Wozu sind diese Doppelgleismagnete 1000/2000 Hz und müssen die neben Signalanlagen aufgebaut werden und mit wie viel Phasen werden die versorgt?

 - (Elektrotechnik, Lokführer, Gleis)  - (Elektrotechnik, Lokführer, Gleis)  - (Elektrotechnik, Lokführer, Gleis)

3 Antworten

Ich nehme an, dass das Signal als, wie wir in der Schweiz sagen, kombiniertes Signal gilt: Einerseits als Hauptsignal, das den 2000 Hz Magnet braucht um bei einem überfahren sofort den Zug zu stellen, und gleichzeitig als Vorsignal das daher den 1000hz Magneten braucht um die Bremskutve für das nächste Hauptsignal auszulösen. Grundsätzlich dürfte höchstens ein Magnet eingeschaltet sein.
Die Magnete haben keine eigene Stromversorgung, sondern sind so bewickelt, dass sie die Energie aus dem entsprechenden Schwingkreis der Lok beeinflussen (resonanz), so dass eine Elektronik angesteuert wird. Früher wars ein Relais:
https://www.flickr.com/gp/r_walther/1aq8M4
Der Magnet wird lediglich bei offenem Signal überbrückt, so dass die Resonanz aufgehoben wird, und keine Beeinflussung stattfindet.

Die sind für die Indusi.

Fährt ein Triebfahrzeug drüber, wird die entsprechende Routine im Fahrzeug ausgelöst.

Zeigt das Signal HALT (HP0) ist der 2000 Hz-Magnet scharf und es gibt eine sofortige Zwangsbremsung.

Ist eine Geschwindigkeitsreduzierung, oder das Signal in Warnstellung ist der 1000 Hz-Magnet scharf, muss der Lokführer die Wachsamkeitstaste bedienen und innerhalb einer bestimmten Zeit auf die geforderte Geschwindigkeit abbremsen. Macht er das nicht gibt es auch eine Zwangsbremsung.

in ca. 100 m Entfernung ist ein Bahnübergang ist das z.B. der Grund für die Aufstellung ?

0
@Middlemen

Nein, die "Magnete" liegen an allen Signalen auf Strecken, wo Indusi ist.

0

Indusi ist nicht mehr die aktuelle Bezeichnung. Heute nutzt man nur noch die Bezeichnung PZB was für Punktförmige zugbeinflussung steht

0
@Nicolive2013

INDUSI kriegst du aber nicht aus "alten" Lokführern raus. Genauso wie noch die meisten Leute Schraubenzieher sagen, anstatt Schraubendreher.

1

Diese sind für das Sicherheitssystem notwendig

Diese sind an jedem Signal angebracht und dienen dazu einen zug anzuhalten wenn das dieser nicht die Sifa betätigt bei der überfahren des Vorsignals

Wie viel Phasen oder Adern hat kann ich so nicht sagen

ich vermute, 4 aktive Leiter (2 für jeden Schwingkreis, bei zwei Schwingkreisen (1000 Hz und 2000 Hz)) und Schutzleiter für PE-Kontakt, sicher bin ich mir aber nicht

0

Sifa hat nichts mit Signalen zu tun. Die Sifa überwacht den Lokführer. Er muss sie in vorgegebenen Intervallen betätigen. Was du meinst ist die Indusi

0
@XObelixxxx

Erstmal nachdenken, wenn die Sifa nicht nach dem Gleismagneten gedrückt wird, schaltet am nächsten Signal die PZB auf halt!

1
@Nicolive2013

Trotzdem hat die Sifa nichts mit den Signalen zu tun, sondern wird nur dafür Entwendet. Was machst du auf ner Strecke wo 10km keine Signale kommen?. Aufstehen und Rollen lassen?.

Desweiteren gibt es ne Extra Taste für die PZB "Wachsamkeitstaste", die Sifa ist nicht nur ein Knopf...

0

Was möchtest Du wissen?