Woran erkennt man Intelligenz?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Verhältnis aus Noten und Aufwand ist durchaus ein brauchbarer erster Hinweis. Tatsächlich ist die Intelligenz der zuverlässigste Vorhersageparameter für Bildungserfolg, den man in der Psychologie hat.

Es gibt darüber hinaus viele verschiedene Listen im Internet, die sagen, wann man eventuell sehr intelligent ("hochbegabt" ) sein könnte. Meine persönliche Meinung von diesen Listen ist, dass sie nicht wirklich aussagekräftig sind. Wenn du zum Beispiel die Liste auf Wikipedia hernimmst, heißt es dort, dass "die meisten Hochbegabten bereits als Kinder entdeckt werden" - und das ist völliger Schwachsinn, denn die meisten Hochbegabten werden überhaupt nicht entdeckt. Sie führen oft ein ganz normales Leben, sind hier und da (aber meist in ganz zufälligen Bereichen) vielleicht mal auffällig aber haben oft nie das Bedürfnis, ihre Intelligenz untersuchen zu lassen.

Es gibt verschiedene Arten von Intelligenz wie emotionale Intelligenz, Strategische Intelligenz, analytische wissenschaftlich begabte Menschen. Dann auch verschiedene Talente, erstaunlich großes Wissen, Fähigkeiten zum schnellen Lernen und schnelle komplizierter Zusammenhänge schnell kapieren.

Es gibt ja noch viel mehr Bereiche, aber die Menschen testen den IQ nur immer anhand von einer Sache, was auch Schade ist

0

An ihren Entscheidungen, die sie treffen. Wissen allein wäre zu wenig. Taten sprechen mehr als Worte!

An gutem logischen Denken, emotionaler Kontrolle und dass man Zusammenschlüsse finden kann.

Woher ich das weiß:Recherche

Für mich haben Noten nicht zwangsläufig etwas mit Intelligenz zu tun. Es sagt nur etwas darüber aus, dass man mit dem Lernstoff klarkommt, sprich oft einfach nur auswendig lernen/merken. Intelligenz ist viel mehr. Taten, Worte und vorausschauende Denkweise

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?