Aquarium Fische aufstocken?

 - (Tiere, Fische, Aquarium)

8 Antworten

Hallo,

dein AQ leidet ja jetzt schon an absolutem Überbesatz - zudem pflegst du Fische, die eigentlich völlig gegensätzliche Ansprüche an ihr Lebensumfeld und die Wasserwerte haben. Wie bringt man das verantwortungsvoll in einem AQ unter einen Hut?

Das Becken ist sehr natürlich eingerichtet

Entschuldige - aber bitte WO ist das Becken sehr natürlich eingerichtet? Der Bodengrund ist so was von künstlich und unnatürlich. Die künstlichen bunten Pflanzen ebenso .... die merkwürdigen "Pötte" und "Scherben" haben in meinen Augen auch so gar nichts in einem natürlichen AQ zu suchen...

Dafür fehlen Berge an echten Pflanzen - okay, die sollen ja noch kommen, ich bezweifel allerdings, dass sie wachsen werden.

Aber zur eigentlichen Frage zurück: GAR KEINE Fische mehr! Sondern zusehen, dass sich der Besatz verringert.

Hallo StineBinne,

nachdem Du jetzt bereits eine "Fischsuppe", also ein Sammelsurium an Arten hast, solltest Du überhaupt keine Fische dazu einsetzen, sondern eher die Haltungsbedingungen optimieren und zwar, indem Du den Pflanzenbestand mindestens verdoppelst, wenn nicht sogar verdreifachst!

Norina

Stimmt auffällig. 61 Fische sind mehr als genug.

1
@Kometenstaub

Es kommt ja nicht auf die Anzahl der Fische an - 61 kleine Fische in dem AQ wäre kein Problem - aber nicht DIESE Fische ....

0
Das Becken ist sehr natürlich eingerichtet

Stimmt, da drin ist fast so viel Plastikmüll und sonstiger Unrat wie in der Natur. Vor allem das wunderschöne, blaue Mikroplastik im Boden stellt die Verhältnisse in der Natur originalgetreu dar.

Warum steht das Becken eigentlich so extrem schief? Ein paar Millimeter schief ist ja manchmal echt schwer zu verhindern. Aber das ist locker 3 cm schief. Das muss doch echt nicht sein.

Die armen Fische! (Du hast übrigens keine Paracheirodon simulans, sondern P. innesi)

Was möchtest Du wissen?