WS 2812B Parallelschaltung Lauflicht effekt?

1 Antwort

Theoretisch ja. Das geht so.

Problem wird die Adressierung. Wenn Du 30 LEDs / m hast, sind das bei 5m 150LEDs. Wenn du jetzt einen Controller passend zu dem 5m-Streifen hast, adressiert der die 150 LEDs. Danach fängt sein Protokoll wahrscheinlich von vorne an. Somit spricht er nur die ersten 150 LEDs an. Du brauchst also einen Controller, der auch die restlichen 300 LEDs ansteuern kann. Also beim übertragen die Werte für gesamt 450 LEDs sendet.

1

Ich habe die 60 LED/m (15 m=900 LED´s) und besitze den Diamex LED Player T... mit dem Kann ich die Anzahl der LED´s einstellen. In der beschreibung steht "Maximale LED-Anzahl: 1024 Leuchtdioden". Mein Netzteil hat 5V 60A. Also sollte mein Vorhaben doch funktionieren oder? :)

Bitte noch eine Bestätigung.

Danke dir

0
28
@MauricePutinas

Ja, dann sollte es gehen. Plus und Minus kann getrennt eingespeist werden. Datenleitung vom Ende des 1. Strip an den Anfang des 2. Strip usw...

Würde Plus und Minus an jedem Strip von beiden Seiten einspeisen. Wegen dem Spannungsfall der Leiterbahnwiderstände bei 15m. Das Ende könnte sonst ggf schon etwas dunkler sein...

1
1
@RareDevil

Ok. Jetzt habe ich noch ein paar Fragen... Wenn ich einen der 5m Strips in 5 x 1m zurecht schneiden muss aufgrund Dekorativer Zwecke ( Fünf Wand Regale Übereinander beleuchten), reicht es, wenn ich diese in Serie verbinde (Über einfache 3 Pin Verlängerungs- Verbinder) oder wäre es sinnvoll, wenn ich auch jedes Extra Stück einspeise?

und wofür genau sie diese "LED Verstärker"? Brauch in die? Könnte ich damit die 15m in "Reihe" betreiben?

Vielen Dank für deine Hilfe

0
28
@MauricePutinas

Die getrennten Stücke kannst Du schon in Reihe mit Verbindern schalten, würde aber trotzdem spätestens nach 5m die Versorgung neu einspeisen. Die letzten LEDs werden dunkler und die komplette Last muss über den ersten Pin, wenn das alles nur hintereinander geschaltet ist. Das ist gleichzeitig nicht nur Spannungsverlust, sondern auch die Gefah, das der Anfang überlastet wird und Leiterbahnen wegschmelzen, weil die zu heiß werden. Die Verstärker denke ich (kenne ich jetzt nicht) werden wohl für die normalen RGB sein, die ja pro Farbe eine eigene Einspeisung haben und die Helligkeit mit PWM gesteuert wird. Die kann man nicht einfach mit einer neuen Quelle einspeisen, sondern das PWM-Signal muss verstärkt werden. Die ws2812b haben ja statt jeder Farbe eine Datenleitung. Da reicht es, die Versorgung wieder einzuspeisen.

2

LED Streifen Volt und Ampere wieviel?

Guten Tag,

also, ich hab mir einen LED Strip Controller bestellt, von hinten kommt das Netzteil dran, soweit so gut, jedoch können an diesen LED Strip Controller bis zu 3 LED Stripes angeschlossen werden, und dazu hab ich jetzt ne Frage. Derzeit betreibe ich in meinem Zimmer insgesamt 5LED Streifen über ein seperates Netzteil, wenn der Controller dazwischenhängt werde ich wohl nur ein Netzteil dafür benötigen. Ein Netzteil gibt ca. 2A und 12V aus, ich möchte 2LED Stripes über den Controller betreiben, also würden doch 12V mit 4A reichen oder benötige ich mehr Volt, wenn nicht warum benötige ich nicht mehr Volt? Ich weiß zwar dass Volt die Spannung ist, und A die Leistung aber so genau hab ich das noch nicht verstanden^^. Und wie wäre das bei 3LED Streifen 12V und 6Ampere? Oder doch mehr Volt, wie kann ich das berechnen wieviel Volt ich brauche? I dont know vielleicht bin ich ja zu dumm um das zu kapieren, wäre aber nett wenn es jemand erklären könnte.

Danke im Vorraus! FileHacker

...zur Frage

Gibt es LED-Stripes für Randsteine im Outdoorbereich?

Hallo liebe Community,

Ich wollte für meine Eltern eine Effekt-Beleuchtung für deren Terrasse installieren. Dabei hatte ich an einen LED-Streifen am Randstein gedacht. Weiß jemand, ob es solche Streifen gibt und wie man diese bestmöglich befestigen kann? Es handelt sich bei den Steinen um herkömmliche rote Rechtecksteine. Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Brumm- Störgeräusche bei Verstärker mit LED-Controller (PWM)?

