Im Krankheitsfall kündigen und wieder Hartz 4?

6 Antworten

Kündigt man selbst ein Arbeitsverhältnis ("Eigenkündigung"), gibt es nur beim ALG I eine Sperrzeit, nicht aber beim ALG II (umgangssprachlich "Hartz IV" genannt).

Beim ALG II gibt es höchstens eine Absenkung des § 20 Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts um 30 Prozent für drei Monate, also 3 x rund 110,- € weniger, siehe SGB II

Diese Absenkung greift aber nicht, "wenn erwerbsfähige Leistungsberechtigte einen wichtigen Grund für ihr Verhalten darlegen und nachweisen."

Ein Attest eines Arztes kann ein Nachweis für einen solchen "wichtigen Grund" sein. Falls der Atteest nicht genügt, könnte ein Amtsarzt den Grund überprüfen.

Die § 22 Bedarfe für Unterkunft und Heizung sind aber ohnehin nicht berührt von einer Absenkung.

Auch ein Antrag nach einer Kündigung wirkt auf den 1. Tag des Monats zurück, in dem man den Antrag stellt: Siehe Absatz 2 in SGB II § 37 Antragserfordernis.

Wieviel ALG II es für welchen Monat gibt, hängt aber auch vom Erwerbs-Einkommen (Gehalt) ab, das in diesem Monat zufließt bzw. fällig wäre.

Gruß aus Berlin, Gerd

Dann kündigt man nicht selber, sondern geht zum Arzt und lässt sich erst einmal AU - schreiben, dann kommt die Kündigung in der Probezeit im Regelfall von alleine und dann gibt es auch ohne Probleme weiter ALG - 2 ( Hartz - lV ), wenn kein Anspruch auf ALG - 1 erworben wurde.

Anhand Deine Fragestellung scheint nicht mal sicher zu sein ob Du erwerbsfähig bist.

die zahlen noch einen Monat.

Wenn Du nach zwei Wochen aus sog. wichtigen Grund kündigst, dann zahlen die auch weiter. Ohne, daß Du erneut einen Antrag stellen mußt. Allerdings ist fraglich, ob das Jobcenter den Kündigungsgrund auch anerkennt.

Ich an Deiner Stelle würde im Krankheitsfalle nicht kündigen, sondern mich krankschreiben lassen. Wenn es sein muß, längerfristig. Es ist vielfach besser, wenn der Arbeitgeber kündigt.

Die Arbeit kann dir auch bei den Krankheiten helfen. Dazu musst du aber definitiv deine Einstellung überdenken.

Nimm die Arbeit und lasse das Kranksein bleiben, noch kannst du das Ruder herumreissen!

Hartz4 ist kein Lebensmodell........

Was möchtest Du wissen?