Wozu gibt es Frauenparkplätze

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Eigentlich gibt es garkeine Frauenparkplätze. Diese sind rein rechtlich gesehen nur ein Service der Pakplatzbetreiber um Frauen nicht der Gefahr von Übergriffen auszusetzen.

Der Betreiber oder auch das Ordnungsamt können jedoch einen Mann der auf einem Frauenparkplatz parkt nicht verwarnen oder abschleppen. Mann sollte es jedoch vermeiden als Mann dort zu parken rein aus Respekt.

Aber kann der Betreiber eines Parkhauses nicht sagen "Du Parkst da, wo du nicht parken darfst! Deshalb schleppen wir dich ab"?

0
@Kuschelruschel

Das kann er schon aber dann auf seine Kosten... Ein Frauenparkplatz ist laut StVO kein rechtlich anerkannter Sonderparkplatz wie z.B. eine Behindertenparkplatz. Somit gelten hier keine Sonderrechte und der Parkplatz kann von jedem genutzt werden.

0
@Kuschelruschel

können sie aufgrund des Hausrechts und ihren AGB die man mit einstellen des Fahrzeuges akzeptierst. das Abschleppen auf (wie bereit schon erwähnt ihre Kosten), könnten sie dann allerdings dem verursacher wiederrum in rechnung stellen und dies zivilrechtlich auch einklagen.

grüße

0
@Evolvel

Wie weit gehen da die Möglichkeiten des Betreibers des Parkplatzes / -hauses? Könnte der Betreiber auch in die AGBs aufnehmen, dass nur Blondinen auf gewissen Parkplätzen parken dürfen?Und Hausrecht? Was ist damit gemeint? Ich kenne das nur von Diskotheken. Da habe ich das erste mal davon gehört. Ich habe allerdings noch nie etwas davon gehört, dass Türsteher zum Beispiel Frauen einlassen dürfen (zum Beispiel weil drinnen Frauenmangel besteht) und Männer allgemein draußen bleiben lassen können. Ich habe in einer Diskothek auch noch nie irgendwo AGBs aushängen sehen. Aber ich will nicht zu weit vom Thema abweichen...

0

Der Gleichbehandlungsgrundsatz des Art. § GG greift hier ebenso wenig wie der Emanzipationsgedanke, weil mit diesem Schild schlicht kein Rechtsanspruch verbunden ist.

Wenn es andere Parkplätze gibt, kann man den moralischen Aspekt wegen der objektiv höheren Gefahrenabwehr anerkennen.

Oder er humorvoll nehmen: Ein Witzbold in unserem Medimarkt hatte das Schild "Frauenparkplatz" handschriftlich ergänzt: Hier können sie auch ihren Wagen abstellen

Frauenparkplätze werden meistens mehr durch Kameras überwacht und liegen häufiger auch näher an den Ausgängen. Das liegt nicht an Vorurteilen, sondern dient ausschließlich der Sicherheit um Überfälle etc zu vermeiden.

ganz einfach

Frauenparkplätze sind in Parkhäusern, Tiefgaragen und auf Parkplätzen besonders gekennzeichnete und ausgewiesene Stellplätze bzw. Parkstände für die Nutzung durch Frauen. Sie sind meist näher an Fluchtwegen und Ausgängen oder im Aufnahmebereich von Kameras gelegen und sollen so die Sicherheit von Frauen erhöhen. Hintergrund ist die Annahme, dass in Parkhäusern und Tiefgaragen überdurchschnittlich viele Frauen sexuellen Übergriffen zum Opfer fallen.

quelle:wikipedia

liebste grüße regenbogentau

Da gibts keine Vermutungen anzustellen denn die Gründe sind klar definiert: Frauen werden schneller Opfer von Überfällen usw. und darum sind Frauenparkplätze immer nahe am Ein- oder Ausgang und besser Video überwacht.

