Wozu zählt eigentlich der Beruf Friseur: Ist das ein Handwerk oder eine Dienstleistung?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Waschen, Schneiden und noch mehr – Leistungen vom Friseur

Die Tätigkeit der Friseure gehört ohne Zweifel zu den unterschätzten Berufsgruppen. Obwohl ein Friseur ein Handwerker im eigentlichen Sinne bleibt, hat er doch mit der Schaffung einer gewünschten Frisur geradezu eine künstlerische Aufgabe. Der Beruf des Friseur ist spannend, kreativ und hat eine nicht unerhebliche soziale Dimension. Er braucht nicht nur die typischen Fertigkeiten wie Schneiden oder Waschen in seinem Beruf, er muss darüber hinaus auch einen Blick für das Passende oder auch für das Extravagante haben. Ständige Fortbildung bleibt seine erste Pflicht.

Freilich, dabei ist der Friseur als klassischer Dienstleister stets den oftmals außergewöhnlichen Wünschen seiner Kunden verpflichtet, doch ist es sein erworbenes Recht die zu Frisierenden auf besonders grobe Abweichungen hinzuweisen. So sind etwa die allgemeine Physiologie, die Haarfarbe oder die Beschaffenheit der Haare selbst Voraussetzungen für eine gelungene Frisur. Ein guter Friseur kennt die neusten Trends ebenso wie die klassischen, modisch prägenden Linien.

weiter hier:

http://www.dienstleistungen-handwerk.de/leistungen.html

ausbildung,gesellenpruefung, meisterpruefung. das ist das handwerk.

egal ob automechaniker, baecker, maurer,elektriker oder friseur.

mit dienstleistung hat das nichts zu tun.

wuerdest du einen automechaniker als dienstleister betrachten?

Das eine schliesst das andere nicht aus.

Es ist eine Dienstleistung am Kunden, für den Friseur ein handwerk.

Beides.Der Friseurberuf ist ein Handwerk.Der Friseur erbringt eine Dienstleistung.

Was möchtest Du wissen?