Worauf muss man bei der Anschaffung eines Mops- Welpen achten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das du 5000 Euro sparst um die Operationen bezahlen zu können. Besser einen kaufen der eine längere Nase hat und deswegen nicht dem Rassestandart entspricht. Das kommt bei der Zuchtumstellung öfter vor. Bei Züchtern nachfragen.

taigafee 02.10.2012, 08:01

dh für die 5000€. dass möpse mit längerer nase weniger probleme haben, stimmt leider nicht, noch nichtmal die atemprobleme werden dadurch wesentlich besser. beim mops ist es bereits 5 nach 12.

0

Hallo Kleene86,

überlege es Dir genau, ob Du einen Welpen von einem VDH-Züchter kaufen willst. Gerade der VDH war es, der bis vor kurzem eine Nase beim Mops untersagte und so dazu beitrug, kranke Möpse zu züchten. Es ist ein altes Vorurteil, dass nur die Hunde von VDH Züchtern gesund seien. Das ist aber nicht richtig.

Such Dir einen Züchter aus anderen Vereinen aus. Der Züchter sollte auch eine mehrjährige Erfahrung in der Zucht vorweisen und regelmäßige Qualifikationen nachweisen können. Spare Dir den Weg zu sogenannten "Hobbyzüchtern", die sich selbst so bezeichnen.

Beachte bitte beim Kauf eines Mopswelpen, dass Du beide Elterntiere zu Gesicht bekommst. Weiterhin sollte die Nase des Mopswelpen etwas unter der Nasenfalte hervorstehen (auch bei den Elterntieren). So kannst Du wenigstens einschränken, dass Dein Welpen später Probleme mit der Atmung bekommen wird.

Ich habe selbst 3 Möpse und sie sind sportliche Hunde ohne Atemprobleme.

Viel Glück

Der VDH hat tatsächlich bist jetzt eine Verbesserung in der MOPSZucht verhindert und genau das spricht auch dagegen, einen VDH Mops zu kaufen, da diese Züchter das gar nicht wollen, das er freiatmend ist, da kannst du bei Youtube schöne Beiträge zu ansehen.... das bleibt einem selber die Luft weg ! Am besten schaust du mal bei Sportmops oder Retro Mops, die haben Fremdblut eingekreuzt und diese Hunde sind schon mal wesentlich fitter und haben tolle Nasen mit richtigen Nasenlöchtern (immer drauf achten !), längere Beine und lass dir die Untersuchungsergebnisse der Elterntiere zeigen ! Viel GLück, Steffi

darauf, dass du sehr viel geld übrig hast. die atemprobleme sind nur ein kleiner teil von sehr vielen problemen. das neueste, was ich grad gelernt habe, ist, dass die möpse ohne narkose das maul nicht aufkriegen, wodurch vereiterte zähne von tierärzten oft nicht erkannt werden. lies dich mal hier durch das thema mosp/möpse.

wer dir was anderes erzählt, macht werbung für seinen eigenen vermehrerstall.

die zucht soll übrigens vollständig verboten werden. ein münchner tierarzt setzt alles daran und ich bete für ihn und diese armen, verhunsten tiere.

Was möchtest Du wissen?