Ja Gewerbe anmelden

...zur Antwort
Nein, kein Strategiewechsel

Umweltschutz ist ja gut, aber so wie es die FfF-Anhänger vertreten ist es halt nicht realistisch und daher verlieren sie an Relevanz.

Die meisten Schüler die da hingehen, werden von ihrem Papa mit dickem Auto hingefahren, andere Rauchen oder fliegen jedes Jahr 3mal in den Urlaub.

Wer halt für etwas steht, aber es selbst nicht einhält wird nicht ernst genommen.

Und zu verlangen, dass alle Kohlekraftwerke von heute auf morgen abgestellt werden sollen ist halt auch ein Witz. Da so viele Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren würden und wir nicht genug Strom haben. Da würden sich die Schüler auch wundern wo sie jetzt denn ihr Handy aufladen sollen.

Ein weiteres Problem ist halt, dass die meisten zu diesen Demos gehen um nicht zur Schule zu müssen. Viele interessiert die Thematik gar nicht.

Wer wirklich für Klimaschutz stehen will, der darf sich nicht jedes Jahr das neuste Handy kaufen, der darf nicht jedes Jahr mehrmals in den Urlaub fliegen, der darf kein großes Auto haben, der darf nicht jedes Wochenende shoppen gehen, der darf nicht Rauchen/Kiffen, der darf sich nicht wundern wenn die Arbeitslosenquote hoch geht, der darf nicht jeden Tag Fleisch essen.....

Jemand der so lebt, darf gerne protestieren gehen und so jemanden würde ich auch ernst nehmen. Aber wenn jemand nicht so lebt ist das wie, wenn McDonalds für gesündere Ernährung auf die Straße gehen würde.

...zur Antwort

Wenn du was mit NC machen willst später, dann sollte der Schnitt besser werden.

Wenn nicht dann ist der Schnitt absolut in Ordnung.

...zur Antwort

Es gibt eben dumme Menschen und es gibt schlaue Menschen und diejenigen die dazwischen sind.

...zur Antwort

Geh zu den Ärzten ohne Grenzen.

...zur Antwort
  1. Sich auf gar keinen Fall mit anderen vergleichen
  2. Lebensziele setzen
  3. Hobbies (Sport, Musik oder ähnliches) finden (einfach mal rumprobieren)
  4. Freundschaften aufbauen oder bereits bestehende pflegen
  5. Kein Alkohol, keine Drogen und am besten Instagram, Snapchat und sonstigen Müll löschen
  6. Versuchen immer ausgeruht zu sein
  7. Einen Job finden der einen erfüllt
  8. Versuchen einen Partner fürs Leben zu finden
  9. Niemals aufgeben selbst wenn es mal Phasen gibt in denen nichts klappt
  10. Lebe für dich selbst und nicht für andere

"Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe."

...zur Antwort

Also ich lenke mich lieber mit Arbeit ab, anstatt mich wenn ich psychische Probleme hätte zu hause rumzusitzen.

...zur Antwort

Lieber nicht kaufen, die erzählen dir nur das was du hören willst.

Außerdem woher weißt du, dass die Schuhe eine gute Qualität haben? Du hattest sie wahrscheinlich noch nicht in der Hand oder?

...zur Antwort

Gut bezahlte Berufe ohne Studium? Bzw. wie gehe ich mit meiner Situation um?

Hallöchen,

Ich suche einen Beruf der besser bezahlt ist als mein jetziger. Dabei tu ich mich schwer. Ich will geregelte Arbeitszeiten aber auch etwas was nicht zu stressig ist.

Ich verdiene momentant etwas mehr als 2.000 brutto und der Beruf ist an sich sehr chillig. Aber ich würde gerne mehr verdienen.

Ich bin mittlerweile 28 und war schon bei 3 verschiedenen Arbeitgebern. Beim jetzigen bin ich eigentlich am zufriedensten. Nur will man halt irgendwann auch mehr verdienen.

