Würde es Euch stören in eine Wohnung zu ziehen in der jemand gestorben ist?

11 Antworten

Du wirst die Wohnung ja sicher anders einrichten. Leg doch einen Teppich über "diese Stelle" - wenigstens für den Anfang. Wenn dir die Wohnung sonst so gut gefällt, schnapp sie dir! Mit der Zeit verblasst dieses Geschehen ganz sicherlich, denn du kanntest den Verstorbenen ja gar nicht.

Es ist immer besser, wenn man nicht weiß was vorher in seinen eigenen vier Wänden los was. Aber jetzt wo du es weißt, hilft wohl nichts als sich damit abfinden. Dem Haus macht das nichts aus, höchstens dir. Wenn du damit überhaupt nicht klar kommst ziehst du halt nicht ein, aber ändern tut das an einer schönen Wohnung überhaupt nichts.

Es ist natürlich nie auszuschließen dass so etwas in einer Wohnung passiert ist. Aber wenn ich es wüsste, wäre mir sicher auch unwohl. Vielleicht hilft es dir, eine Art Reinigungsritual durchzuführen - gibt es sicher Anleitungen dazu im Netz oder du engagierst einen Schamanen der sowas macht. Ob das wirklich mehr Effekt hat als die Beruhigung der eigenen Nerven weiß ich nicht - aber das ist ja der Effekt den man haben will.

Mich stört nicht der Gedanke an einen "Geist" der dort geblieben sein könnte,ich hätte nur dieses Bild vor Augen,da die Mieterin mir ja nun alles genau erzählt hat.

0

Wasserschaden Wohnung unter mir, Schadenursache kann nicht ermittelt werden.Wer zahlt?

Ich bin Eigentümer einer Etagenwohnung . Die Mieterin der unter mir gelegenen Wohnung hat einen ca. 30 - 50 cm langen schmalen dunklen Streifen an der Decke ihres Badezimmers ( welches sich genau baugleich unter meinem Badezimmer befindet ) , bzw. Sie hatte . Ich habe lediglich ein Foto diese Streifens gesehen . Zur Ermittlung der Schadensursache schickte die Hausverwaltung eine Sanitärfirma zu mir und zur Mieterin unter mir .Der Hausverwalter unserer Eigentümergemeinschaft meinte er benötige die Suchkostenrechnung zur Abrechnung mit der Gebäudeversicherung . Bei mir konnte aber kein nachlaufendes Wasser entdeckt werden und es war überall alles trocken . Ich habe auch vorher keinen Eimer Wasser umgestoßen o.ä. und die Leitungen der Waschmaschine unter der Bewanne sind auch alle dicht . Der Schaden bei der Mieterin war zu diesem Zeitpunkt bereits übergestrichen . Die Gebäudeversicherung zahlt diese Suchkosten nicht, weil kein versicherter Schaden vorliegt (Rohrbruch o.ä.) Die Mieterin hat ihr Bad zwischenzeitlich komplett saniert mit neuen Fliesen und allem drum und dran . Im Zuge dessen wurde auch der gerinfügige Wasserschaden behoben. Eine anteilige Rechnung hierfür liegt vor , die von der Hausverwaltung an die Gebäudeversicherung weitergeleitet wurde . Ich gehe davon aus, daß die Versicherung diese ebenso wenig ausgleichen wird wie sie die Suchkostenrechnung nicht zahlte . Wer hat ähnliches erlebt und wie ging diese Sache letztlich aus ? Wer muss und / oder musste zahlen ?

...zur Frage

Kann der Sohn den Mietvertrag der Mutter übernehmen, wenn sie auszieht?

Ich wohne seit September 1994 in einer Mietwohnung: Mein 1995 geborener Sohn hat bis Dezember 2016 gemeinsam mit mir in der Wohnung gelebt, hat jetzt seitdem nebenher ein Zimmer im Personalwohnheim, ist aber noch regelmäßig bei mir in der Wohnung und hat auch noch einen Großteil seiner Möbel hier in meiner Wohnung stehen. Ich möchte in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen ausziehen(Herzprobleme, Wohnung im Dachgeschoß ohne Aufzug). Mein Sohn ist aber weiterhin mit 2. Wohnsitz hier in meiner Wohnung gemeldet. Mein Sohn möchte in der Mietwohnung bleiben, wenn ich ausziehe, da er im nächsten Jahr Examen macht und viel lernen muss, das ist in seinem Zimmer im Wohnheim nicht ausreichend möglich. Außerdem muss er dort sofort nach dem Examen ausziehen, müsste also während des Examens zusätzlich auf Wohnungssuche gehen. Darf er in der Wohnung bleiben, ohne dass der Vermieter die Miete sofort erhöht? Kann ich verlangen, dass mein Sohn in den Mietvertrag aufgenommen wird? Kann der Vermieter von meinem Sohn verlangen, aus der Mietwohnung auszuziehen?

Ich überlege, ob ich weiterhin Mieterin bleibe und auch die Miete weiter vom üblichen Konto überweise. Es dürfte nur so sein, dass andere Hausbewohner das dann bei der Hausverwaltung "petzen" würden. Ich kann ja mehrere Wohnungen gemietet haben und mich nur in einer anmelden, so dass dieZweitwohnungssteuer wegfällt - oder geht das nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?