Zwergkrallenfrosch mit Mollys?

3 Antworten

Hallo blackmollys,

bevor Du mich auch als Besserwisser abtust

Und zu meiner zusammensetzung: ich habe es langsam satt das jeder im internet eins auf besserwisser tut. Wenn ich in einem speziellen laden gehe, der nur auf Aquaristik beschränkt ist, und die berater mir sagen dass das so funktioniert, dann glaube ich denen auch mehr als jmd aus dem internet.

solltest Du einmal hier

http://www.aquarium-guide.de/index.htm

die Pflegebedingungen Deiner Fische nachlesen

und wenn es sich bei Deinem vegetarischen Harnischwels um

http://www.aquarium-guide.de/wabenschilderwels.htm

handelt, hast Du sowieso die A...karte gezogen

ich habe alle kostenlos erhalten, da der Vater meiner Besten Freundin der besitzer ist von dem Laden)

Und Du meinst, darum besonders gut beraten worden zu sein?

Ich würde die Krallenfrösche in ein separates Becken geben, dann hast Du es auch mit der Fütterung leichter und zum restlichem, katastrophalem Besatz, kannst Du Dir ja selber Gedanken machen, wenn Du die Pflegebedingungen gelesen hast!

Die Jungen von Molly kommen in einem gut bepflanztem Becken eigentlich immer einige durch!

Norina

Vielen Dank für den Link, ich werde mir das ganze in ruhe durchlesen.

Wegen dem Wels: Es ist nicht der, den du verlinkt hast, aber warum wäre ich am Arsch?

Das mit dem „kostenlos“ habe ich nur erwähnt weil alle immer sagen, dass es denen nur um Geld geht (Hoffe du weisst was ich meine)

Und nein, ich halte mich keineswegs für ein besserwisser. Es geht nur darum dass ich gerne Tipps erhalten möchte, wie ich es besser machen kann. Es geht mir ja um das wohl der Tiere, nichts anderes. Im Internet halten sich viele für experten und der eine sagt dies, der andere das. Ich kann leider nicht viel anfangen mit „Es ist Katastrophe“

Viel lieber würde ich zb hören: Die und die Sorte haben diesen und den Anspruch, usw

Und wenn ich von einem Berater höre, dass das so ok ist, ist es nunmal „schmerzhaft“ dann zu hören, das ich es falsch mache. Ich hoffe du verstehst mich

Ich investiere sehr viel zeit, Geld und Liebe in die Fische. Es ist mir ausserdem bewusst das es nicht ein einfaches „Hobby“ ist. Es würde nur gut tun zu wissen, wem man wirklich glauben schenken kann, und wem nicht.

0
@blackmollys
Ich kann leider nicht viel anfangen mit „Es ist Katastrophe“

darum habe ich es Dir einmal etwas aufgegliedert!

Ich verstehe Dich, der Link ist auch nicht fehlerlos, aber immerhin ein Anhaltspunkt, wo man erkennen kann, dass Deine Fische zum einen ganz unterschiedliche Wasserwerte benötigen, wo es die einen eher weich und "sauer" mögen

http://www.aquarium-guide.de/geflecktes_dornauge.htm#

brauchen andere ein härteres alkalisches Wasser

http://www.aquarium-guide.de/black_molly.htm#

und die einen wollen es wärmer, wogegen Goldfische bei diesen Temperaturen den Stoffwechsel hochfahren, heißt nicht so alt werden, zudem werden sie mit ca 30cm viel zu groß für das Becken!

Wenn es sich bei den Zwergsaugwelsen um

http://www.aquarium-guide.de/otocinclus_vittatus.htm#

handelt ist große Vorsicht geboten, denn sie reagieren schnell auf Schwankungen des Wasserwerts!

Auch wirst Du dann erkennen, dass bis auf die Molly die Gruppen (Schwarm) zu klein sind!

Wegen dem Wels: Es ist nicht der, den du verlinkt hast, aber warum wäre ich am Arsch?

Das sollte nicht am Ar..., sondern Ar...karte heißen, denn die benötigen ein riesiges Becken und sind, wenn sie einmal größer sind, kaum zu vermitteln!

