Zweitakt Motor Kolben falsch herum verbaut.

3 Antworten

Hallo!

  • Eine Kolben um 180° gedreht einzubauen ist möglich.
  • Allerdings läuft dann - im Gegensatz zum 4-Takter - kein 2-Takter mehr, die die Fenster jetzt auf der falschen Seite liegen.
  • Nachdem dieser Motor aber läuft, wenn der Luftfilter zugehalten wird, dürfte der Kolben richtig eingebaut sein, aber die Gemischbildung ist falsch. Er ist zu mager eingestellt.
  • Abgesehen davon, muss der Kolben nicht demontiert werden, wenn der Zylinder getauscht wird.

Also da hat es wo anders das Problem. Wie gesagt, einmal die Gemischaufberitung kotrollieren.

LG Bernd

Einen Kolben kann man sehr wohl um 180 Grad verdreht einbauen! Am Kolben ist oben ein Pfeil eingeschlagen! Dieser Pfeil muss Richtung Auslass zeigen!

Siehe unten: Der Motor muss aber trotzdem normal laufen. Auf Dauer wird er zu Fressen beginnen. Aber das spricht alles nicht für die offensichtlich falsche Gemischbildung.

0
@MaschbauTim

Ich hab mich blamiert und nicht an die Fenster gedacht. Hatte bisher selten das Vergnügen mit befensterten Kolben zu Arbeiten. Ich arbeite und arbeitete hauptsächlich mit 4 Taktern.

0
@MaschbauTim
Siehe unten: Der Motor muss aber trotzdem normal laufen.

Wenn der Kolben falschrum eingebaut ist und die Öffnung der Kolbenringe somit auf der Auslassseite liegt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er garnicht mehr läuft, wenn die Ringe erstmal in den Auslasskanal eingefedert sind..

0

Wow....

Man kann einen Kolben UNMÖGLICH falsch herum einbauen.

Wenn du hier gerade ernsthaft gefragt hast, wie ein Motor läuft der einen falsch herum eingebauten Kolben hat, dann wirst du den Motor gaaanz sicher nicht selbst reparieren können ohne noch sehr viel mehr kaputt zu machen.

Einen Kolben auf dem Kopf einbauen geht gar nicht. Der muss ja schließlich am Pleuel befestigt sein. Einen versetzten Kolben mit Geschränktem Pleuel müsste man theoretisch einbauen können, aber entweder zerlegt sich der Motor dann sehr bald unter lautem Klappern oder aber der Motor lässt sich gar nicht mehr rund drehen, weil das Pleuel am Gehäuse blockiert. Geschränkte Bauweisen sind bei 2-Takter Rollern aber seehr selten.

Da ein 2-Takter keine aktiven Steuerungsorgane besitzt gibt es hier GRUNDLEGEND drei dinge die du kontrollieren kannst:

Bekommt er einen Zündfunken? Bekommt er Benzin? Bekommt er Luft?

Wenn der Motor mal platt war, und gar aufgeborht wurde und nun einen größeren Kolben bekommen hat, kann es sein, dass der Monteur gepfuscht hat und z.B. der Motor gar nicht mehr dicht ist, z.B. Kolbenringe vergessen etc.

Ehrlicher Rat? Schieb die Gurke zu ner Krad-Werkstatt und lass Fachmänner ran.

Hat der etwa nen Sportluffi drauf? Schmeiß den mal runter und mach den originalen drauf.

hängt die Drosselklappe, wurde die Falsch montiert, hat die Karre noch einen Vergaser??? Ist die Drosselklappenverstellung elektronisch oder mit mechanischem Gaszug? Ist die Kaltstartautomatik noch in ordnung? Gibt es einen Choke? Bleibt der Motor bei Vollgas an? Gibt es eine Gemischeinstellung? Bekommt er eventuell zu wenig Kraftstoff?

Alles mögliche Ursachen für dein Problem. Um was für einen motorisierten Heißluftfön handelt es sich denn eigentlich?

0

Und du bist der Fachmann? Dann weisst du ja bestimmt auch, das einige Kolben Pfeilmakierungen für die entsprechende Richtung haben. Man kann einen Kolben sehr wohl um 180 Grad verdreht einbauen.

