Alternativen für Wasserstoff in der Chemie?

 - (Schule, Chemie)

2 Antworten

Du brauchst eine Säure: Welche der zwei Säuren du nimmst, ist egal. Am besten die, die konzentrierter vorliegt.

Und du brauchst ein unedles Metall: Am besten das, was günstiger ist. ;) Magnesium oder Zink wären ok. Preise habe ich nicht im Kopf. Zink sollte günstiger sein.

--------------------------------------------------------------

Ich würde aus der Stoffauswahl aber nur die Schwefelsäure nehmen und sie in ein mit Leitungswasser gefülltes Glas geben. Dann die zwei Kabel von einem Eisenbahntrafo oder irgendeinem Ladegerät rein und fertig. Diese Methode hat den Vorteil, dass man die Reaktion jederzeit abbrechen oder unterbrechen kann, wenn man genug Wasserstoff entwickelt hat.

Salzsäure und Zink

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Abitur/Studium

Okay danke und mit welcher Begründung

0
@Cxndyy

Zink reagiert mit Salzsäure zu Zinkchlorid und Wasserstoff, der Wasserstoff muss allerdings aufgefangen werden, da er sehr leicht ist kannst du einfach einen Kolben über die Reaktion halten und dann steigt der Wasserstoff in diesen Kolben.

1

Was möchtest Du wissen?