Zu feminin für eine lesbische Beziehung?

15 Antworten

Lesbisch sein bedeutet, eine Frau liebt eine Frau. Ob ihr beide vom Typ weiblich oder männlich seid ist egal, ihr seid immer noch Frauen.

Was findest du wichtig. Ist eine glückliche Beziehung so, wie es die Gesellschaft will, oder ob 2 Menschen miteinander glücklich sind und den anderen nicht missen wollen.

Glaub mir es gibt so viele homosexuelle in meinem Umfeld und in den wenigsten dieser Beziehung gibt es eine klare Rollenverteilung. Und siehe da, sie sind alle glücklich, 2 werden sogar bald heiraten.

Ob ihr zwei glücklich seid fühlt nur ihr, und niemand hat das Recht euch irgendwelche "Bedingungen" zu machen. Also hat eure Beziehung durchaus Sinn.

Ach Quatsch...

Der Mensch verbindet nur gerne (unbewusst) Klischee, Rollenbilder, Schubladendenken mit dem was sie grade sehen/ erleben/ hören.

Heißt also, hätt eine von euch kurze Haare, würde dies in die passende Schublade passen. Wäre einer von euch besonders handwerklich begabt bzw. im Handwerk tätig "wäre das ja soooo klar"... Und und und...

Wie ihr ausseht, wie ihr euch gebt, wie eure jeweiligen Interessen und Vorlieben sind... all das ist eure eigene Sache. Da kann denken und quatschen wer auch immer will.

Es gibt so viele Frauen, die im handwerklichen Berufen tätig sind, verheiratet und Kinder haben. 

0
@xXxUWOxXx

Darauf will ich ja hinaus. Es ist egal welches Aussehen man hat, welche Hobbies und Fähigkeiten, welchen Beruf man ausübt... All dies sagt nichts über die sexuelle Orientierung aus.

Entsprechend gibts kein "du bist zu feminin um lesbisch zu sein" und auch kein "du bist so ein Mannweib, da bist du unter Garantie in Wirklichkeit homosexuell".

Bei Männern ebenso - der Beruf, das Aussehen, die Hobbies sagen nichts über die sexuelle Orientierung aus

0

Da spielt oftmals ein Klischeedenken mit rein, wie eine lesbische Beziehung (und auch Lesben) auszusehen hat.

Aber nur weil das Klischee nicht zu einem passt, heißt das nicht, dass eure Beziehung keine Chance hat. Es heißt nicht umsonst Klischee.

Es kommt immer auf die Individuen in der Beziehung darauf an.

Liebe DanaDuecker!

Erst einmal: Sch***drauf was die Leute über euch sagen. Lebt wie ihr leben wollt und nicht wie die Leute euch leben lassen wollen. 
2. Dass es in einer lesbischen Beziehung einen geben kann der ,,Männlich'' ist, ist nur ein klassisches Klischee. Natürlich gibt es oft solche Paare. Es gibt auch Frauen die kurze Haare haben (das ist auch so ein Klischee) und NICHT lesbisch sind sondern weil es einfach besser aussieht als die langen Haare. 
Außerdem was meinen die mit ,,viel zu weiblich'' für eine lesbische Beziehung? Nur weil ihr oder sie oder du nicht ,,Männlich'' ausseht? Soll etwa das der Grund sein, dass eure Beziehung keinen Sinn haben sollte? Wie gesagt ,,Lasst die Leute reden'' wie schon ,,Die Ärzte'' gesungen haben. 

Grüße
Fragenheld

Wieso sollten die anderen darüber entscheiden, ob es für euch notwendig ist etwas männliches in der Beziehung zu haben? Die einzigen, die das entscheiden seid ihr und wenn ihr beide lesbisch seid und gar nicht auf den Männerkram steht, dann ist alles perfekt. 

Die Hauptsache ist doch, dass ihr glücklich seid, egal, was die anderen darüber denken. Lg :)

Was möchtest Du wissen?