Würde reines Wasser in die Haare sprühen was bringen?

5 Antworten

Glycerin ist hygroskopisch, das heißt, es zieht Wasser an und bindet es. Sitzt Glycerin also auf/in deinen Haaren, zieht es das Wasser aus der Luft in die Haare. Allerdings ist die hygroskopische Wirkung von der Luftfeuchtigkeit abhängig. Umso geringer die umgebende Feuchtigkeit, umso weniger stark ist es fähig, Wasser anzuziehen. Das heißt, es wird nicht die Feuchtigkeit aus deinen Haaren ziehen, weil es 1. in deinen Haaren sitzt und 2. bei Trockenheit einfach nicht mehr viel Feuchtigkeit anzieht. Noch dazu haben Haare generell jetzt keinen besonders hohen Feuchtigkeitsgehalt, ich vermute, dass diese Geschichte mit dem Austrocknen von selbst ernannten Haarkosmetikexperten einfach von Beiträgen zu Glycerin in Hautcremes unreflektiert abgeschrieben wurde (denn auch da kann man das nicht wirklich so stehen lassen).

Insofern ist Glycerin nur bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit in den Haaren problematisch (zieht große Mengen an Wasser an -> Frizz), bei niedriger Luftfeuchtigkeit bringt es einfach nur nicht so viel, wenn man von den Vorteilen für die Produktstabilität und Konsistenz absieht. Einen weiteren Vorteil kann es haben, wenn man es bei sehr kaltem Wetter verwendet, da Glycerin das Gefrieren verhindert und somit die Haare wiederum schützt. Um Austrocknen der Haare (oder Haut) in trockener Luft zu vermeiden, braucht man vor allem okkludierende Substanzen (zB Öle), die verhindern, dass die enthaltene Feuchtigkeit verdunstet.

Fazit: du kannst den Leave-in Spray verwenden, auch ohne Wasser nachzusprühen.

Das Glycerin macht mir gar keine Sorgen, nur die ganzen irritierenden und allergenen Duftstoffe.

Glycerin ist ein Feuchtigkeitsbinder, das heißt, es bindet Wasser. Angenommen du würdest dir reines Glycerin ins Gesicht schmieren, auf die trockene Haut und ganz ohne Creme darüber oder darunter, und du würdest dann einen ausgedehnten Spaziergang von 12 Stunden durch die Mojave-Wüste machen, dann würde das Glycerin deiner Haut Feuchtigkeit entziehen. Es kriegt ja keine andere.

Aber in dem Augenblick, in dem das Glycerin in Gegenwart von Wasser eingesetzt wird, braucht es keine Feuchtigkeit aus der Haut zu ziehen - es bindet die vorhandene aus der Creme und hält sie in der obersten Hautschicht fest. Das bedeutet, Glycerin spendet der Haut Feuchtigkeit, wenn man es nicht pur verwendet, sondern in Kombination mit Wasser.

Dein Produkt hat als ersten Inhaltsstoff Wasser.

Ich persönlich würde es trotzdem nicht verwenden, aber eben wegen der Duftstoffe.

Hallo, meiner Meinung nach hat soviel Chemie nix auf dem Kopf zu suchen. Und auch nicht im Abfluss, wenn du dir das nächste Mal deine Haare wäscht.

Wenn dein Haar dadurch austrocknet, musst du dir das Zeug immer wieder kaufen, da klingeln die Kassen der Hersteller.

Hallo,

so wie ich von dir Aqua lese, solltest du damit und einigen Tensiden verbleiben.

Dein Kopf ist keine Chemieküche, von der du keine Ahnung hast.

Alternativ wollen alle nur dein Bestes.

Grüße

Jens

Stell doch bitte mal die kompletten Inhaltsstoffe hier ein. Dann können wir hier mehr sagen.

Glyzerin entzieht aber immer Feuchtigkeit bei längerer Anwendung

International list of ingredients (INCI): Aqua, aloe barbadensis leaf extract*, glycerin**, glyceryl caprylate, melissa officinalis leaf extract*, mentha piperita leaf extract*, citrus aurantium dulcis peel oil*, hydrolyzed corn starch, beta vulgaris extract, magnolia officinalis bark extract, distearoylethyl dimonium chlorid, cetearyl alcohol, polyglyceryl-4 caprate, limonene. (* = ingredient from Organic Farming, ** = made using organic ingredients)

0
@halloo300

Dankeschön, ich denke, dass Wasser in die Haare sprühen weder Schaden noch Nutzen hat. Da noch einige pflegende Substanzen und Öle enthalten sind, wird es nicht so stark Feuchtigkeit entziehen.

1

Was möchtest Du wissen?