Hat dein Ausbilder im Betrieb keine Prüfungsvorbereitung gemacht? Wende dich an die für dich zuständige Person und bitte um Unterstützung.

Auch wird eigentlich in der Berufsschule schon frühzeitig mit der Vorbereitung begonnen.

...zur Antwort

Ich kann dir gerne Bildungsträger in Berlin nennen.

Nur als Hinweis, Bürokauffrau gibt es unter dieser Bezeichnung seit einigen Jahren nicht mehr. Die Umschulung wäre zur Kauffrau für Büromanagement. Dieser Beruf ist höherwertiger als die frühere Bürokauffrau.

Die Bildungsträger sende ich dir bei Interesse gerne per PN. Danach wird der Kontakt wieder gelöscht.

...zur Antwort

Es kann zu heiß sein, oder verwendest du Weichspüler oder flüssiges Waschmittel?

Pulver, ohne Weichspüler und nicht zu heiß, dass sollte das nicht passieren.

...zur Antwort
Finde ich hässlich (bin w)

Vor allem, wenn die Boxershorts sichtbar sind.

Kariert ist zwar das kleinste Problem, dennoch finde ich einfarbige, Retro oder Trunk Shorts um einiges besser.

Auch diese sollten von der Hose verdeckt getragen werden.

...zur Antwort

Hast du tatsächlich eine Tönung oder eine Haarfarbe verwendet?

Bei Tönung, ist das häufige Händewaschen ausreichend, bei Haarfarbe wird es ein paar Tage dauern, geht aber von der Haut bald weg.

...zur Antwort
Chronische Kopfhautentzündung - was tun?

Hallo zusammen,

ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand das komplett durchliest und eventuell einen Tipp für mich hat. Bevor solche Antworten wie „Geh zum Arzt“ kommen: Ich bin seit 3 Monaten damit bei mehreren Ärzten (Hautarzt, Hausarzt, Frauenarzt, Endokrinologe) in Behandlung und diese sagen selbst, dass sie nicht weiter wissen und mein Zustand äußert ungewöhnlich sei.

Nun zur Situation: Seit 3 Monaten habe ich (weiblich) starke Entzündungen auf der Kopfhaut mit Eiter, teilweise mehrere ganz nah nebeneinander. Diese tun so dermaßen weh, dass ich keine Haarspange tragen kann, die Stelle nicht berühren kann oder den Kopf aufs Kissen legen kann. Danach Jucken die Stellen ganz schrecklich. Ich hatte übrigens nie Probleme mit Pickeln oder Akne (höchstens mal 1-2 Pickel in jungen Jahren, hab sehr sensible eher trockenere Haut). Zu den Eiterpickeln auf dem Kopf kommt extrem schlimmer Haarausfall: Manchmal mehrere hunderte Haare am Tag - ich zähle, die Haare hängen einfach an den Spitzen lose raus, ich kann sie rausziehen. Nach dem Schlafen finde ich extrem viele Haare im Bett und auf dem Kissen, das hatte ich noch nie in meinem Leben. An den Klamotten und Möbeln hängen auch unnormal viele Haare von mir. Ich kann kaum etwas über den Kopf ziehen oder meinen Kopf ablegen ohne Haare zu verlieren.

Überall wo die Pickel auftreten, fallen logischerweise die Haare in Mengen aus. Wenn ich richtig bürsten würde, hätte ich vermutlich noch sehr viel weniger Haar. Das Haar ist in den 3 Monaten schrecklich ausgedünnt, bestimmt 1/3 weg. Durch die Pickel an den Schläfen habe ich Geheimratsecken bekommen mit 26. Die täglichen Schmerzen und der Haarverlust sind über Monate sehr belastend für die Psyche (auch wenn man sich das ohne betroffen zu sein vermutlich nicht vorstellen kann). Ich erkenne mich selbst nicht mehr im Spiegel leider.

Blut wurde alles schon getestet (alles gut), Allergien auch. Mehrere Abstriche vom Kopf gemacht (kam nichts bei raus). Schilddrüse okay, Eisen und Vitamine alles super. Hormone passen nicht, da ich eine Krankheit habe. Das hat aber nichts mit dem Kopf zutun. Behandelt wurde von innen und außen schon mit Kortison, hat gar nicht geholfen. Ceterizin hatte ich auch genommen, half nichts. Habe mehrere Wochen medizinische Shampoos wie Terzolin und Ketozilin (oder so ähnlich) sowie Baby Shampoo und Octanisan waschlotion benutzt. Nix hilft. Trinke keinen Alkohol, rauche nicht, nehme auch sonst keine Drogen. Ernährung ausgewogen. Das einzige, was ich sonst noch habe ist eine Milbenallergie, aber daher werden die Entzündungen nicht kommen.

Ich bin mehrmals die Woche bei Ärzten und war schon in der Notaufnahme, niemand kann helfen. Es ist wirklich sehr deprimierend, besonders mit den Schmerzen und diese monatelange Unklarheit :( hat jemand ähnliche Erfahrungen und vielleicht noch einen letzten Rat? Wo kommt der Mist her? Wechsle jetzt auch den Hautarzt, weil meiner sich leider keine Zeit für mich nimmt und schon genervt wirkt. Vielleicht hat ein neuer Arzt nochmal andere Ideen. Heilpraktiker möchte ich auch testen, würde alles versuchen, damit ich wieder gesund und glücklich werde! Zur Info: seit den 3 Monaten hat sich der Zustand 0 gebessert, gar nicht.

Haarspray oder Ähnliches verwende ich gar nicht, ich benutze nichts außer mildes Shampoo.

Auf dem Foto kann man die entzündeten Stellen gut erkennen.

...zur Frage

Wurde schon eine Blutuntersuchung gemacht um einen eventuellen Mangel festzustellen?

Auch kann eine Nahrungsumstellung manchmal hilfreich sein. Anti entzündliche Lebensmittel können Linderung verschaffen. Das ist aber NICHT in 2 Wochen zu schaffen.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Wenn du deinen Schulabschluss hast, meistens nach der 10 Klasse, kannst du eine Ausbildung beginnen. In der Regel ist man dann 16 Jahre.

Im KFZ Bereich gibt es unterschiedliche Ausbildungen, meistens dauern sie 3 Jahre. Während der 3-jährigen Ausbildung erhältst du eine Ausbildungsvergütung.

...zur Antwort

Gute Elektrikersind Goldstaub, daher lohnt es sich!

...zur Antwort