Frauenparkplätze schützen Männer (bzw. deren Autos) vor den Einparkversuchen der Frauen. Und zur Belohnung dafür, dass sich die Frauen wie die Schafe zusammentreiben lassen und sich die Autos gegenseitig zu Schrott fahren, dürfen sie etwas näher am Ausgang parken. - Alle anderen Erklährungen sind vorgeschobene Ausreden um politisch korrekt zu sein.Frauenparkplätze schützen Männer (bzw. deren Autos) vor den Einparkversuchen der Frauen. Und zur Belohnung dafür, dass sich die Frauen wie die Schafe zusammentreiben lassen und sich die Autos gegenseitig zu Schrott fahren, dürfen sie etwas näher am Ausgang parken. - Alle anderen Erklährungen sind vorgeschobene Ausreden um politisch korrekt zu sein. Mit dem Grundgesetz hat das alles jeden Falls nichts zu tun.

ich denke mal , wenn wir frauen einen großeinkauf machen können wir es nicht so weit tragen darum nah beim eingang und oder mutter mit kind ...kinder können schnell quengelig werden oder sind noch so klein das sie so weit noch nicht laufen können ....also diese beiden sachen könnte ich mir duraus vorstellen ....oder aber weil man meint frauen sind nicht die besten autofahrer ...das die leute einfach angst vor blechschäden haben ^^

Nicht dein Ernst, oder? Und wenn Männer sich vielleicht in die Familienarbeit einklinken und mit Kindern einkaufen? Im Zeitalter des Erziehungsurlaubs für Männer soll das vorkommen.

Und auch Frauen können unfallfrei einparken.

So eine Äußerung von einer Frau, da fehlen mir die Worte.

0

frauen parkplätze sind da zu da das frauen nicht weit zum auto laufen müssen da sie einen angreifer mehr zu opfer fallen könnten als männer.Das dient alleine zum schutz der fau und der besseren überwachung.

eigentlich ja nur weil wenn es dunkel ist dass es die frauen nicht so weit zum auto haben es kann ja immer mal sein das da n mann ausm gebüsch gesprungen kommt.. it eig ne gute anschaffung aber muss jeder für sich wissen ob er gebrauch damit macht. früher dachte ich immer wegen den vielen einkaufstüten xD

Weil wir Männer Frauen lieben und respektieren. Früher haben wir unsere Mäntel in Pfützen geworfen, damit Frauen trockenen Fußes darüber kamen............

die sind in parkhäusern meist dicht am ausgang zwecks sicherheit!

Frauen sind nunmal weitaus stärker von Überfällen und Vergewaltigungen bedroht als Männer. Deshalb hat man Frauenparkplätze eingerichtet, die nahe am Ausgang liegen und oft auch videoüberwacht sind.

Verrate und doch mal, was deine Vermutung ist.

Meine Vermutung ging in genau die Richtung: Entweder wegen der Überfallanfälligkeit oder, damit sie die fetten Einkaufstaschen nicht so weit schleppen müssen.

Meine Meinung: In der heutigen Zeit spielt die körperliche Stärke eine untergeordnete Rolle. Selbst wenn der Angreifer Kung-Fu könnte, würde ein kleines Messer oder Pfefferspray in der Handtasche schon ausreichen, um den Gegenüber mehr schaden zu können als der Frau oder zumindest wird es ihn ausreichend abschrecken. Desweiteren sollte die Kameraüberwachung nicht vernachlässigt werden und es sollte immer richtig hell auf Parkplätzen und in Parkhäusern sein.

Vergewaltigung - das gebe ich zu - zielt natürlich in annähernd 100% aller Fälle auf Frauen. Das bedeutet aber nicht, dass auch Männer überfallen werden, zum Beispiel als Raubüberfall. Ok, das steht in einem geringeren Verhältnis, aber immerhin...

Im Prinzip kann ich gar keine rationale Begründung geben, warum Frauenparkplätze abgeschafft werden sollten. Es ist eher ein Gefühl der Ungerechtigkeit, wo doch so viele Frauen von Gleichstellung sprechen.Ich meine, was passiert als nächstes? Werden in Skinhead-Vierteln Ausländerparkplätze geschaffen oder in Ausländersiedlungen Skinhead-Parkplätze? Dann würden doch auch alle aufschreien!

0
@Suboptimierer

PS:Ich habe es schon bei einer ähnlichen Frage geschrieben, aber hier nochmal der Vollständigkeit halber:

Ich finde, eigentlich dürfte es gar keine geschlechtsspezifischen Statistiken geben. Das Ergebnis kann einfach nur als diskriminierend gewertet werden, wenn daraus Schlüsse gezogen oder Handlungen abgeleitet werden. Genauso hat es sich (zum Glück) durchgesetzt, dass in den Medien die Abstammung der Straftäter nicht erwähnt werden darf (Ausländer oder nicht) und eine Statistik dürfte nie an die Öffentlichkeit kommen.

0

Das hat nichts mit Diskriminierung zu tun,es geht um Sicherheit!

Frauenparkplätze sind immer sehr nahe an Notausgängen und Kameras, dass soll bei sex. Übergriffen helfen.

Was möchtest Du wissen?