Wie wäre es wenn du bissl freundlicher schaust? Fesch bist du ja..aber der Blick sagt eher: halte dich fern von mir! Aus..

...zur Antwort

Nix davon. Mich beunruhigt ammeisten, dass es Eventuell so weitergeht wie vorhin und dann der nächste supergau kommt. Meiner Meinung nach kann nur eine richtige Krise die menschen zum Aufwachen bringen.

...zur Antwort

Viele leben einfach in dem Irrglauben, dass alle Sozialhilfeempfänger nur herumgammeln, bis 12 im Bett liegen und den ganzen Tag mit der Jogginghose und mit dem Bier in der Hand auf der Couch herumlümmeln. Aber dass viele Sozialhilfeempfänger freiwillige Tätigkeiten verrichten (Tafel, behindertenhilfe, und und und) wird gerne ausgeblendet.

Und viele leben von der Sozialhilfe weil die Löhne derartig rückständig und niedrig sind, dass sich das arbeiten kaum noch lohnt.

...zur Antwort

Hat er Recht oder ich?

Mein Freund und ich haben uns ausgemacht, dass wir uns am Sonntag, also gestern, um 17 Uhr treffen. Also hab ich meinen Tag so eingeteilt und war extra schon am späten Vormittag beim Pferd, hab geduscht, mir die Haare gewaschen und mich geschminkt usw.

In aller früh schrieb er mir, dass er jetzt mit seine Eltern noch in eine Stadt fährt (die 1,5 Stunden von ihm zuhause entfernt ist). Sie haben dort Verwandte besucht, einen Familienausflug gemacht, waren Essen und haben sich ein paar Sachen angesehen.

Er schrieb mir jedenfalls um 8 Uhr morgens, dass sie jetzt dahin fahren und dass wir uns dann um 17 Uhr sehen. So habe ich mich im Stall extra beeilt, hab meinen Freundinnen sogar zum Ausritt am Nachmittag abgesagt, weil mir das mit 17 Uhr zu knapp geworden wäre. Ich bin also geduscht, Haare gewaschen, geschminkt usw. und fertig. Es war 16:30 und ich wollte langsam losfahren. Da kam von ihm eine Nachricht, dass sie immer noch dort sind und er keine Ahnung hat, wann sie heute nachhause kommen.
Ich wusste bis um 8 Uhr morgens, also bis er mir das schrieb nicht mal, dass er mit ihnen da hin fährt.

Schlussendlich war es dann 20 Uhr bis ich bei ihm war.

Ich saß also von halb5 bis halb8 zuhause und lag eigentlich nur im Bett rum weil ich nicht wusste was ich sonst hätte tun sollen. Ich war ja schon fertig geduscht und angezogen und wenn ich zu viel getan hätte, hätte ich wieder geschwitzt.

Ich finde es dennoch irgendwie etwas mies, die ganze Situation gestern. Wir hatten dann zwar trotzdem noch 3 schöne Stunden von 20 bis 23 Uhr aber dennoch....

Wer findet ihr ist in dem Fall im Recht?
Ist es okay, wenn ich da etwas enttäuscht von ihm bin? Oder reagiere ich da maßlos über?

...zur Frage
du hast Recht, immerhin habt ihr euch das Treffen ausgemacht

Bei mir hätte es Granada gespielt. Sowas geht garnicht, ausgemacht ist ausgemacht. Hätte er sagen müssen, dass er am Sonntag erst später kann, dann hättest du keinen Stress gehabt. Und mit 25 muss ich auch mit meinen Eltern nirgends hinfahren.

...zur Antwort

LGBTQ zerstört Exklusive Frauen Rechte?

Hallo,

Ich weiß das mich gleich die LGBTQ Community auseinander nehmen wird mit "Ich bin Homophob" und so weiter aber das interessiert mich 0.

Da ich mittlerweile gehört habe das jeder X beliebige einfach so zum Bürger Amt gehen kann und sich als Frau Beispiel Identifizieren kann und das sich ziemlich schnell sogar Ausweisen lassen kann. Gelten dann für denn Biologischen Mann ja eigentlich alle Frauen Rechte.

GEDANKEN Experiment: Das bedeutet Jeder Biologische Mann kann auf Frauen Parkplätze Parken, Jeder Biologische Mann könnte Theoretisch in ein Frauen Klo, Ins Frauen Heim (Natürlich wenn Häusliche Gewalt festgestellt wird)...etc

Damit will ich einfach sagen das ein Biologischer Mann sowas ja Ausnutzen könnte so wie es viele (ja leider Traurig aber Wahr) mit denn Behinderten Ausweis machen die finden denn richtigen Kontakt und schon kannst du überall Parken.

Es geht aber noch weiter--> Nicht nur Parken oder bestimmte Räumlichkeiten die nur für Frauen sind zugänglich sondern Auch Geld Anträge wie Mutterschaftsgeld und dafür muss man kein Baby im Bauch haben... Dann Exklusive Job Angebote die nur für Frauen gedacht sind sind damit auch Futsch, Frauen Fußball, Allgemeiner Frauen Sport.

Versteht mich nicht falsch es gibt Menschen die haben halt das Verlangen eine Frau zu sein und ja Ich bin der Meinung das es nicht möglich ist Innerlich eine Frau zu sein und Biologisch dann das Falsche Geschlecht zu haben. Ewig Diskussionen darüber gelesen aber meiner Meinung nach ist es einfach so Männer wollen Frauen sein und Frauen wollen Männer sein Punkt. Das ist meine Ansicht und die darf ich haben.