Das mit dem „kostenlos“ habe ich nur erwähnt weil alle immer sagen, dass es denen nur um Geld geht

Meist ist es doch auch so, dass in Geschäften der Verkauf an erster Stelle steht, aber in Deinem Fall, war die Beratung auch nicht gerade das, was man optimal nennen kann ;-)

Ich hoffe, dass Du mit den Informationen mehr anfangen kannst!

Es würde nur gut tun zu wissen, wem man wirklich glauben schenken kann, und wem nicht.

Da bist Du hier schon ganz gut aufgehoben, denn es sind einige langjährige Aquarianer/innen dabei, die ihr Wissen und ihre Erfahrung gerne weitergeben!

Schönes Wochenende

Norina

0

Ich danke dir herzlichst, das du dir so viel mühe gegeben hast und so viel zeit investiert hast. Ich nehme mir deine Antwort zu herzen und werde einiges ändern, damit alles optimal ist.

PS: der Wels ist bereits 10 jährig und komplett ausgewachsen, sonst hätte ich ihn auch nicht genommen weil es nichts für anfänger wäre.

0

Die Zwerge sind für Erwachsene Fische nicht gefährlich. Aber Nachwuchs wird gefressen.

Habe ich mir eben auch gedacht.. Stimmt es das eigentlich alle die Babys fressen würden? Selbst die Mutter? Ich würde wirklich gerne mal miterleben wie sich die Mollys vermehren. Aber ein Aufzuchtgitter möchte ich nicht.

0
@blackmollys

Alles, was klein ist und sich bewegt, wird als Futter angesehen. Deswegen sollte man die Schwangere Fische in Extrabecken setzen und die Kleinen separat bis ca 1-1,5 cm großziehen.

1
@Ichbinsmischa

Macht total sinn.. etwas verwirrt mich. Habe 3 Mollys (2w 1m) seit ca. 4 Wochen. Und vorher waren die mit ca. 30 anderen Mollys im gleichen becken bei der Zoohandlung. Ich nehme mal an dass die Weibchen bereits dort befruchtet wurden.. in meinem Becken habe ich noch nie bemerkt das eines der Weibchen schwanger sein könnte (laut anderen Foren bemerkt man ja angeblich sehr gut wenn die weibchen schwanger sind). Kann es sein dass meine in den 4 Wochen bei mir nie befruchtet wurde, bzw das länger geht als 4 Wochen?

0
@blackmollys

wie lange sie schwanger sind, will ich jetzt nicht googeln, aber das war so zwischen 3 und 5 Wochen. Die Lebendgebärende sind absolute Sexmaschinen, aber ihr Nachwuchs braucht gute Versteckmöglichkeiten zum Überleben in Becken mit Anderen Fischen.

0

Schon mal überlegt, was du mit den Jungfischen tun willst? Abgesehen davon ist deine Fischzusammenstellung eine einzige Katastrophe.

Ja habe ich

Und zu meiner zusammensetzung: ich habe es langsam satt das jeder im internet eins auf besserwisser tut. Wenn ich in einem speziellen laden gehe, der nur auf Aquaristik beschränkt ist, und die berater mir sagen dass das so funktioniert, dann glaube ich denen auch mehr als jmd aus dem internet. Alle Fische sind gesund und munter.

Und sonst kannst du mir ja sagen,  WAS ich ändern kann damit sie noch glücklicher sind, da du es ja besser weisst als die Berater (Falls du jetzt sagst, es geht denen nur ums geld - ich habe alle kostenlos erhalten, da der Vater meiner Besten Freundin der besitzer ist von dem Laden) & die Fische wären über 300€ gewesen. Also bitte gib mir verbesserungsvorschläge

0

Übrigens soll das kein Angriff an dich sein. Es ist einfach nervig wenn jeder etwas anderes sagt - besonders wenn man ja extra in spezialisierte geschäfte geht

0

Was alles falsch ist: Individuenanzahl, Wasseransprüche, Temperaturansprüche. Google einfach mal die Fischarten.

0

Funktioniert wohl trotzdem & die unterschiede sind nicht bedrohlich

0

Was möchtest Du wissen?