Zum anderen Elternteil ziehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wäre schon hilfreich, wenn Dein Vater zustimmen würde. Rede erst mal mit beiden Elternteilen darüber, was sie davon halten. Letzte Instanz wäre das Jugendamt aber mach das wirklich erst, wenn garnix geht.

Ach so, das Kindergeld erhällt der Elternteil, bei dem das Kind (in dem Fall Du) lebt.

0
@Muuuzl

Nur mal angenommen:

Deine Mutter hat das alleinige Sorgerecht und will das Du bleibst. Dein Vater und auch Du bestehen darauf, das Du zu ihm ziehst.

Fazit: In vielen Fällen kommt es vor, das bei "Nichteinigung" das Jugendamt vorläufig Dein Aufenthaltsrecht hat und demnach bestimmen kann, wo Du unterkommst. Zugunsten des Kindes sozusagen!

Überleg Dir aber wirklich vorher genau, wo Du wirklich hin willst und spreche auf jeden Fall in aller Ruhe mit Deinen Eltern darüber :-)

0
@Muuuzl

Oke, Danke mal an Alle Ich werd mich da mal weiter erkundigen...

0

du hast das recht auf das kindergeld, der elternteil, mit dem du wohnst, bekommt es, da gibts nicht zu rütteln. dein vater kann natürlich ablehnen, dass du zu ihm ziehst, nur wäre dies verletzend für dich. wenn er dich lieb hat, nimmt er dich auf. und deine mutter müsste es erlauben, weil du wählen kannst. einzig, wenn sie das alleinige sorgerecht hat, könnte es schwierig werden. frag mal bei deinem vater nach. und erklär deiner mutter, dass sich ein entscheid nicht gegen sie richtet.

Ruf bei rat auf draht an. Nummer 147. die sind genau fuer solche fragen da und koennen dir auskunft geben bzw. Dir sagen wer dich da beraten kann ohne dass deine eltern etwas davon erfahern. (Falls du dich da vorab mal schlau machen moechtest, bevor du sie einweihst)

Zu Vater ziehen ohne Einwilligung der Mutter?

Folgendes Problem:

Ich mag meinen Stiefvater nicht. Und das nicht nur ein bisschen, sondern ziemlich enorm. Und mein Vater hat mich vor einem Jahr oder so mal gefragt ob ich zu ihm ziehen will, und jetzt da er weiß dass ich so große Probleme mit meinem Stiefvater hab, will er noch dringender dass ich zu ihm ziehe. Er wohnt fünf Minuten (mit dem Auto) von unserem Haus entfernt, ich könnte also auf die gleiche Schule gehen, und müsste auf keine Freunde verzichten, und könnte jeder Zeit daheim vorbeischauen. Bloß meine Mutter will nicht dass ich wegziehe, weil sie sagt dass mein Vater nicht für mich sorgen könnte. Ich glaube aber schon dass er für mich sorgen könnte, und außerdem hat er auch eine Freundin die bald bei ihm einzieht. Ich würde so gerne bei ihm einziehen, aber dann ist meine Mutter gekränkt :( Ich hab das schon mehrmals mit ihr besprochen, doch sie lässt sich nichtmal auf eine Probezeit ein. Sie sagt sie würde das nicht zulassen und vor Gericht gehen. Wie kann ich sie umstimmen, und ab wie viel Jahren darf ich das eigentlich selbst entscheiden? (bin 13) also ohne ihre Einwilligung. Ich hab irgendwas davon gehört, dass man sobald man 14 ist ohne einwilligung der Mutter zum Vater ziehen kann. Kann sie dann gar nichts dagegen tun? (also auch nicht vor Gericht gehen)

glg KROPAU

...zur Frage

Kindergeld für Ausländer,wenn die Mutter mit dem Kind im Ausland lebt

Kann man der Vater des Kindes oder sogar die Mutter(im Ausland) deutsches Kindergeld bekommen,wenn die Mutter mit das Kind im Ausland wohnt und geschieden von der Vater(nicht Deutscher) des Kindes ist,aber der Vater in Deutschland lebt,arbeitet und Steuer bezahlt.

...zur Frage

Kindergeldantrag für Kind das im Ausland lebt?!?

Folgender Sachverhalt: Vater (französisch/polnische Staatsbürgerschaft) lebt und arbeitet in Deutschland. Er ist von Seiner Frau (Polnische Staatsbürgerin) geschieden. Diese lebt auch mit dem 16 jährigen Sohn in Polen.

Vater möchte nun Kindergeld hier in Deutschland beantragen dür den Sohn der nichtmal bei ihm gemeldet ist.

Das geht doch wohl nicht , oder?

...zur Frage

Wie lange gilt ein Unterhaltstitel, wenn die kinder erst bei dem einen Elternteil lebt, dann zum anderen Elternteil zieht und dann wieder zurück ziehen?

...zur Frage

Kind lebt im Ausland mit Mutter ( Ungarn) Eltern sind geschieden, Vater kassiert das KG in Deutschla

Hallo, eine gute Bekannte braucht von mir Rat bzgl. Kindergeld. Leider kenne ich mich auch gar nicht aus, deshalb frage ich hier in diesem Forum. Sie lebt in Ungarn mit ihrer Tochter. Der Vater des Kindes lebt in Deutschland. Die Eltern sind geschieden. Er bekommt nach dem Kind monatlich das Kindergeld ausgezahlt. Meine Frage wäre , ob das überhaupt mögich ist, dass er darauf Anspruch hat .... Die Mutter möchte jetzt natürlich wissen, ob sie Recht auf dieses Geld hat, was der Vater jedem Monat kassiert. Meiner Meinung nach hat keine von denen Anspruch auf deutsches KG. Aber ich bin jetzt gespannt was ihr so meint.. Vielen Dank!

...zur Frage

Wie ziehe ich zu meinem Vater und vermeide Stress?

Hallo Liebes gutefrage.net-Team,

Ich würde gerne aus gutem Grund zu meinem Vater ziehen.
Ich weiß, dass es mir dort besser gehen würde.
Dies zu erklären, würde zu lange dauern.
Allerdings sagt meine Mutter wenn ich das tun würde, wäre ich für sie gestorben.
Meine Mutter hat noch eine zweijährige Tochter, meine Halbschwester, welche ich über alles liebe aber dann länger nicht sehen könnte.
Mein vater sagt ich soll zu ihm ziehen.
Meine Mutter würde ziemlich sauer werden, wenn ich zu meinem vater ziehe und ich habe Angst vor ihr.

Was würdet ihr machen? Wenn ich ausziehen werde, wie könnte ich dies am besten angehen?

Danke und liebe Grüße:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?