Nichts desto Trotz was ich damit sagen will ist das viele Männer die Exklusiven Rechte einer Frau somit eigentlich zerstören unabhängig davon ob Frauen dann das selbe umgekehrt machen können. Denn sein wir ehrlich ohne Studie kann ich voraus sagen das viel mehr Männer sich zu Frauen identifizieren als umgekehrt aber selbst wenn es gleich wäre sind die Frauen nicht als Mann besser dran da es für denn Man nicht solche Ausnahme regeln gibt aufgrund des Geschlecht.

Ich bin ein Mann und finde es gut das Frauen solche Exklusive Rechte haben nur finde ich das mit der Möglichkeit sich als alles identifizieren zu können das alles kaputt gemacht wird sodass eine Frau einfach nicht mehr eine Frau ist da ja jeder eine sein kann und damit die Bedeutung komplett zerstört.

Wie gesagt Meine Meinung dazu!

So jetzt könnt ihr euren Sachlichen Senf dazu geben.

PS: Bitte sagt mir nicht das dass alles streng geprüft wird das wird es nicht jeder kann sich als Frau Identifizieren oder umgekehrt wir sehen ja wie gut Corona Daten überprüft werden die komplett irrelevant sind.

...zur Frage

Diese Sonderrechte, die du meinst sind ja sowieso für die Katz. Was herrschen sollte ist Gleichberechtigung. Das gilt aber dann für jeden. Und ich als Frau habe noch nie auf einem frauenparkplatz geparkt und werde es auch nicht tun, weil das meines Erachtens nach eher darstellen soll, dass Frauen nicht wirklich Autofahren können. Was kommt denn als nächstes, eine frauenautobahn? Common bitte....was lgbtq betrifft: ich finde es muss genau geprüft werden, über ausgebildete Psychologen ob diese menschen wirklich im falschen Geschlecht sind. Draus einen Trend zu machen halte ich für Humbug. Das verkörpert wieder das, was es eigentlich nicht verkörpern werden sollte.

...zur Antwort

Ich würde sowas nie anziehen. Das ist mir viel zu auffällig. Ich trage lieber normale Jeans.

...zur Antwort

Ich kaufe nur second Hand und wasche alles normal bei 60 Grad in der Waschmaschine. Nie ist mir was passiert.

...zur Antwort

Deiner Erzählung nach, hast du für ihn garkeine Priorität. Er lässt es sich gut gehen nachdem er schluss macht, normalerweise sollte er daran kiefeln und traurig sein..aber gut, das verarbeitet jeder anders.

Jedoch ist der Gesamteindruck, dass du ihm egal bist. Renne ihm nicht hinterher und lass ihn angelehnt.

...zur Antwort

Nehmt es nicht als eine Feindlichkeit sondern nur eure Meinung ist gefragt. Habt ihr das Gefühl das sich die LGTBQ Community sich als etwas besonderes sieht?

Also weil es gibt ja ein ganzen Monat für LGTBQ wo es nur um die geht und überall Regenbogenflaggen stehen. Man geht auch zu kleinen Kinder was ich falsch finde weil man soll imemr erstmal den Eltern fragen. Oder an Schulen outen sich die Lehrer anstatt Mathe beizubringen. Kinder verstehen es oft nicht, weil die einfach zu jung sind. Paraden werden nur für LGTBQ gemacht, wo die mit fetischer Kleidung und nackt rumlaufen und Positionen zeigen, obwohl auch da Kinder sind aber naja. Auch darf man sich nicht kritisch äussern, also nicht homophob sondern wenn man sagt, dass man es langsam übertrieben findet steht man als homophober da. Also man darf keine Meinung haben die nur bisschen Kritik hat. Das es andere Minderheiten gibt die viel weniger Rechte haben wie dunkelhäutige, Sinti und Roma, Juden etc. für die gibt es kaum Paraden und für keine Minderheit ausser für LGTBQ wird ein ganzer Monat gefeiert.

Wenn man keinen Regenbogen tragen will an den Pride month wird man direkt als homophob gesehen. Also man ist gezwungen mitzumachen.

Hatte selber Erfahrungen mit Homosexuelle die selber meinten dass die LGTBQ Community nicht mehr das ist was es einmal war wo es nur um Toleranz ging.

Die werden immer extremistischer und auch feindlicher.

Ihr könnt selber überall in social media und überall sehen wie genervt man langsam davon ist. Anstatt Toleranz bekommt man mehr untoleranz weil es irgendwann jicht mehr normal ist.

Auch auf dem Bundestag anstatt die deutsche Flagge ist die Regenbogenflagge

...zur Frage
Stimme zu

Kann man nicht einfach sein, wie man ist und anderen nicht damit auf die Nerven gehen? Ich behandle jeden gleich. Und das sollte normal sein, dass man jeden gleich behandelt.

...zur Antwort

Ich weiss nichtmal wer die beiden sind. Es gibt soviel trauriges auf dieser Welt, wo unschuldige sterben und Kinder verhungern und da soll ich mir Gedanken über irgendwelche menschen machen, die sich trennen, was 10000 andere auch schon durchgemacht haben.

...zur Antwort