Hilfe bei Geschichte?

3 Antworten

Denken wir mal anders: du könntest dir mal überlegen wer von denen profitiert die verschwinden und in welcher Form. Dass die Einteilung in gute und böse Kräfte unsinn ist sollte auch nicht zu ersichtlich sein so kannst du das später als großen Plot Twist präsentieren.

Wie du das jetzt einteilen willst musst du natürlich selbst entscheiden, der Drahtzieher allen Übels sollte natürlich ein gewisses Ziel verfolgen und entsprechend sollten dann auch die Leute verschwinden die er braucht.

Ich weiss aber nicht, wie das genau eingeteilt werden soll. 

Kommt drauf an was dir vorschwebt und was du so hast.

Nach Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kaste oder einem bestimmten Bildungsstand, nach Vermögen der Eltern, nach Intelligenz, nach der Fähigkeit diese Kräfte von sich aus zu kontrollieren, nach Sexualität, nach politischer Orientierung

Es kommt hier halt auch im wesentlichen darauf an ob es Verantwortliche gibt, die irgendeinen Hintergedanken haben (dann würde sich zum Beispiel so eine Kastenzugehörigkeit oder die politische Orientierung oder ggf. auch Sexualität einen Sinn ergeben).

Wenn es einfach 'nur so' ist, dann lässt sich eigentlich relativ viel machen. Das kann irgendeine Prophezeiung sein, die das mal diktiert hat und letztlich ist es natürlich vollkommen willkürlich.

Da wird dann am Körper der Kräfteinhaber irgendwie nach 'Teufelsmalen' oder sowas gesucht und wer eine bestimmte Form eines Leberflecks hat (der aus welchem Grund auch immer OFT mit diesen Kräften in Zusammenhang auftritt), der ist dann 'Böse'.

Aber wie gesagt... letztlich kann es wohl alles sein, irgendein äußerliches oder innerliches Merkmal.

Inkognito-Nutzer   01.03.2024, 17:16

Ja, es sollte schon ein Merkmal sein, dass sich auf die Kraft bezieht und nicht auf etwas abseits davon, wie z.B. eine Kaste.

0
Inkognito-Nutzer   01.03.2024, 17:19
@BeviBaby

Da liegt eben genau das Problem, da es eine sehr grosse Spannbreite gibt von z.B. dem kontrollieren von Wasser bis zum vorübergehenden lebendig machen von Skulpturen.

0
@Inkognito-Fragesteller

Also quasi alles mögliche.

Naja, im Endeffekt hast du die einzige Option die du möchtest ja schon vorgeschlagen: Eine Liste welche Kraft 'okay' ist und welche nicht. (Die muss in deiner Geschichte ja nicht abschließend sein, es kann ja auch nur ein Auszug daraus zum Tragen kommen).

Ansonsten gäbe es eine Möglichkeit im konkreten Wirken (dass z.B. manche einen zusätzlichen Energiestoß freisetzen, der dann entsprechend als gut oder schlecht interpretiert wird), wobei sie dann halt eben einmal ihre Kraft wirken müssten und dann wird von einem Komitee entschieden ob es okay ist oder nicht

Du kannst aber auch einfach diese Legende von den hellen und den dunklen Kräften als Grundlage nehmen und die eigentliche Entscheidung bzw. nach welchen Kriterien die genau abläuft vollkommen 'unbekannt' lassen (also dass es quasi hinter verschlossenen Türen passiert).

Oder du kannst all deine Kräfte in handlichere Gruppen einteilen und dann einzelne Gruppen oder Untergruppen 'verdammen'.

So nach dem Motto 'Kriegerstatuen zum Leben erwecken und sie in den Kampf ziehen lassen, Buch 18, Magie des Lebens, Abschnitt 17 zum Leben erwecken, Unterabschnitt 9 'Leben und freies Handeln', Paragraph 132, Statuen, Absatz 19, Kriegerstatuen, Ziffer 7 'Kriegerstatuen zum Leben erwecken und in den Kampf ziehen lassen, Satz 3, Nicht unter voller geistiger Kontrolle des Wirkenden
Tut mir leid, du gehörst auf die dunkle Seite...

Anders gesagt... man kann es natürlich auch vollkommen hart bürokratisieren, mit einem ganzen Berufszweig, der sich der Einteilung und Kategorisierung und Aburteilung von den Kräften Halbwüchsiger oder Heranwachsender widmet.

Das fände ICH persönlich eigentlich ganz cool, fraglich ist es ob es konkret zu deiner Geschichte passt.
Das setzt dann natürlich nicht voraus, dass du JEDE Kraft so einkategorisierst, du gibst einfach nur einzelne Beispiele und das passt dann auch.

Wie gesagt, mit einer Gründungslegende und einer darauf basierenden Rechtsordnung lässt sich vieles erklären :)

2
  • Schädlich vs nicht schädlich

Manche fügen mit ihren Kräften anderen Schmerzen zu oder töten damit. Andere haben Kräfte, die den Leuten helfen.

  • Mächtig vs nur leichte Kräfte

Die mächtigen sollen keine Gefahr für die Regierung und die Menschen werden und werden daher getötet oder gezwungen für die Regierung zu arbeiten, mit strenger Überwachung. Während die schwächeren Kräfte keine Bedrohung sind und frei gelernt werden dürfen.

  • Menschen beeinflussen vs Gegenstände / Natur beeinflussen

Ähnlich wie zb bei Harry Potter der Imperius, das wäre eine Macht, welche die Regierung nicht zulässt. Aber Steine verformen können zb ist nichts schlimmes.