Gelernt habe ich den Beruf Informationselektroniker in Geräte und Systemtechnik. Die Ausbildung an sich war aber für den allerwertesten. In dem Betrieb hat man nix gelernt außer ein paar Grundkenntnisse, ich selbst war damals noch in einer ganz anderen Einstellung, faul und hatte keine Eigeninitiative. Aber geschafft hab ich es immerhin, war auch nicht schwer.

Nur ich tu mich bei der Berufewahl bzw eher dabei den richtigen Zweig zu finden extrem schwer. Irgendwie hab ich zuviele Versagensängste. Auch hab ich Dinge wie extreme Höhenangst die mir ein paar Möglichkeiten nehmen. Ich möchte auch nicht, dass falls ich was anderes anfange bzw mich umschule, dass ich es nicht schaffe und anschließend versagt habe.

Ich denke aber auch das Problem haben sehr viele. zumindest wenn ich mit Kollegen und Freunden rede haben sie die selben Ängste bei sowas und sind sich auch sehr sehr unsicher.

Was würdet ihr in einer solchen Situation tun?

Zum Beispiel hat mir ein Techniker der im Betrieb Geräte prüft auf VDE und Sicherheitskonformität angeboten bei denen anzufangen. Aber da bin ich mir auch unsicher, eben wegen Höhenangst und meiner schlechten Ausbildung. Hab angst nicht das ausreichende Wissen dafür zu haben und weiß nicht wie ich das angehen sollte.

Wär echt cool wenn hier ein paar coole und gute Ideen bei rausspringen würden.

Vielen vielen Dank schon mal an die Community.

...zur Frage

Bundeswehr

...zur Antwort

Mach eine Lehre zum Handwerker, mach danach den Meister und gehe in die Selbstständigkeit.

Das Handwerk hat derzeit goldenen Boden und als selbstständiger Handwerker sind die Verdienstchancen oft höher als die von Akademikern.

...zur Antwort

Wenn ich mir deine Antworten so durchlese, hab ich echt das Gefühl du willst auf der Straße landen.

Du hast so viele Möglichkeiten Geld zu verdienen bzw. dich vorerst über Wasser halten zu können, aber bei allem kommt dann eine Ausrede nach dem Motto mimimimimimimimi.

Geh zu einem Handwerkerbetrieb und frag nach einem Ausbildugsplatz oder mach einfach zwei 450€ Jobs beispielsweise morgens beim Bäcker und abends an der Tankstelle.

Dann kannst du dich für nächstes Jahr auf eine Ausbildungsstelle bewerben.

Aber wen man halt die ganze Zeit rumheult und Ausreden sucht die überhaupt keinen Sinn ergeben, dann ist man selbst Schuld.

...zur Antwort

Mit so einem Studium wirst du leider nicht viele bis gar keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Es besteht keinerlei Bedarf an solchen Arbeitskräften.

geh einfach mal aus Spaß auf eine Jobagenturseite und geb diesen Abschluss ein.

Die Frage nach dem Verdienst hat sich dann auch geklärt.

...zur Antwort

Man sollte wirklich nur noch studieren, wenn man für das entsprechende Fach brennt.

Mittlerweile gibt es eine richtige Akademikerflut, weil viele der Meinung sind ohne akademischen Abschluss verdient man nichts oder man hat nichts im Leben erreicht.

Viele Bereiche haben einen so hohen Konkurrenzdruck, da sind auch Jobaussichten nicht mehr so rosig wie früher.

Viele z.B. BWLer landen heute auf Posten für die man kein Studium braucht, einfach weil es so viele Absolventen gibt.

Man muss sich im klaren sein, dass man einen Abschluss braucht der einem von den anderen Absolventen abhebt und dass man leidenschaftlich dabei sein muss. Andernfalls kann es heutzutage schnell mit Taxifahren enden.

Aber wenn man sich wirklich für etwas interessiert und dass von ganzem Herzen machen will sollte man sich nicht scheuen es anzugehen, weil dann ist man auch gut in diesem Bereich.

...zur Antwort

Du kannst die Schule abbrechen und eine Ausbildung machen, da bekommst du Geld und musst dich nur noch auf eine Sache konzentrieren.

...zur Antwort