Da mir das aber noch nie passiert ist, kann ich leider nicht sagen, was passiert. Allerdings, gut kann es nicht sein, da sich der Hersteller schon was dabei denkt.

1
@haltdeback
Und du bist der Fachmann?

Ziemlich nah dran würde ich sagen. Was macht einem zum Fachmann? Ich habe schon als Krad mechaniker gearbeitet wenn du das meinst, studiere aber Maschinenbau mit Schwerpunkt auf Antriebstechnik.

Das Problem mit dem geschränkten Kolben habe ich bereits erwähnt. Also das was du meinst wenn du von 180 Grad versetzten Kolben sprichst.

Die Kolben sind in dem Fall nicht mittig durchbohrt, sondern der Kolbenpolzen ist desaxiert platziert. Das verhindert Reibung und Kippkräfte an der Brennkammerwand beim Arbeitstakt.

In dem Fall sind die Totpunkte gaaaanz leicht verstellt. Der Zündzeitpunkt ist davon aber nicht betroffen. Fazit: Der Motor sollte zumindest laufen. Aber irgendwann zu fressen anfangen. Oder aber die desaxierung ist so groß, dass derMotor sich nicht mehr rund drehen lässt. aber das ist ja nicht der Fall.

0
@haltdeback

^^ Ja also nen Kolben so falsch zu montieren wäre echt schwierig :-)

Ja wie haldeback richtig erkannt hat hat der 2Takter ja die Kolben mit Fenster, und wenn das falsch montiert ist... Naja ich weiß auch nicht was dann passiert... Hab es in meiner Jugend auch lieber gleich richtig montiert :-)

Nur wenn das das einzige ist was der Vorbesitzer geändert hat, muss es ja damit zusammen hängen...

Original Luftfilter ist drauf...

0
@EStarOne

Verdammt, ja, der Kolben hat Fenster!

Ich räume diesen fatalen Fehler ein. Ich habe immer erst mal die alten Kolben, oder die von 2-Takt arbeitsgeräten im Kopf. Die haben selbst gar keine Fenster.

Moderne Roller haben die aber. Puh, also wenn die nicht symmetrisch sind kann das durchaus zu problemen führen.

Die stelle ich mir gerade aber etwas schwerwiegender vor. Also die Tatsache, dass der Motor läuft wenn man ihn drosselt spricht imho dafür das die Bi-Metall Kaltstartregelung defekt ist, Die Drosselklappe nicht richtig arbeitet oder die Gemischbildung durch zu wenig Sprit beeinträchtigt ist.

Im Zweifel: Motor raus, Zündkerze raus und auf den Kolben leuchten und schauen wo der Pfeil steht. Praktisch wenn man eine Kamerasonde oder ein Endoskop hat. Eine gute Krad Werkstatt hat evtl. ein Endoskop und kann mal kurz drauf schauen.

Vergib mir EStarOne. Man hat es hier leider viel zu oft mit totalen Idi**en zu tun, dass ich immer gleich vom worst Case ausgehe.

0
@EStarOne

Wenn das wirklich das einzige ist was er verändert hat... Also macht schon sinn, wenn ein Fenster nur halb offen ist, wenn es aber ganz offen sein sollte stimmt der Füllgrad im Motor ja auch nicht. Meist sind die ja nur leicht versetzt. Kann also sein dass du den Kolben drehen musst.

Aber man bedenke auch, dass bei 2-Taktern gerne mal eine Düse verklebt oder so. Weiß ja jetzt immer noch nicht welches Modell du hast und ob Einspritzer oder nicht. Gehe aber mal davon aus, weil alles andere wohl mit den Jahren auf dem Müll gelandet ist.

Hast du das nötige Equipment um den Motor auszubauen und den Kopf mal runter zu nehmen?