Guten Tag,

Ich habe mir meine eigenen Festival Musikbox zusammengeschraubt mit einem 12V Verstärker für eine Autobatterie. Nun habe ich auf der Unterseite einen RGB LED Streifen befestigt. Alles schön und gut, aber da gibt es ein Problem. Immer wenn ich die LEDs dimme oder eben der Controller ein Programm mit gedimmter Farbe abespielt gibt der Verstärker ein Rauschen (Störsignal) wieder. Dies ist zurückzuführen, da der Controller mit PWM arbeitet. Sobald eine Farbe ganz leuchtet (nicht pwmoduliert wird ist das Störgeräusch weg) Da ich Azubi im Elektrobereich bin kann ich etwas genauer darauf eingehen: Der Verstärker hat für die Lautsprecher(Ausgang) einen 6V "Ground" um maximalen Amplitudenberech für 12V herstellen zu können. Am Oszilloskop die Versorgungsspannung gemessen haut der Controller ein ca. 400hz (je nach Dimmstufe) schnelles Belastungssignal auf die Versorgungsspannung. Dies gibt der Verstärker wieder weil diese Stör-spitzen (ca 50-100mV) zu seinem "Ground" gehören. Dreht man die Musik lauter bleibt das Störsignal somit logischerweise gleich laut. Dazu zu erwähnen ist, dass der Controller und der Verstärker Parallel an der 12V Versorgung liegen. Sind die Spannungsversorgungen getrennt, ist das Problem weg. Aber ich möchte aus platztechnischen Gründen nur eine Autobatterie anschließen. Jetzt zu meiner Frage: Wie bekomme ich dieses störende Belastungssignal von der Hauptspannung runter, dass der Verstärker eine saubere 12V Spannung bekommt? Entstörfilter oder Bandsperre? Ich bin ratlos. Durch einen großen Kondensator wird das Störsignal (Belastungssignal) minimal gedämpft (kann dies nur vom hören beurteilen). Bitte um fachlichen Rat :)

...zur Frage

lötstelle von led stripes mit normalem kleber isolieren?

Hallo, ich bastel mir grad eine pc gehäusebeleuchtung aus ledstripes einem kabel und dem led controller + netzteil, und hab jetzt das kabel an die led stripe gelötet aber würde jetzt gerne die lötstelken, 4 nebeneinander auf 1cm breitem streifen, vor äußeren einflüssen und z.B. abbrechen schützen und hatte die idee einfach kleber drüber zu machen, ledstripe läuft glaub ich auf 12v oder so jedenfalls nicht sehr viel. Kann ich das bedenkenlos machen oder könnte das später im betrieb anfangen zu brennen, etc ?

...zur Frage

Parallelschaltung KSQ?

Hi,

Wenn ich mehrere KSQ-LED Reihenschaltungen an eine Spanungsquelle anschließe, und die Reihenschaltungen parallel schalte, wie berechne ich dann strom und spannung?? Gut Strom I1+I2+In also alle ströme der reihenschaltug zusammenzählen. Aber wie ist das mit der Spannung diese stellt sich doch aufgrund der einzelnen KSQs bei jeder Reihenschaltung unterschiedlich ein oder nicht?? Aber dann kann doch die Formel Uges=U1=U2 für die Parallelschaltung nicht gelten oder?? Denn die Spannung muss ja bei konstantem strom für jede reihenschaltung unterschiedlich sein. Wäre cool wenn Ihr mir informativ helfen könntet, danke schonmal im vorraus :)

PS: KSQs habe unterschiedliche Ströme

...zur Frage

Richtiger Akku für LED Stripes

Hy zusammen,ich bin daran mir einen Led Anzug zu basteln. Folgendes sind die Zutaten: - Conrad energy NiMH 2/3 AAA Antriebsakkupack 12 V / 350 mAh Bauform Block Stecksystem Mini-Tamiya Buchse - Kapego XS Pro Controller 12 - 24 V - Flex Strip LED RGB 12 V 5 M

Ich habe also den Akku an den Controller angeschlossen und die LED natürlich auch. Plötzlich fängt der Akku an zu rauchen. Und Licht gabs nicht. Nun denn eventuell Akku defekt. Oder ich hab den falschen Akku gewählt. Jetzt hab ich bei Conrad ein Batterie Pack zusammengestellt mit 10 Batterien a 1.2 V und 2.7 A. Das ganze auch angeschlossen an den Controller und auch diese werden extrem heiss und rauchen plötzlich aber kein Licht. Was verdammt nochmals hab ich denn da falsch gemacht? Wie kann ich die LED mit dem Controller denn per Batterie ansteuern? Oder ist das aus irgend einem Grund nicht möglich?

Weiss echt keinen rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?