Autoverkäufer - wie freundlich ist normal?

hab mir ein neues auto gekauft. Mit dem verkäufer hab ich mich von anfang an sehr gut verstanden; ich war insg. 3x bei ihm und jedes mal waren es so 2-3 std. wir haben viel privat gequatscht - die wellenlänge passte einfach u er hat mich danach jedes mal raus zum parkplatz begleitet. Beim neuen auto hat er mir alles gezeigt u. erklärt u. da mein neuer so klein ist, waren wir im auto körperlich ziemlich nah beisammen. das schien ihn nicht gestört zu haben (mich auch nich :D ). Beim tankdeckel öffnen hat er seine hand auf meine gelegt und es mir gezeigt – aba es war harmlos, weil ichs allein nicht geschafft hab :D dann hama noch gequatscht und er machte nie die anstalten, er müsse jetzt wieder zurück zum job.

jetzt frag ich mich: ist das eine masche, sind autoverkäufer zu jedem so extrem nett? ich mein natürlich müssen sie sich bemühen, nett, zuvorkommend und freundlich sein - aber wie weit ist das "normal"?  weil wir haben uns eben sooo gut verstanden. klar sind autoverkäufer sehr kommunikative und offene typen, sonst wären sie im falschen job. nur mein gefühl sagt mir, dass es in meinem fall mehr war als nur ein normales verkaufsgespräch. was meint ihr? Gehört so ein „um den Finger wickeln“ zum job, oder täusche ich mich ev. doch nicht?

Ev. sind hier autoverkäufer anwesend, die mir ihre meinung zu dem thema sagen können? Wie ist das bei euch? DANKE

Liebe, Auto, Gefühle, Autoverkäufer, charme