0
@MaschbauTim

Ja, da hast du recht, hier findet man die Interessantesten Dinge :-)

Auspuff = 10er Schlüssel Check

Zylinderkopf = 10er Schlüssel Check

Ja ich hab Werkzeug :-)

Ist noch ein Vergaser mit Manuellem Choke... Also Elektrische Bauteile kann man schon mal raus nehmen, das macht die Sache ja "so einfach"

Nur glaube ich halt nicht das jemand so Dumm ist nen Kolben falsch herum zu montieren, ich mein man baut ihn ja normal so zusammen wie er vorher war...

0
@EStarOne

Ah, okay, das erklärt einiges. Modernere Membrangesteuerte Motoren haben nämlich gar keine Fenster mehr, oder nur ein kleines unter dem Kolbenring wenn ein Stützkanal eingeschliffen wurde.

Dann hast du also einen Schlitzgesteuerten Motor, bei dem es durchaus fatal wäre den Kolben verdreht einzubauen. Dann bekommst du nicht genug neues Gemisch in die Kurbelkammer und oder der Überströmkanal wird zu früh oder spät geschlossen.

Boah, da muss ich wohl doch passen. Die Tatsache, dass er aber läuft wenn du ihn drosselst. Spricht meines Erachtens dafür, dass die Schlitze stimmen, aber das Gemisch zu mager ist, also Benzin fehlt. Geht er denn nicht an wenn du Gas gibst? Bei Vollgas sollte er laufen, wenn meine These stimmt und du einen normalen Nadelschiebervergaser hast.

Ich weiß ja nicht was das für ein Typ war der den Kolben gewechselt hat. Kannst du die Gemischbildung ausschließen?

0
@MaschbauTim

Nein die kann es durchaus sein...

Wenn er nicht anspringt und ich die Batterie leer gejodelt habe ist die Zündkerze Brottrocken... Das dürfte ja normal auch nicht sein...

0
@EStarOne

Hm, puh. also ich hab mich jetzt mal schlau gemacht. Je nachdem mit wie viel Aufwand dein Motor Schlitzgesteuert ist, kann es A) sein, dass der Motor bei falschem Kolbeneinbau gar nicht läuft, weil der Einlass zum Kurbelgehäuse und auch der Überströmer ständig geschlossen wären, oder aber es ist ein komplexes system, bei dem es eine vielzahl von jeweiligen Kanälen gibt. Dann kann bei verdrehtem Motor eventuell doch ab und an mal gas in die richtige Richtung.

Gehen wir mal davon aus, dass der Kolbeneinbauer kein Idi++t war und den Kolben richtig herum eingebaut hat.

Dann wäre das Problem also beim Vergaser zu suchen.

Ist der Benzinhahn auf? Kommt Benzin am Vergaser an, oder ist evtl. ein Filter zu? Wenn du den Motor jodeln lässt, spürst du einen Unterdruck am Vergaser? Saugt er richtig? Wird Luft gefördert? Dann scheinen auch die Schlitze zu stimmen. Wird Luft auf Abgasseite gedrückt? Spürst du einen kleinen Druck am auspuff?

Wenn das alles okay ist, schau nach ob Benzin in der Schwimmerkammer ist. Dazu die Ablaufschraube mal aufdrehen und schauen ob ordentlich nachläuft. Wenn ja, dann den Vergaser abmontieren und schauen ob der Einlasskanal dahinter feucht ist. Mit Druckluft mal sachte durch den Vergaser pusten und fühlen ob Benzinnebel heruasgeblasen wird. Wenn es da nämlich Probleme gibt den Vergaser mal zerlegen und über Nacht in ölfreies Benzin legen und am nächsten Tag mit starkem Druck die Kanäle durchpusten. Achtung auf eventuelle O-Ringe in den Kanälen und an den Düsen!

Sichtprobe der Düsen und Kanäle. Wenn zweifel bestehen vergaser in einer Werkstatt reinigen lassen. Kommt auch wirklich ein heißer Zündfunke an? Geht die Chokeklappe richtig auf und zu oder ist da der Chokezug vielleicht falsch oder garnicht eingehängt!???

0
@MaschbauTim

Ach, probier mal Startspray beim Jodeln in den Vergaser zu sprühen, oder einen stoß Bremsenreiniger. Ich weiß der soll nicht ohne Öl laufen. Aber wenn er dann sofort hoch dreht weißt du das es nicht am Kolben liegt.

