 1/2 Monaten bei der Bundeswehr. Da wir dort ebenfalls Drogenscreenings durchlaufen haben und logischerweise keine Auffälligkeiten aufgetreten sind, bin ich umso verwunderter wieso dann heute der Test auf Opiate und Methadon(welches bei schwerstabhängigen Heroinsüchtigen verwendet wird) angeschlagen hatte. Ich habe keine Mohnbrötchen/ Kuchen oder Tabletten die letzte Zeit zu mir genommen, allerdings könnte ich jedes Essen der letzten 2-3 tage aufzählen wenn es euch bei der Beantwortung helfen würde. Mir wurde gesagt ich hab nichts zu befürchten, aber wenn der Test doch heute schon falsch anschlägt, dann kann ich ja nur hoffen, dass dieser Irrtum im Labor aufgeklärt wird. Die Ärztin wollte mir zudem nicht glauben, dass ich kein Heroin oder ähnliches nehme, zumal ich nicht aussehe wie der klassische ,,Drogenabhängige". Ich hoffe ihr könnt mir eine Antwort zu meinem Anliegen geben.

Dankeschön

Polizei, falsch, Methadon, Opiate, Positiv, drogenscreening
2 Antworten
Methadon Entzug wie macht mann richtig

Hallo Ihr Lieben,

es geht um meinem Sohn/Kind kann man sagen, mein Sohn ist seit 8 Jahren auf Methadon er hat par mal einen kalten Entzug gestartet leider nicht lange gehalten.

Zur Zeit ist sehr schlimm geworden er war auf 5ml nun er ist umgestiegen auf 9ml Meth. mit Saft gemischt, sein Problem er fährt 2 mal die Woche um Metha zu holen z.B Montag 9ml schluckt vor Ort den Rest bis Donnerstag die er zuhause nehmen soll schluckt alles auf ein mal die nächsten Tage hat er nicht.

Seit einem Monat versuche ich den Arzt von Methadon Stelle zu Erreichen er ist nicht da seine Mitarbeiter verteilen das Metha. Gersten bin dort gefahren und mit dem Arzt gesprochen ich soll am Montag mit meinem Sohn dort wider fahren obwohl ich sagte zur mein Sohn das er auch mit kommen kam aber nicht.

Ich habe drum gebeten das mein Sohn jeden Tag dort fährt um sein Meth. bekommt er darf keine mengen bei sich haben. Mir scheint er hat jeden mut verloren um clean zu werden. Meine frage bitte wie soll er wie lange auf 9ml bleiben bis er runter dosiert. Er weis das ich in Forum bin und habe auch gebeten das er auch ins Forum geht aber er hat keine lust es scheint er weises alles besser.

Ich mache mir Sorgen um die Enkelkinder die sie alles mit erleben und das möchte ich nicht mehr das die kleinen mit ansehen die einer ist 9 geworden das andere 4 leben alle zusammen mit uns.

Bitte schreibt was welche Erfahrung habt Ihr gemacht ist jemand Clean geworden und wie es ist sehr wichtig wegen dem Kinder.

LG Liriana

Entzug, Methadon
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Methadon

Stärkstes Schmerzmittel?

12 Antworten

Kann man Methadon ohne Rezept kaufen?

4 Antworten

Heroin-Entzug Tödlich?

7 Antworten

Ist der Entzug von Methadon wirklich so hart?

15 Antworten

Wie lange ist Fentanyl im Urin nachweisbar?

3 Antworten

Wie lange dauert der turboentzug beim zu schnellen umsteigen von Methadon oder Heroin auf subutex?

3 Antworten

was passiert, wenn man als NICHT drogensüchtiger methadon trinkt? stirbt man?

2 Antworten

Methadon und Sex - Wie niedrig dosiert muss man sein, damit es endlich klappt?

14 Antworten

wie lange dauert ein methadon entzug?

6 Antworten

Methadon - Neue und gute Antworten