Worin liegt der Unterschied zwisschen gerichteten und ungerichteten Hypothesen?

3 Antworten

eigentlich heisst die H0 nullhypothese, weil sie von einem unterschied = 0 ausgeht. für eure beispiele wären die H0:

  • reaktionszeit ohne alkohol (r1) = reaktionszeit unter alkoholeinfluss (r2) oder anders formuliert: r1 - r2 = 0
  • der sack enthält genau 20.000 reiskörner oder anders formuliert: anzahl körner im sack - 20.000 = 0

gerichtet/ ungerichtet kann nur die H1 (alternativhypothese) sein. stellt man eine gerichtete hypothese (H1) auf z.b. "es sind mehr als 20.000 körner im sack", kann man die H1 nur annehmen, wenn signifikant mehr als 20.000 körner vorhanden sind, und die H0 wird nicht zurückgewiesen, wenn genau 20.000 oder weniger körner vorhanden sind. dito beim verkehrsbeispiel: gleichbleibende reaktionszeit -> H0 wird beibehalten. wie H1 aussieht, hattet ihr bei diesem beispiel nicht formuliert. jedoch wird niemals, wenn etwas gleich bleibt (es den unterschied 0 ergibt), die H1 angenommen, sondern immer die nullhypothese beibehalten.

Gar nicht so schwer.

Vereinfacht dargestellt könnte man einfach sagen, dass eine gerichtete Hypothese immer behauptet, dass es "mehr" oder "weniger" ist. Du könntest zum Beispiel über einen Sack Reis sagen: Da sind mindestens 20.000Reiskörner drinnen. Das wäre gerichtet, weil du sagst: 20.000 oder mehr. Die Hypothese geht nur nach oben und ist deshalb gerichtet.

Eine ungerichtete Hypothese geht nach oben und unten gleichzeitig. Zum Beispiel: "Alkoholkonsum verändert die Reaktionszeit im Straßenverkehr". Dann könnte die Reaktionszeit sich verschlechtern oder aber auch verbessern. Man untersucht also nach oben und unten.

Das bedeutet dann bei gerichtet (Beispiel Reiskörner): Ich stelle die Hypothese auf es sind mehr als 20.000 Reiskörner im Sacke. Ho Hypothese ... wenn mehr Reiskörner drin sind gilt die Ho und wenn weniher drin wären die H1?

0
@GreenPepper73

Ja genau. Beim Straßenverkehr hättest du bei erhöhter Reaktionszeit Ho, bei gleichbleibender H1 und bei erniedrigter wieder Ho. Das ist der Unterschied.

(Im wikipdeia-Eintrag wird es deswegen über Intervalle des Ereignisraumes ausgedrückt.)

0
@BaluDerTanzbaer

H0 und H1 tauschen, dann passt die Antwort.

H0 = Gleihheit

H1 = postulierter Unterschied

0

Kommentar von BaluDerTanzbaer , 29.02.2012 Ja genau. Beim Straßenverkehr hättest du bei erhöhter Reaktionszeit Ho, bei gleichbleibender H1 und bei erniedrigter wieder Ho. Das ist der Unterschied. (Im wikipdeia-Eintrag wird es deswegen über Intervalle des Ereignisraumes ausgedrückt.) Es ist leider genau umgekehrt: H0 beschreibt Gleichheit, H1 postuliert Unterschied nach oben, oder nach unten. H0=Nullhypothese=kein Unterschied posutliert. Ziel einer Hypothesenuntersuchung ist es ja schließlich H0 zu verwerfen!

Was möchtest Du wissen?