0
@MaschbauTim

Erstmal danke für die Mühe die du dir gibst...

Ja also er zieht mir die Finger schon ganz schon an wenn ich den Vergaser zuhalte...

Wenn er dann mal anspringt läuft er ziemlich gut... Hängt giftig am Gas "wurde ja auf 70er Umgebaut" Also Leistung ist vorhanden...

Das ganze geht dann bis er etwas Temperatur hat, dann stirbt er ab, und springt so schnell nicht mehr an...

Ich weiß leider nur das was mir der Vorbesitzer gesagt hat...

Aber meine These wäre...

Der Benzinhahn wird ja über Unterdruck am Vergaser gesteuert... Durch mein zu gehalte baut sich dort ja ein größerer Unterdruck auf... Dieser füllt die Schwimmerkammer, ab dann habe ich Kraftstoff und kann ihn kurz zum Leben überreden, bis die Kammer wieder leer ist...

Ich könnte jetzt natürlich einfach mal eine Zwangsbefüllung über eine Flasche bauen und den Vergaser direkt mit dieser füllen... *hoffe mein Gerede ist nachvollziehbar :-) *

0
@EStarOne

Hm, okay, das kann sein. Normalerweise muss der Unterdruck aber nicht groß sein. Du musst eigentlich auch gar nichts bauen. Es reicht wenn du den unterdruckschlauch abziehst, dir in den Mund steckst und dann mal kräftig dran saugst. keine Angst, Benzin schlucken kannst du nicht. Das loch auf den Vergaser mal eben zu tapen.

Allerdings, wenn ich mir das jetzt so durchlese: Den gleichen Fall hatten wir mal in einer Werkstatt in der ich gearbeitet habe. Das war auch ein ehemaliger 50er auf 70 ccm aufgebohrt, bzw. ein 70er Kolben drin. Nun ja, da wurde mit dem Spiel etwas gegeizt, und genau wie bei dir startete der Motor wenn er kalt war, dehnte sich dann aus, begann zu fressen und starb dann langsam ab.

Also vermute ich das Gleiche bei deinem Roller. Der Motor läuft an, wird warm, der Kolben dehnt sich schneller aus als der Zylinder und folglich reibt sich der Kolben fest.

Ich würde dir natürlich wünschen das eher dein Benzinhahn defekt ist, oder der Unterdruckschlauch ein Loch hat, aber zu der Geschichte mit dem neuen Kolben fürchte ich, passt das er sich fest frisst. Wenn er abkühlt wird er dann wieder gängig. Das geht so lange gut, bis mal richtig Material abgetragen wird.

Umgeh den Benzinhahn am besten mal wie du geplant hast. Drücke dir die Daumen. Wenn es aber das fressen ist, kostet der Aufenthalt in der Werkstatt viel mehr als das Ding noch wert ist fürchte ich...

Schreib mal was du feststellst. Interessiert mich jetzt echt brennend!

0
@MaschbauTim

Ja aber dann müsste der Anlasser ja auch in dem "Warmen" Zustand mehr widerstand haben, hat er aber nicht...

Habe heute mal den Vergaser komplett gereinigt und mal fetter gedreht...

Immer noch springt er nur an wenn ich ihn Zwangs drossele, dann läuft er solange ich ihn auf Drehzahl halte, dreht auch verdammt schnell hoch...

Leerlauf hat er jedoch keinen, auch wenn ich die Leerlauf Schraube ganz rein drehe...

Es ist echt zum verzweifeln...

Also fakt ist "wie ich denke" Mechanisch ist alles in Butter... Die Spritversorgung ist das Problem, bzw der Vergaser...

Leider ist er zur Zeit komplett Demontiert, aber glaube er würde bis ans Ende der Welt fahren solange ich nur ordentlich am Hahn drehe...

Aber das ist ja zumindest schon mal ein Erfolg...

Nun könnte ich mir zumindest vorstellen ihn in eine Fachwerkstatt zu geben, das Problem können dir ja sicher sehr schnell eingrenzen wenn er denn jetzt läuft...

