Zähne und Karies?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an. Es kann natürlich auch nur eine Verfärbung sein, diese sollte man trotzdem im Auge behalten, denn die kann sich auch zu einer Karies entwickeln, wenn sie an der Oberfläche weich wird. Sollte es aber keine Verfärbung sein sondern Karies müsste der Zahnarzt diese entfernen. Es gibt einen anfangs Stadium einer Karies genannt Initialkaries, bei dieser könnte man die Karies stoppen in dem die Zähne durch fluorid wieder remineralisiert werden. Die Initialkaries erkennst du an weißen/ braunen Flecken an dem Zahn genannt white Spots und brown spots.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Karies bekommt man nicht selber weg. Da muss der Zahnarzt ran.

ok ich habe heute ein kieferothopäden- Termin, können die das auch?

0
@putzfee1

Muss ich mir denn Sorgen machen? Weil ich habe schon angst, dass das so bleibt

0
@elschi2

Können ja, machen die aber oft nicht weil Sie das nicht abrechnen können und somit kein Geld dafür kriegen würden.

0
@Heaven15

Wenn es sich um Karies handelt, ist der Zahnarzt dafür zuständig. Ganz einfach.

0

Im Anfangsstadium kriegt man es auch selber weg!

0
@Experteja

Nein. Karies bekommt man nicht selber weg. Auch nicht im Anfangsstadium.

0
@putzfee1

Bitte informiere dich und schreibe dann etwas rein. Man bekommt karies im Anfangsstadium durch viel putzen(Dadurch regeneriert sich der Zahnschmelz) weg. DANKE!

0
@Experteja

Einen Präkaries (also die Vorstufe von Karies) kann man durch regelmäßiges Putzen mit einer fluoridhaltigen Zahncreme noch weg bekommen, aber keinen Karies.

Vielleicht solltest du dich mal richtig informieren.

0

Das bekommt nur noch der Zahnarzt weg.

ok ich habe heute ein kieferothopäden- Termin, können die das auch?

0
@jule2204

Muss ich mir denn Sorgen machen? Weil ich habe schon angst, dass das so bleibt

0

Was möchtest Du wissen?