Woran erkennt man wann ein der,die,das vor einem nomen kommt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

hmm... da Deutsch meine Muttersprache is, hab ich es ja von klein auf gelernt...

Deutsch zu lernen, is aber extrem schwer... und das hier ist einer der Gründe!

ich fürchte, man muss die Genera (also die Geschlechter der Wörter) einfach lernen... zumindest wüsste ich spontan nichts, woran man sich da orientieren kann!

manche Wörter sind einfach männlich... andere weiblich... oder neutral... da gibt es keine Regel... leider...

aber eins ist sicher! im Plural, also der Mehrzahl, verwendet man immer "die" :)

und was ein und eine betrifft... es is das gleiche...

ein = männlich oder neutral

eine = weiblich

tut mir leid, dass ich dir nicht besser fehlen kann :)

PS: ganz gemein ist leider die Tatsache, dass es auch Wörter gibt, die kein festes Geschlecht haben... z.B. Cola... das Cola oder die Cola... geht beides... echt gemein :/ http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Cola

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß man nicht. Deswegen lernt man Deutsche Nomen immer mit dem Artikel zusammen. Das ist auch mit einer der Gründe, warum Deutsch als eine der schwereren Sprachen dieser Welt gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es ist wohl eine Tiefe Mythologie in den Sprachen... Im Spanischen ist "die Sonne" - el Sol männlich und "der Mond" weiblich - la Luna... es gibt noch ähnliche beispiele wo es sich umkehrt...woran du es erkennen kannst ist wohl ein deutsches Rätsel genauso aus welchem Grund die Nomen GROß geschrieben werden und in anderen Sprachen nicht...im Spanischen zum Beispiel nur Die Titel.Oder nach einem Punkt! Oder Städte und Ländernamen... Aber es ist unergründlich an was du es festmachen kanst denn im spanischen, ich schreibe jetzt einfach mal nur klein...heißt es el ninyo (sorry das enye hab ich nicht installiert) und la ninya aber im deutschen sind es zwei verschiedene wörter - der junge und das mädchen... es ist wohl auch etwas poetisches in den sprachen und deutsch und spanisch sind sehr konkrete, harte sprachen anders das castellano was weicher ist da es nicht auf die genaue betonung der silben beharrt...und im englischen ist es ganz einfach alles nur "the" wie ist es eigentlich im schwedischen? Ist schon ne seltsame Sache mit den Sprachen... da sagte dir vor jahren jemand du sollst die wörter groß oder klein schreiben und du hälst dich automaTISCH DARAN oder auch nicht es liegt an dir...hoffe die lektüre ist einigermaßen erheiternd und hilfreich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisafuchs
25.04.2012, 02:49

mein lieber mann. kennst dich ja im spanischen gut aus

0

Hey Lisa, ich habe letztens versucht das einem exchangestudent zu erklären und dabei ist mir aufgefallen...wir deutschen haben da leider keine einheitliche Regel für! Das muss man einfach für die meisten Substantive auswendig lernen - deshalb machen auch viele Immigranten soviele Fehler bei der Artikelwahl, deutsch ist eben alles andere als ne Plansprache :)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisafuchs
25.04.2012, 02:35

ja schade aber auch.

bin aus schweden. und ich persönlich habe da auch meine probleme, ich versuche artikeln fortlaufend auszuweichen und lasse öfters die artikeln weg

0

Im deutschen is das ein wenig komplizeirt da man der, die, das auch nciht auf männlich, weiblich, sache beschränken kann es heißt ja auch die cola oder die tastatur , obwohl es gegenstände sind... es gibt dafür bestimmt eine erklärung.. Aber wenn ich es nicht genau weiß dann sga ichs mir im kopf einfach immer selber und nehme das was am logischsten klingt.. bisher hat ich noch nie probleme bei sowas... aus bei z.b. das drehmoment doer son kram...x'DDDD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt es leider keine wirkliche Regel, man muss das Geschlecht der Nomen auswendig lernen.

obwohl eine (oder zwei?) Regel kenn ich doch:

die Verniedlichung in der Einzahl ( "chen" oder "len" an das Hauptwort angehängt) alsoz.B. Mädchen, Hündchen, Tischlein, Tüchlein, Bettchen.... ist immer sächlich - hat also den Artikel das

bei Nomen, die erkennbar einem Geschlecht zuzuorden sind (der Mann,die Frau, der Herr, die Herrin, der Hund, die Hündin ...) wird wohl auch der dem Geschlecht entsprechende Artikel verwendet.

Plural ist hat immer den bestimmten Artikel die

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisafuchs
25.04.2012, 02:33

ja das mit dem chen. ist schon mal hilfreich.

danke

0

Ich möchte dir eine Webseite vorstellen. Die Seite könnte für die Deutschlernende helfen, die die Artikel und die Nomen spielend, schnell und wirksam zu lernen möchten. Auch für Handy und Tablet perfekt optimiert.

http://der-die-oder-das.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt davon ab, ob das Nomen männlich (maskulin, z.B. der Rasenmäher) oder weiblich (feminin z.B. die Flasche) oder sachlich (Neutrum z.B. das Spielzeug) ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackBudi
25.04.2012, 02:26

Die Hölle ( sehr feminin) ^^

0

Hallo,

vielleicht hilft dir dieser Link etwas:

http://www.young-germany.de/uploads/media/der_die_oder_das_03.pdf

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisafuchs
25.04.2012, 02:46

das hilft mir schon mal , vielen dank

besser als gar nix.

will die deutsche sprache halt perfekt können und dazu muss ich halt sowas auch lernen

0

wenn du mit deutscher sprache aufgewachsen bist dann weiss mans eig, ich mein die mann hört sich ja schäbig an :/ oder das tür, passt einfach nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisafuchs
25.04.2012, 02:24

ich bin aus schweden ,mein freundchen und bin nicht mit der deutschen sprache aufgewachsen

0

Was möchtest Du wissen?