Werde morgen mal ein paar Teile anschrauben und mich auf die Straße wagen... Wenn ich ne Runde im Dorf schaffe erhält er Prädikat erhaltenswert, wenn nicht lass ich ihn stehen und mach das Kennzeichen ab :-)

0

Auf was muss ich bei einem neuen zylinder beim zylindereinbau achten?

Weil ich habe angst das mein roller nicht mehr anspringt oder ich ein kolben fresser bekomm

...zur Frage

Roller geht nicht mehr an:( sicherung?

Hallo, ich bin am donnerstag roller gefahren und auf einmal ging der aus wie als wenn man den Schlüssel dreht. Im sommer hab ich einen neuen Zylinder und Benzinhahn gekriegt. Zylinder war auch schon eingefahren und warm gefahren. Ich hab den benzinfilter durchgeguckt alles in ordnung genauso wie der luftfilter. Der anlasser dreht also kolben klemmt nicht und zündfunke is auch da lampen gehen auch allerdings läuft der motor nicht also verbrennt nix. Was könnte es noch sein?

...zur Frage

Kolben nach Klemmer weiter fahren?

Hallo liebe Community, habe mal wieder eine frage zum Thema Roller. Momentan habe ich einen Carenzi Zylinder verbaut. Heute Nachmittag wollte ich ihn langsam an höhere Drehzahlen gewöhnen und hatte bei 8500 x/min mit einer Geschwindigkeit von 65 kmh einen Kolbenklemmer. >.< Sauber... dachte ich mir... schon wieder 60 euro in Sand gesetzt. Kurz an den Straßenrand gestellt und abkühlen lassen. Danach ein paar mal in den Kickie getreten um zu testen ob er noch Freigängig ist. Nach dem kurzen schnelltest, der Moment der Wahrheit. Ich setzte mich drauf, machte die Zündung an und siehe da... ohne irgend welche Faxen springt er an. Er hat zwar irgendwie seine übertriebene Spritzigkeit verloren, aber er zieht spürbar und läuft. Nun meine Frage. Kann ich den Zylinder weiter fahren als währe nichts gewesen oder bin ich dazu gezwungen ihn erneut zu öffnen? oder kann ich sonnst noch irgend welche tests machen um mögliche defekte auszuschließen? Ich freue mich auf eure Antworten und vielen Dank im voraus! :)

...zur Frage

Woher weiß ich welcher Motor in meinem Roller verbaut ist?

Guten Tag, ich habe ein Problem ich möchte mir einen neuen Zylinder kaufen, aber ich weiß nicht welchen motor ich drin habe in den Papieren finde ich das nicht.

Ich habe einen Generic Motor bnot 4s ich glaube wenn ich mich nicht täusche ist das der Xor 50 !!

...zur Frage

Braucht mein Roller einen neuen Kolben oder Zylinder?

Mein Jetforce hat schon 9200 km runter jedoch sind davon ca 5000 km mit Mofadrossel gefahren worden. Dadurch dreht er viel höher und der Motor wird stärker belastet. Ich glaube, die Leistung lässt schon etwas nach und ist nicht wie am Anfang, auf jeden Fall zieht er kalt viel besser und warm schlecht. Während der Fahrt (besonders im kalten Zustand) und beim beschleunigen passiert es ab und zu, dass es einen Ruck und so ein Klack/Schlag gibt. Ich stelle mir das so vor, dass der Kolben im Zylinder kurz verkantet oder irgendwas im Motor, der Roller läuft danach ja ganz normal weiter. Wisst ihr was das sein könnte?

...zur Frage

Pegasus R50x Probleme?

habe zylinder+kolben gewechselt ori wurde verbaut, membranblatte gegen Carbon getauscht, luftfilter matte getauscht alle dichtungen soweit gewechselt Zündkerze Rehbraun jetzt mein Problem wenn ich den Roller wegkicke ohne gas zumgeben springt er nicht an und wenn ich gas gebe geht er an läuft bei ca 2000U dann wenn ich denn im standgas laufen lasse und dann mal gas gebe qualmt der weiss als gebe es kein ende und hat keinen abzug weiss vlt jemand an was es liegen könnte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?